Towards an evolutionary pragmatics of science

Abstract
Fundamentismus und Skeptizismus-Anarchismus sind zwei entgegengesetzte Positionen in der traditionellen Erkenntnistheorie und in der modernen Wissenschaftstheorie. Zwischen ihnen gibt es einen dritten Standpunkt, den Evolutionismus. Beispiele sind zwei neuere Arbeiten von Putnam und Stegmüller . Im Gegensatz zum logisch-statischen Fundamentismus berücksichtigt der Evolutionismus auch dynamische und naturalistische Ansätze. Stegmüller folgend entlehnen wir in der vorliegenden Untersuchung aus der Sprachphilosophie pragmatische Gesichtspunkte, um die logische Syntax und Semantik, die Werkzeuge des Fundamentismus, zu ersetzen. Wir zeigen die Kraft der Pragmatik bei der Behandlung von Problemen wie Erkenntniswachstum, Begriffswechsel, Theorien- und Bedeutungsdynamik, wissenschaftliche Entdeckung und besonders beim Problem der Inkommensurabilität. Unser nicht-fundamentistischer Vorschlag ist ein heuristisches Modell, das auf der modernen genetischen Theorie basiert
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories (categorize this paper)
Options
 Save to my reading list
Follow the author(s)
My bibliography
Export citation
Find it on Scholar
Edit this record
Mark as duplicate
Revision history Request removal from index
 
Download options
PhilPapers Archive


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy on self-archival     Papers currently archived: 13,618
External links
Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library
References found in this work BETA
Rudolf Carnap (1967). The Logical Structure of the World. Berkeley, University of California Press.

View all 26 references

Citations of this work BETA
Frans Gregersen & Simo Køppe (1988). Against Epistemological Relativism. Studies in History and Philosophy of Science Part A 19 (4):447-487.
Similar books and articles
Teodor Dima (1975). The Philosophy of Science in Romania. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 6 (2):355-368.
Dimiter Ginev & Asarja Polikarov (1988). The Scientification of Methodology of Science. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 19 (1):18-27.
Henri Lauener (1971). Wissenschaftstheorie in der Schweiz. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 2 (2):291-317.
Paul Lorenzen (1978). Eine konstruktive Deutung des Dualismus in der Wahrscheinlichkeitstheorie. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 9 (2):256-275.
Holm Tetens (1984). Physik Am Normativen Gängelband? Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 15 (1):142-160.
Manfred Riedel (1979). Die Universalität der europäischen Wissenschaft als begriffs- und wissenschaftsgeschichtliches Problem. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 10 (2):267-287.
S. R. Mikulinskij & M. G. Jaroševskij (1970). Psychologie des wissenschaftlichen Schaffens und Wissenschaftslehre. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 1 (1):83-103.
Atle Måseide (1986). Perspectivity, Intentionality, Reflection. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 17 (1):40-58.
Analytics

Monthly downloads

Added to index

2009-01-28

Total downloads

9 ( #184,432 of 1,692,868 )

Recent downloads (6 months)

1 ( #182,244 of 1,692,868 )

How can I increase my downloads?

My notes
Sign in to use this feature


Discussion
Start a new thread
Order:
There  are no threads in this forum
Nothing in this forum yet.