Die Universalität der europäischen Wissenschaft als begriffs- und wissenschaftsgeschichtliches Problem

Abstract
Dieser Beitrag behandelt das analytische und hermeneutische Problem, das der europäische Wissenschaftsbegriff, seine Freilegung in der Antike und seine Geschichte in Mittelalter und Neuzeit, für das gegenwärtige Konzept der "wissenschaftlichen Revolution" des 17. Jahrhunderts darstellt. Es wird zu zeigen versucht, daß sie im Kern eine Begriffsrevolution impliziert. Der Beitrag untersucht die für den Aufbau der Wissenschaft konstitutive Funktion der Begriffe "Theorie", "Lehre" und "System", denen ein je verschiedener Typus von Wissenschaftseinheiten entspricht, der geschichtlich dem klassisch-griechischen , christlich-mittelalterlichen und neuzeitlichem Wissenschaftsbegriff zugeordnet wird. Die Topik dieser Begriffe und ihre Verschiebungen in der Neuzeit sind der Schlüssel zu einem neuen Verständnis der Wissenschaftsgeschichte, das über die Grenzen bisheriger, an den Naturwissenschaften orientierter, Konzeptualisierungen hinausweist
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories (categorize this paper)
Options
 Save to my reading list
Follow the author(s)
My bibliography
Export citation
Find it on Scholar
Edit this record
Mark as duplicate
Revision history Request removal from index Translate to english
 
Download options
PhilPapers Archive


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy on self-archival     Papers currently archived: 12,703
External links
Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library
References found in this work BETA

No references found.

Citations of this work BETA

No citations found.

Similar books and articles
Lucien Braun (1979). Théorie et histoire de la philosophie. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 10 (2):234-243.
Ansgar Beckermann (1972). Die realistischen Voraussetzungen der Konsenstheorie von J. Habermas. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 3 (1):63-80.
Bohdan Walentynowicz (1972). Wissenschaft der Wissenschaft in Polen. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 3 (1):145-155.
Lothar Prox (1972). Strukturalistische Kunstforschung. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 3 (2):285-297.
Anabella Weismann (1980). Sozialforschung und Quantifizierung. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 11 (2):367-384.
Martin Carrier (1981). Goethes Farbenlehre — ihre Physik und Philosophie. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 12 (2):209-225.
Dimiter Ginev & Asarja Polikarov (1988). The Scientification of Methodology of Science. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 19 (1):18-27.
S. R. Mikulinskij & M. G. Jaroševskij (1970). Psychologie des wissenschaftlichen Schaffens und Wissenschaftslehre. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 1 (1):83-103.
Rodrigo Jokisch (1981). Kraft und Identität. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 12 (2):250-262.
Analytics

Monthly downloads

Added to index

2009-01-28

Total downloads

4 ( #280,207 of 1,413,163 )

Recent downloads (6 months)

1 ( #153,719 of 1,413,163 )

How can I increase my downloads?

My notes
Sign in to use this feature


Discussion
Start a new thread
Order:
There  are no threads in this forum
Nothing in this forum yet.