Die Finalisierungsdebatte oder: Viel Lärm um nichts

Abstract
Der Artikel sucht eine kritische Auseinandersetzung mit der sogenannten Finalisierungsthese. Diese postuliert eine externe Steuerung der Wissenschaft, die "Indienstnahme" der "wissenschaftlichen" durch die "gesellschaftliche Praxis". Schon im Ansatz zeigt die Finalisierungsthese einige gravierende Mängel, die noch gravierender in ihren methodologischen Voraussetzungen - u.a. der Ablehnung der Kausalforschungsmethode - zum Ausdruck kommen. Bei näherer Analyse enthüllt sich die Finalisierungsthese als rein normatives Konzept, als der bloße Anspruch, Wissenschaft könne und solle extern gesteuert werden
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories (categorize this paper)
Options
 Save to my reading list
Follow the author(s)
My bibliography
Export citation
Find it on Scholar
Edit this record
Mark as duplicate
Revision history Request removal from index Translate to english
 
Download options
PhilPapers Archive


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy on self-archival     Papers currently archived: 13,610
External links
Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library
References found in this work BETA

No references found.

Citations of this work BETA

No citations found.

Similar books and articles
S. R. Mikulinskij & M. G. Jaroševskij (1970). Psychologie des wissenschaftlichen Schaffens und Wissenschaftslehre. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 1 (1):83-103.
Dimiter Ginev & Asarja Polikarov (1988). The Scientification of Methodology of Science. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 19 (1):18-27.
Dieter Lorenz (1982). Über die „Realität“ der FitzGerald-Lorentz-Kontraktion. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 13 (2):294-319.
Klaus Jürgen Düsberg (1979). Bemerkung Zum Begriff der „Abgeschlossenen“ Theorie. Journal for General Philosophy of Science 10 (2):358-362.
Henri Lauener (1971). Wissenschaftstheorie in der Schweiz. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 2 (2):291-317.
Lothar Prox (1972). Strukturalistische Kunstforschung. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 3 (2):285-297.
Martin Carrier (1981). Goethes Farbenlehre — ihre Physik und Philosophie. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 12 (2):209-225.
Gernot Böhme (1979). Wie kann es abgeschlossene Theorien geben? Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 10 (2):343-351.
Analytics

Monthly downloads

Added to index

2009-01-28

Total downloads

3 ( #345,781 of 1,692,620 )

Recent downloads (6 months)

1 ( #181,401 of 1,692,620 )

How can I increase my downloads?

My notes
Sign in to use this feature


Discussion
Start a new thread
Order:
There  are no threads in this forum
Nothing in this forum yet.