Ein Vergleich der von Ludwig bzw. Popper vorgeschlagenen Interpretationen der Quantenmechanik

Abstract
Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Interpretationen von Ludwig und Popper werden aufgezeigt. Daß überhaupt Unterschiede festzustellen sind, erscheint zunächst verwunderlich, da zum einen von verschiedenen Autoren eine enge Korrelation zwischen Interpretationen der Quantenmechanik und Wahrscheinlichkeitsinterpretationen behauptet wird, zum anderen aber Ludwigs Chancengewichtungen als propensities im Sinne Poppers interpretiert werden können. Es zeigt sich, daß die Unterschiede in den Interpretationen der Quantenmechanik auf Unterschieden in dem jeweils verwendeten wahrscheinlichkeitstheoretischen Formalismus beruhen, die jedoch für die Möglichkeit, Chancengewichtungen als propensities zu interpretieren, ohne Bedeutung sind
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories (categorize this paper)
Options
 Save to my reading list
Follow the author(s)
My bibliography
Export citation
Find it on Scholar
Edit this record
Mark as duplicate
Revision history Request removal from index Translate to english
 
Download options
PhilPapers Archive


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy on self-archival     Papers currently archived: 13,022
External links
Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library
References found in this work BETA

No references found.

Citations of this work BETA
Similar books and articles
S. R. Mikulinskij & M. G. Jaroševskij (1970). Psychologie des wissenschaftlichen Schaffens und Wissenschaftslehre. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 1 (1):83-103.
Peter Janich (1984). Irrtum oder Methode? Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 15 (1):122-141.
Werner Loh (1984). Vorurteile und Wahn im logisch-mathematischen Grundlagenstreit und Probleme empirischer Begründung. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 15 (2):211-231.
Hans Radermacher (1977). Der Begriff der Theorie in der kantischen und analytischen Philosophie. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 8 (1):63-76.
Ansgar Beckermann (1975). Einige Bemerkungen zur statistischen Kausalitätstheorie von P. Suppes. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 6 (2):292-310.
Anton Leist (1975). Ein Plädoyer für die Beendigung der Suche nach Wahrheitskriterien. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 6 (2):217-234.
Béla Juhos (1970). Die methodologische Symmetrie von Verifikation und Falsifikation. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 1 (1):41-70.
Ursula Wegener (1980). Sind Ludwigs Chancengewichtungen propensities im Sinne Poppers? Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 11 (1):80-85.
Lothar Kanthack & Ursula Wegener (1976). Zum Zusammenhang zwischen Projektionsoperatoren und Eigenschaften. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 7 (2):249-257.
Analytics

Monthly downloads

Added to index

2009-01-28

Total downloads

11 ( #154,703 of 1,410,275 )

Recent downloads (6 months)

1 ( #177,872 of 1,410,275 )

How can I increase my downloads?

My notes
Sign in to use this feature


Discussion
Start a new thread
Order:
There  are no threads in this forum
Nothing in this forum yet.