Search results for 'Blo-Bzaṅ-Dkon-Mchog' (try it on Scholar)

80 found
Sort by:
  1. Blo-bzaṅ-ʼ & Phrin-Las (2010). Duṅ-Dkar Grub Mthaʼ: Mkhas Dbaṅ Duṅ-Dkar Rin-Po-Che Blo-Bzaṅ-ʼphrin-Las Mchog Gi Gsuṅ ʼphags Bod Kyi Grub Mthaʼi Rnam Gźag. [REVIEW] Sera Mey Library.score: 468.0
    No categories
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  2. Blo-bzaṅ-ʼphrin-las (2010). Duṅ-Dkar Grub Mthaʼ: Mkhas Dbaṅ Duṅ-Dkar Rin-Po-Che Blo-Bzaṅ-ʼphrin-Las Mchog Gi Gsuṅ ʼphags Bod Kyi Grub Mthaʼi Rnam Gźag. Sera Mey Library.score: 468.0
    No categories
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  3. Blo-bzaṅ-dkon-mchog, Daniel Cozort & Craig Preston (2003). Buddhist Philosophy: Losang Gönchok's Short Commentary to Jamyang Shayba's Root Text on Tenets. Snow Lion Pubns.score: 204.0
    Skims the cream of Jamyang Shayba's intellect, providing a rare opportunity to sharpen our intellect and expand our view of Buddhist thought.
    Direct download  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  4. Dge-ʼ & dun-blo-bzaṅ (2009). Mkha Paʼi Dbaṅ Po Rje Rta-Nag Dge-ʼdun-Blo-Bzaṅ Gis Mdzad Paʼi Thun Mon Bsdus Grwaʼi Rnam Bśad Legs Pa Bźugs So. [REVIEW]score: 162.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  5. Dge-ʼdun-blo-bzaṅ (2009). Mkha Paʼi Dbaṅ Po Rje Rta-Nag Dge-ʼdun-Blo-Bzaṅ Gis Mdzad Paʼi Thun Mon Bsdus Grwaʼi Rnam Bśad Legs Pa Bźugs So.score: 162.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  6. Bsam-Gtan (2009). Rdo-Rje-ʼchaṅ Chen Po Mi Yi Rnam Par Rol Ba Rje Btsun Bsam-Gtan-Rgya-Mtsho-Dpal-Bzaṅ-Po Mchog Gi Gsuṅ ʼbum. [REVIEW] Si-Khron Dpe Skrun Tshogs Pa; Si-Khron Mi Rigs Dpe Skrun Khaṅ.score: 135.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  7. Blo-Bzaṅ-Bsod-Nams (2007). Blo Gsar la Ñe Bar Kho Ba Bsdus Grwaʼi Rnam Gźag Rigs Lam Mig Byed Ces Bya Ba Bźugs So. Rda-Sa Rigs Lam Slob Gñer Khaṅ Yig Tshaṅ Nas Dpar Skun Źus.score: 57.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  8. Tsoṅ-kha-pa Blo-bzaṅ-grags-pa (1991). The Central Philosophy of Tibet: A Study and Translation of Jey Tsong Khapa's Essence of True Eloquence. Princeton Univ Pr.score: 27.0
    Originally published under the title: Tsong Khapa's Speech of gold in the Essence of true eloquence.
    Direct download  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  9. Blo-Bzaṅ-Chos-Kyi-Ñi-Ma (1984). A Tibetan Eye-View of Indian Philosophy. Munshiram Manoharlal.score: 27.0
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  10. Blo-Bzaṅ-Chos-Kyi-Ñi-Ma (2006). Boloryn Tol'. Admon.score: 27.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  11. Blo-bzaṅ-nor-bu (2006). Grub Mthaʼi Rnam Gźag Gsal Bar Bśad Pa Thub Bstan Rin Po Che Gsal Baʼi Sgron Me Bźugs So. Bod-Ljoṅs Mi Dmaṅs Dpe Skrun Khaṅ.score: 27.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  12. Blo-Bzaṅ-Bsod-Nams (2006). Rtags Rigs Kyi Rnam Gźag la Dpyod Pa Dogs Sloṅ Gsal Baʼi Me Loṅ Źes Bya Ba Bźugs So. Rda-Sa Rigs Lam Slob Gñer Khaṅ Yig Tshaṅ Nas Dpar Skun Źus.score: 27.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  13. Blo-Bzaṅ-Chos-Kyi-Ñi-Ma (2009). The Crystal Mirror of Philosophical Systems: A Tibetan Study of Asian Religious Thought. Wisdom Publicatiaons.score: 27.0
    Indian schools -- Introduction to Tibetan Buddhism -- The Nyingma tradition -- The Kadam tradition -- The Kagyü tradition -- The Shijé tradition -- The Sakya tradition -- The Jonang and minor traditions -- The Geluk tradition 1: Tsongkhapa -- The Geluk tradition 2: Tsongkhapa's successors -- The Geluk tradition 3: the distinctiveness of Geluk -- The Bon tradition -- Chinese traditions 1: non-Buddhist -- Chinese traditions 2: Buddhist -- Central Asian traditions.
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  14. Blo-Bzaṅ-Chos-Grags (2006). Zang Chuan Yin Ming Xue Tong Lun. Qinghai Min Zu Chu Ban She.score: 27.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  15. Guṅ-Thaṅ Dkon-Mchog-Bstan-Paʼ & I.-Sgron-Me (2003). Guṅ-Thaṅ Bstan-Paʼi-Sgron-Meʼi Gsuṅ ʼbum. Mi Rigs Dpe Skrun Khaṅ.score: 27.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  16. Guṅ-Thaṅ Dkon-Mchog-Bstan-Paʼi-Sgron-Me (2003). Guṅ-Thaṅ Bstan-Paʼi-Sgron-Meʼi Gsuṅ ʼbum. Mi Rigs Dpe Skrun Khaṅ.score: 27.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  17. Mdzad Pa Po & Śākya-Mchog-Ldan Dri-Med-Legs-Paʼi-Blo-Gros (2009). Tshad Maʼi Mdo Daṅ Gźuṅ Lugs Sde Bdun Gyi de Kho Na Ñid Bsdus Pa. In Yoṅs-ʼdzin Rnam-Rgyal-Grags-Pa & Śākya-Mchog-Ldan (eds.), Rigs Gźuṅ Rgya Mtshoʼi ʼjug Ṅogs Baiḍūryaʼi Them Skas. Rigpe Dorje Publications.score: 27.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  18. Śākya-Mchog-Ldan Dri-Med-Legs-Paʼ Mdzad Pa Po & I.-Blo-Gros (2009). Tshad Maʼi Mdo Daṅ Gźuṅ Lugs Sde Bdun Gyi de Kho Na Ñid Bsdus Pa. In Yoṅs-ʼ, Dzin Rnam-Rgyal-Grags-Pa & Śākya-Mchog-Ldan (eds.), Rigs Gźuṅ Rgya Mtshoʼi ʼjug Ṅogs Baiḍūryaʼi Them Skas. Rigpe Dorje Publications.score: 24.0
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  19. Yaroslav Komarovski (2006). Reburying the Treasure—Maintaining the Continuity: Two Texts by Śākya Mchog Ldan on the Buddha-Essence. [REVIEW] Journal of Indian Philosophy 34 (6):521-570.score: 18.0
    The rich and interconnected universe of Śākya Mchog Ldan’s views, including those on the buddha-essence, cannot be limited to or summarized in a few neat categories. Nevertheless, the following two interrelated ideas are crucial for understanding Śākya Mchog Ldan’s interpretation of the buddha-essence: 1) only Mahāyāna āryas (’phags pa) have the buddha-essence characterized by the purity from adventitious stains (glo bur rnam dag).
    Direct download (5 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  20. Astrid Deuber-Mankowsky (2002). Homo Sacer, Das Bloße Leben Und Das Lager. Anmerkungen Zu Einem Erneuten Versuch Einer Kritik der Gewalt. Die Philosophin 13 (25):95-114.score: 15.0
    No categories
    Direct download (5 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  21. Heiko Puls (2011). Freiheit als Unabhängigkeit von bloß subjektiv bestimmenden Ursachen – Kants Auflösung des Zirkelverdachts im dritten Abschnitt der Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. Zeitschrift für Philosophische Forschung 65 (4):534-562.score: 15.0
    No categories
    Translate to English
    | Direct download (2 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  22. Ṅag-Dbaṅ-Bstan-Dar (2005). Tshad Maʼi Skor Gyi Gsuṅ Rtsom Phyogs Bsgrigs Blo Gsar Sgo ʼbyed Ces Bya Ba Bźugs So. Ser-Smad Dpe Mdzod Nas Dpar Skrun Źus.score: 15.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  23. Hans Erich Bödeker (2002). "Aber ich strebe nach einer weitren Sphäre als bloß litterarischer Thätigkeit" Intentionen, Haltungen und Wirkungsfelder Christian Wilhelm von Dohms. Zeitschrift für Religions- Und Geistesgeschichte 54 (4):305-325.score: 15.0
    Translate to English
    | Direct download (3 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  24. Dge-ʼ & Dun-Bsam-Gtan (2008). Tshad Maʼi Dgoṅs Don Legs Par Bśad Pa Rigs Lam Blo Gsal ʼjug Bdeʼi Lam Bu. Mi Rigs Dpe Skrun Khaṅ.score: 15.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  25. Dge-ʼdun-Bsam-Gtan (2008). Tshad Maʼi Dgoṅs Don Legs Par Bśad Pa Rigs Lam Blo Gsal ʼjug Bdeʼi Lam Bu. Mi Rigs Dpe Skrun Khaṅ.score: 15.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  26. Dge-ʼ & Dun-Bsam-Gtan (2006). Tshad Ma'i Sñiṅ Bo Bsdus Grwa'i Rnam Gźag Blo Ldan Rigs Mdzod. Mi-Rigs Dpe-Skrun-Khaṅ.score: 15.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  27. Dge-ʼdun-Bsam-Gtan (2006). Tshad Ma'i Sñiṅ Bo Bsdus Grwa'i Rnam Gźag Blo Ldan Rigs Mdzod. Mi-Rigs Dpe-Skrun-Khaṅ.score: 15.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  28. Ñi-Ma-Bstan-ʼ & Dzin (2004). Thun Moṅ Sdud Grwaʼi Rnam Bśad Rig Paʼi Blo Sgo ʼbyed Paʼi Lde Mig Phas Rgol Log Lta ʼjoms Paʼi Thog Mdaʼ Gśen Bstan Pad Tshal Rgya Paʼi Ñi Ma Źes Bya Ba Bźugs So. [REVIEW] GʼYuṅ-Druṅ Bon-Gyi Bśad-Sgrub Dus-Sde.score: 15.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  29. Sa-Skya Paṇḍi-Ta Kun-Dgaʼ-Rgyal-Mtshan (2005). Phyogs Thams Cad Las Rnam Par Rgyal Ba Chen Po ʼjam Mgon Sa-Skya Paṇḍi-Ta Kun-Dgaʼ-Rgyal-Mtshan Dpal Bzaṅ Po Źabs Kyi Gsuṅ Rab Glegs Bam Gñis Pa Las Tshag Ma Rigs Paʼi Gter Źes Bya Baʼi Bstan Bcos Bźugs So. Si-Khron Dpe Skrun Tshogs Pa, Si-Khron Mi Rigs Dpe Skrun Khaṅ.score: 15.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  30. Sa-Skya Paṇḍi-Ta Kun-Dgaʾ & -Rgyal-Mtshan (2005). Phyogs Thams Cad Las Rnam Par Rgyal Ba Chen Po ʾjam Mgon Sa-Skya Paṇḍi-Ta Kun-Dgaʾ-Rgyal-Mtshan Dpal Bzaṅ Po Źabs Kyi Gsuṅ Rab Glegs Bam Gñis Pa Las Tshag Ma Rigs Paʾi Gter Źes Bya Baʾi Bstan Bcos Bźugs So. [REVIEW] Si-Khron Dpe Skrun Tshogs Pa, Si-Khron Mi Rigs Dpe Skrun Khaṅ.score: 15.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  31. Rdo-Grub ʼjigs-Med-ʼphrin-Las-ʼod-Zer Sogs Kyis Mdzad (2006). Blo sbyoṅ (stod cha [daṅ] smad cha). In Rdo-Rje-Tshe-Riṅ (ed.), Gsaṅ Chen Sṅa-ʼgyur Rñiṅ-Ma-Paʼi Gsuṅ Rab Phyogs Bsgrigs Dri Med Legs Bśad Kun ʼdus nor Buʼi Baṅ Mdzod Las . Mtsho-Sṅon Mi-Rigs Dpe-Skrun-Khaṅ.score: 15.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  32. Rdo-Grub ʼ, Jigs-med-ʼ, Phrin-Las-ʼ & Od-Zer Sogs Kyis Mdzad (2006). Blo Sbyoṅ (Stod Cha [Daṅ] Smad Cha). In Rdo-Rje-Tshe-Riṅ (ed.), Gsaṅ Chen Sṅa-ʼgyur Rñiṅ-Ma-Paʼi Gsuṅ Rab Phyogs Bsgrigs Dri Med Legs Bśad Kun ʼdus nor Buʼi Baṅ Mdzod Las . Mtsho-Sṅon Mi-Rigs Dpe-Skrun-Khaṅ.score: 15.0
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  33. Ye-Śes-Rgya-Mtsho (2006). Tshad Min Bloʼi Rnam Gźag Bśad Pa. S.N..score: 15.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  34. Franco Zotta (2014). Ein bloßer Leitfaden – aber ohne jede Alternative. Zeitschrift für Kritische Sozialtheorie Und Philosophie 1 (2).score: 15.0
    Name der Zeitschrift: Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie Jahrgang: 1 Heft: 2 Seiten: 377-385.
    No categories
    Translate to English
    | Direct download  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  35. ʼjam-Dpal-ʼphrin-Las-Yon-Tan-Rgya-Mtsho (2005). Tshul-Khaṅ Bla-Ma Rin-Po-Cheʼi Gsuṅ Rtsom Phyogs Bsdus. Ldi-Li Bod Kyi Khaṅ Pa Nas Dpar Skrun Źus.score: 6.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  36. x02bc, Jam-Dpal-ʼ & Phrin-Las-Yon-Tan-Rgya-Mtsho (2005). Tshul-Khaṅ Bla-Ma Rin-Po-Cheʼi Gsuṅ Rtsom Phyogs Bsdus. Ldi-Li Bod Kyi Khaṅ Pa Nas Dpar Skrun Źus.score: 6.0
    Translate to English
    |
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  37. Marnix Beyen (2008). Instellingen van vlees en bloed. Jean Stengers als historicus van de Belgische binnenlandse politiek. Revue Belge de Philologie Et D'Histoire 86 (2):411-420.score: 5.0
    No categories
    Translate to English
    | Direct download (2 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  38. Ulrich Diehl (2013). Jaspers’ Existenzerhellung der Freiheit. In Thomas Fuchs, Stefano Micali & Boris Wandruszka (eds.), Karl Jaspers - Phänomenologie und Psychopathologie. Karl Alber.score: 3.0
    In seiner ‘Existenzerhellung der Freiheit’ reflektiert Jaspers, das Problemfeld der Freiheit in einem Kontrast zu den Begriffen, Phänomenen und Bedingungen der Unfreiheit und der Grenzen der Freiheit. Dem Problemfeld der Freiheit kann man im Denken und Handeln nur dann gerecht werden, wenn man nicht nur zwischen den verschiedenen Begriffen und Phänomenen der Freiheit unterscheidet, sondern auch zwischen den verschiedenen Begriffen und Phänomenen von Grenzen der Freiheit, wie z.B. durch die allgemeine Naturgesetzlichkeit und die menschliche Natur, durch besondere Bedingungen in Natur, (...)
    Translate to English
    | Direct download  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  39. Alfred Schramm (2002). Rationalitätsbegriffe und Begründungsurteile. In Jan M. Böhm, Heiko Holweg & Claudia Hoock (eds.), Karl Poppers kritischer Rationalismus heute. Mohr Siebeck.score: 3.0
    In einer früheren Arbeit habe ich neben anderem auch Poppers Theorie der rationalen Präferabilität der bestbewährten Theorie kritisiert und festgestellt, daß sie weder als Theorie der theoretischen Rationalität (d.i. die Rationalität des bloßen, an keinem anderen Zweck als dem des an der wissenschaftlichen Neugierde orientierten Glaubens, Meinens oder Führwahrhaltens)noch als Theorie der praktischen Rationalität (d.i. die Rationalität der auch an sonstigen Zwecken orientierten Handlungen bzw. Handlungsentscheidungen)tauglich sei. Im wesentlichen habe ich argumentiert, daß es bei der Verfolgung des Zieles, sich der (...)
    Translate to English
    | Direct download  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  40. Ulrich Diehl (2012). Mißdeutung der Kritik? Eberhards Vorbehalte Gegen Kants Kritische Philosophie. In Hans J. Kertscher & Ernst Stöckmann (eds.), Ein Antipode Kants? Johann August Eberhard ... de Gruyter.score: 3.0
    Johann August Eberhard gründet 1788 die Zeitschrift "Philosophisches Magazin", um die sog. Leibniz-Wolffsche Schulphilosophie gegen die zunehmend erfolgreichen Angriffe der kantischen Philosophie zu verteidigen. Zu diesem Zweck publizierte er insgesamt sieben Artikel, um seiner Leserschaft zu zeigen, dass die ältere Philosophie Leibnizens bereits eine gründliche Vernunftkritik enthalte, die der neueren Vernunftkritik Kants nicht nur ebenbürtig, sondern sogar überlegen sei. Als Anhänger der leibnizianischen Vernunftkritik war Eberhard vor allem deswegen von ihrer Überlegenheit überzeugt, weil man mit ihr noch eine dogmatische Metaphysik (...)
    No categories
    Translate to English
    | Direct download  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  41. Ansgar Beckermann, Wissen Und Wahre Meinung.score: 3.0
    Wissen kann sich nicht in wahrer Meinung erschöpfen. Das ist ein in der Diskussion um ei- nen adäquaten Wissensbegriff fast einhellig akzeptierter Gemeinplatz. Der Grund dafür ist ein- fach und auf den ersten Blick einleuchtend. Unserem normalen Gebrauch des Wortes „Wissen“ zufolge würden wir von jemandem, der aufgrund bloßen Ratens zu der Überzeugung kommt, daß beim nächsten Spiel die Roulettekugel auf der Zahl 34 liegen bleibt, auch dann nicht sagen, er habe gewußt, daß es so kommen werde, wenn das Ergebnis (...)
    No categories
    Direct download  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  42. Dimitri Liebsch & Nicola Mößner (eds.) (2012). Visualisierung Und Erkenntnis. Bildverstehen Und Bildverwenden in Natur- Und Geisteswissenschaften. Herbert von Halem Verlag.score: 3.0
    In der Wissenschaft spielen Visualisierungen eine immer wichtigere Rolle. Sie sind zum einen Gegenstand der Forschung und zum anderen unverzichtbares Hilfsmittel bei der Präsentation und Distribution von Forschungsergebnissen. Beides stellt neue Anforderungen an den Wissenschaftler und seine praktische wie auch theoretische Arbeit und lässt nach einer kritischen Reflexion dieses Bildhandelns fragen. Was zeigen uns MRT-Bilder in der Medizin wirklich? Wie hat die Weiterentwicklung der Mikroskopie-Technologie unsere Vorstellung von der menschlichen Zelle verändert? Welche Rolle können Bilder bei der Vermittlung von Wissen (...)
    Translate to English
    | Direct download  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  43. Michael Heidelberger, Der Psychophysische Parallelismus: Von Fechner Und Mach Zu Davidson Und Wieder Zurück.score: 3.0
    In philosophischen wie nichtphilosophischen Darstellungen wird heutzutage der Ursprung des Leib-Seele-Problems überwiegend mit dem kartesischen Dualismus in Verbindung gebracht. Es wird die Meinung vertreten, daß erst durch Descartes’ Aufteilung des Menschen (und damit der Welt) in die beiden einander ausschließenden Substanzen der res extensa und der res cogitans das philosophische Grundübel in die Leib-Seele-Philosophie gekommen sei.1 Folgerichtig ist man fest davon überzeugt, daß sich das Problem nur lösen läßt, wenn man es an der Wurzel packt und konsequent Descartes’ ontologischen Dualismus (...)
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  44. Annett Jubara (2004). Aleksej Losevs Philosophie Des Mythos AlS Kritik an der Sowjetischen Moderne. Studies in East European Thought 56 (2-3):211-224.score: 3.0
    Die Philosophie des Mythos, imwesentlichen eine Aktualisierung deraltrussisch-byzantinischen Seinsauffassung undeines Verständnisses von Philosophie alsTheologie, spielt im Kontext sowjetischerKultur die Rolle eines sowohlmodernekritischen, als auch antimodernenDenkansatzes. Durch ihn wird kulturkritischnicht bloß die sowjetische Moderne, sonderndie gesamte europäisch-neuzeitlicheEntwicklung, als deren Quintessenz diesowjetische Moderne aufgefaßt und als derenAusgangspunkt die Renaissance angenommen wird,prinzipiell in Frage gestellt.
    Direct download (9 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  45. Sonam Thakchoe (2003). 'The Relationship Between the Two Truths': A Comparative Analysis of Two Tibetan Accounts. Contemporary Buddhism 4 (2):111-127.score: 3.0
    Introduction Na?ga?rjuna, the most well-known Buddhist thinker after the Buddha himself, points out in his famous Mu?lamadhyamakaka?rika? that ?The Buddha's teachings of the Dharma is based on the two truths: a truth of worldly conventions and an ultimate truth? (XXIV:8). This doctrine of the two truths does indeed lie at the very heart of Buddhism. More particularly, the phenomenological and soteriological discourses in the Ma?dhyamika tradition revolve around ideas concerning the two truths. Central to the doctrine is the concept that (...)
    Direct download (4 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  46. Rudolf Haller (1983). Als-Ob — Zu St.Körners Idealisierungen. Grazer Philosophische Studien 20:117-127.score: 3.0
    Idealisierungen sind ein Mittel zur Begriffsbildung, etwa um ungenaue und vage Begriffe zu präzisieren. Idealisierungen sind auch ein Mittel zur Vereinfachung der Darstellung komplexer und komplizierter Sachverhalte. Sind wissenschaftliche Theorien desgleichen bloße Idealisierungen? Und, wenn dies zutreffen sollte, Idealisierungen wessen? Diese Fragen führen sogleich zu den Problemen fiktiver Begriffe und an den Rand metaphysisch belasteter Probleme. Die Untersuchung dieser Fragen erfolgt in einer Auseinandersetzung mit St.Körners Auffassung von der Natur der Idealisierungen.
    No categories
    Translate to English
    | Direct download (3 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  47. Adrian Piper, Was Amerikaner Von den Deutschen Lernen Können (2003).score: 3.0
    Seit kurzem wird des öfteren in Deutschland die Ansicht geäußert, Deutschland solle nun seine fremdenfeindliche Vergangenheit im Zweiten Weltkrieg endlich hinter sich lassen und von nun ab als >>normalisiertes<< Land der Zukunft gegenübertreten. Diese Meinung entsteht aus der Voraussetzung, daß Deutschland durch seine Geschichte von Xenophobie und Genozid im Zweiten Weltkrieg als abnormal, als ungewöhnlich gekennzeichnet ist. Aber das ist nicht wahr. Deutschlands blutige Geschichte ist mit derjenigen der Vereinigten Staaten, Großbritanniens, der Niederlande, Rußlands, Chinas, Japans, der Türkei, Vietnams, Kambodschas, (...)
    No categories
    Translate to English
    | Direct download  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  48. Rudolf Haller (1978). Brentanos Sprachkritik, oder daß "man unterscheiden muß was es (hier) zu unterscheiden gibt". Grazer Philosophische Studien 5:211-224.score: 3.0
    Auf die Frage nach der Art und Weise von Abhängigkeitsverhältnissen, nach dem Begriffsapparat des Urteilenden und den beurteilten Gegenständen muß unterschieden werden, "was es (hier) zu unterscheiden gibt". Dabei werden die ontologischen Voraussetzungen von erkenntnismäßigen unterschieden. Die Aufgabe solcher Unterscheidungen kommt der Sprachkritik zu, der auch die Aufgabe übertragen wkd, alle 'entia', die nicht Dinge sind, bloßzulegen.
    Translate to English
    | Direct download (5 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  49. Adrian Piper, Was Amerikaner Von den Deutschen Lernen Können.score: 3.0
    Seit kurzem wird des öfteren in Deutschland die Ansicht geäußert, Deutschland solle nun seine fremdenfeindliche Vergangenheit im Zweiten Weltkrieg endlich hinter sich lassen und von nun ab als >>normalisiertes<< Land der Zukunft gegenübertreten. Diese Meinung entsteht aus der Voraussetzung, daß Deutschland durch seine Geschichte von Xenophobie und Genozid im Zweiten Weltkrieg als abnormal, als ungewöhnlich gekennzeichnet ist. Aber das ist nicht wahr. Deutschlands blutige Geschichte ist mit derjenigen der Vereinigten Staaten, Großbritanniens, der Niederlande, Rußlands, Chinas, Japans, der Türkei, Vietnams, Kambodschas, (...)
    No categories
    Direct download  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  50. Rudolf Boehm (1963). De Kritiek Van Levinas Op Heidegger. Tijdschrift Voor Filosofie 25 (3):585 - 604.score: 3.0
    Levinas' Heidegger-Kritik, der in seinem Totalité et Infini zweifellos grundlegende Bedeutung zukommt, stürzt zunächst in Verwirrung : der Begriff der Totalität, in dem nach Levinas Heideggers ontologisches Denken befangen bleibt, scheint nur ein solcher für das Sein des Seienden als solchen und im Ganzen zu sein, Levinas' Idee eines diese Totalität transzendierenden „Unendlichen” aber eher Heideggers Gedanken des Seins selbst nahezukommen ; der Unterschied zwischen Totalität und Unendlichem, den Levinas begründet, scheint fast ein Gleiches zu bedeuten wie die „ontologische Differenz” (...)
    Direct download (2 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
1 — 50 / 80