Search results for 'Interdisziplinaere Forschung' (try it on Scholar)

1000+ found
Order:
  1.  6
    Franciska Illes, Christian Rietz, Michael Fuchs, Stephanie Ohlraun, Kerstin Prell, Georg Rudinger, Wolfgang Maier & Marcella Rietschel (2003). Einstellung zu psychiatrisch-genetischer Forschung und prädiktiver Diagnostik. Ethik in der Medizin 15 (4):268-281.
    Mit den Fortschritten im Bereich der psychiatrisch-genetischen Forschung gehen auch intensive Diskussionen bezüglich der daraus erwachsenden Implikationen einher. Hoffnungen wie Befürchtungen gegenüber der neuen Technologie und deren Folgen werden gleichermaßen zum Ausdruck gebracht. Über die Einstellung der Bevölkerung und insbesondere der Patienten mit affektiven oder schizophrenen Erkrankungen und ihrer Angehörigen in Deutschland war bisher allerdings wenig bekannt. Daher führten wir im Rahmen des Deutschen Humangenomprojektes erstmals eine Studie durch, um die Einstellungen und ihre beeinflussenden Faktoren zu erfassen. Wir entwickelten (...)
    Translate
      Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography   2 citations  
  2.  5
    Joerg H. Fehige (2004). Wessen Wille geschehe? Fremdnützige Forschung an Nichteinwilligungsfähigen. Die Argumente in der philosophischen Kritik. Zeitschrift für Philosophische Forschung 58 (3):397 - 427.
    Drei Argumente scheinen insgesamt zur Bewältigung des akuten medizinethischen Problems der fremdnützigen Forschung an Nichteinwilligungsfähigen im Umlauf zu sein: Das Autonomieargument und das Innovationsforschungsfreiheitsargument , mit denen eine Berechtigung herbeizuführen versucht wird, als auch das Menschenwürdeargument , das dem Verbot dienen soll. AA hat nach wie vor den größten Einfluss in der Debatte um PfFN. Nach einer knappen Skizze des Ausmaßes von dem angemeldeten Bedarf an fremdnütziger Forschung mit Nichteinwilligungsfähigen, wird deswegen AA zunächst in verschiedenen Versionen diskutiert, um (...)
    Translate
      Direct download  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  3.  9
    Florian Wölk (2002). Zwischen Ethischer Beratung Und Rechtlicher Kontrolle – Aufgaben- Und Funktionswandel der Ethikkommissionen in der Medizinischen Forschung Am Menschen. Ethik in der Medizin 14 (4):252-269.
    Definition of the problem. In the field of biomedical research on humans, ethical committees have an important role. They ensure the necessary protection of the subjects and contribute to quality assurance in medical research. Originally established as an instrument of ethical self-regulation in the medical profession, the ethical committee soon advanced to a statutory institution and is now on the way to becoming the body charged with judicial control in medical research. This development implies the need for changes in both (...)
    Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  4.  5
    Matthias Dahl & Claudia Wiesemann (2001). Forschung an Minderjährigen Im Internationalen Vergleich: Bilanz Und Zukunftsperspektiven. [REVIEW] Ethik in der Medizin 13 (1-2):87-110.
    Definition of the problem: Medical research with children, especially non-therapeutic research, requires particular consideration. In the current situation this kind of research is not clearly regulated by law in Germany. This entails practical problems in evaluating clinical studies from an ethical point of view. Arguments and conclusion: To develop a new policy framework the international ethical discussion is reviewed. The article analyzes the historical development of research with minors from an ethical perspective, the notion of minimal risk, criteria for evaluating (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  5.  3
    Jochen Vollmann (2000). „Therapeutische” Versus „Nicht-Therapeutische” Forschung – Eine Medizinethisch Plausible Differenzierung? Ethik in der Medizin 12 (2):65-74.
    Definition of the problem: The differentiation between ”therapeutic” and ”non-therapeutic” research has found broad acceptance within clinical research, law and medical ethics and is part of national law and international declarations. However, this terminology is problematic on the medical (descriptive) as well as on the ethical (normative) level. Arguments: On theoretical grounds and with an example from clinical practice it is argued that e.g. the terms ”therapeutic research” and ”experimental treatment” are rather manipulative to the patient. Conclusion: In obtaining informed (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  6. Yiftach J. H. Fehige (2004). Wessen Wille Geschehe? Fremdnützige Forschung an Nichteinwilligungsfähigen. Die Argumente in der Philosophischen Kritik. Zeitschrift Fur Philosophie Forschung 58 (3):397-427.
    This paper critically examines the predominant arguments that have been proposed either in favour or against non-benefit medical research with human subjects incapable of informed consent. It is argued that none of the arguments succeeds, while acknowledging that such research is necessary.
    Translate
      Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  7.  24
    Joachim Eberhardt (2004). Gehirne in Tanks–W arum die skeptische Frage offen bleibt Erstdruck in: Zeitschrift für philosophische Forschung 58 (2004) 4, 559-571. [REVIEW] Zeitschrift für Philosophische Forschung 58 (4):559-571.
    No categories
    Translate
      Direct download  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  8.  16
    Jan Schildmann & Jochen Vollmann (2009). Empirische Forschung in der Medizinethik: Methodenreflexion und forschungspraktische Herausforderungen am Beispiel eines mixed-method Projekts zur ärztlichen Handlungspraxis am Lebensende. [REVIEW] Ethik in der Medizin 21 (3):259-269.
    Der Beitrag empirischer Forschung zur Bearbeitung medizinethischer Fragestellungen ist Gegenstand eines aktuellen interdisziplinären Diskurses. Während die Anzahl empirischer Studien, die in medizinethisch relevanten Fachzeitschriften publiziert wurden, in den letzten Jahren zugenommen hat, liegen nach Kenntnis der Autoren kaum methodenreflexive Veröffentlichungen zu konkreten empirischen Forschungsprojekten in der Medizinethik vor. Die Untersuchung der Wechselbeziehungen von Ethik und Empirie anhand ausgewählter interdisziplinärer empirisch medizinethischer Forschungsprojekte erscheint aus mehreren Gründen von Interesse. Zum einen kann auf diese Weise der mögliche Beitrag empirischer Forschung (...)
    No categories
    Translate
      Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  9.  14
    Barry Smith & Bert R. E. Klagges (2005). Philosophie und biomedizinische Forschung. Allgemeine Zeitschrift für Philosophie 30 (1):5–26.
    Die bahnbrechenden wissenschaftlichen Ergebnisse der letzten Jahre erzwingen eine neue philosophische Auseinandersetzung mit den Grundkategorien der Biologie und der benachbarten Disziplinen. Insbesondere die Anwendung neuer informationstechnischer Mittel in der biomedizinischen Forschung und die damit verbundene, kontinuierlich zunehmende Datenflut sowie die Notwendigkeit, ihrer Herr zu werden, erfordern ein konsequentes Nachdenken darüber, wie biologische Daten systematisiert und klassifiziert werden können. Dafür wiederum bedarf es robuster Theorien von Grundbegriffen wie Art, Spezies, Teil, Ganzes, Funktion, Prozess, Fragment, Sequenz, Expression, Grenze, Locus, Umwelt, System (...)
    Translate
      Direct download  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  10.  6
    Hans Titze (1982). Bemerkung zum Aufsatz von Ota Weinberger: Determinismus und Verantwortung, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 34 (1980), S. 607-620. [REVIEW] Zeitschrift für Philosophische Forschung 36 (3):417 - 421.
    No categories
    Translate
      Direct download  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  11.  14
    Werner Kogge & Gernot Grube (2007). Der Begriff der Schrift und die Frage nach der Forschung in der Philosophie. Deutsche Zeitschrift für Philosophie 55 (1):81-96.
    Was ist philosophische Forschung, und was leistet sie in der modernen Wissenschaftslandschaft? Der Beitrag antwortet auf diese Fragen, indem er ein Resümee eines Forschungsprojektes zum Thema Schrift mit methodologischen Überlegungen verknüpft. Es wird, am Beispiel des Schriftbegriffs, ein in Anlehnung an Wittgenstein entwickeltes Verfahren vorgeführt, das geeignet ist, Begriffe so zu rekonstruieren, dass sie in ihrer Sachhaltigkeit und Unterscheidungsfähigkeit deutliche Kontur gewinnen.
    Translate
      Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  12.  5
    Anon (2012). Zeitschrift Für Philosophische Forschung. Zeitschrift für Philosophische Forschung 66 (4).
    No categories
    Translate
      Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  13.  4
    Rebecca Paimann (2011). Satzdistinktionen und Basissatzproblematik in der Logik der Forschung. Anmerkungen zu Poppers Erkenntnistheorie. Synthesis Philosophica 26 (1):175-193.
    Einzelne Satztypen sind für die Erkenntnistheorie Poppers von entscheidender Bedeutung, da sie für das Gelingen wissenschaftlicher Forschung ausschlaggebend sind. Die sogenannten Basissätze gewährleisten die Möglichkeit der Falsifikation. Diese Falsifikationsmethode ist wiederum der Garant für jede echte Wissenschaft, die nicht auf einem unbeweisbaren und undurchführbaren Wahrheitskonzept beruht. Insbesondere im Zusammenhang mit diesem traditionellen Wahrheitsbegriff ergeben sich jedoch einige – nicht zuletzt systematische – Schwierigkeiten, auf welche die vorliegende Abhandlung hinweisen möchte, um Poppers Wissenschaftsentwurf zu überprüfen.
    Translate
      Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  14.  8
    Klaus Düsing (1978). Hegel in Jena. Eine Übersicht über die Lage der Forschung mit einem Bericht über die Tagung der Internationalen Hegel-Vereinigung in Zwettl (Österreich) vom 9.-11. 6. 1977. [REVIEW] Zeitschrift für Philosophische Forschung 32 (3):405 - 416.
    Translate
      Direct download  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  15.  6
    Werner Schneiders (1962). Einige Bemerkungen zum gegenwärtigen Stand der Bacon-Forschung. Zeitschrift für Philosophische Forschung 16 (3):450 - 471.
    Translate
      Direct download  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  16.  1
    H. Anzulewicz (1999). Neuere Forschung zu Albertus Magnus. Recherches de Theologie Et Philosophie Medievales 66 (1):163-206.
    Der nachfolgende Bericht gilt der Forschungsliteratur der letzten Jahre zu Albertus Magnus. Ein Forschungsüberblick zum Doctor universalis ist seit längerem ein dringendes Desiderat, da nach dem Albert-Jubiläumsjahr 1980 und der aus diesem Anlaß erfolgten Publikationsflut, über die einige summarischen Berichte vorgelegt worden sind, es nur noch 1990 zwei Literaturberichte von A. Hufnagel/G. Wieland und G. Krieger gegeben hat. Die genannten Überblicke müßten für den von ihnen faktisch abgesteckten Zeitraum ergänzt werden, was hier jedoch aus Raumgründen nicht geleistet werden kann. Unser (...)
    No categories
    Translate
      Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  17.  1
    Karl E. Bergmann, Robert Schlack, Christian von Dewitz, Angela Dippelhofer, Bärbel-Maria Kurth & Hermann Eichstädt (2004). Ethische und rechtliche Aspekte der epidemiologischen Forschung mit Kindern und Jugendlichen in Deutschland am Beispiel des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys. Ethik in der Medizin 16 (1):22-36.
    Der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey soll repräsentative, gültige Daten und Erkenntnisse zur gesundheitlichen Situation von Kindern und Jugendlichen in Deutschland als entscheidende Voraussetzung für die Bewertung und die Verbesserung von deren gesundheitlicher Lage schaffen. Forschung und insbesondere Blutentnahmen an nichteinwilligungsfähigen Personen erfordern eine profunde ethische und rechtliche Überprüfung. Der Beitrag befasst sich damit, welche medizinethischen Empfehlungen und welche rechtlichen Grundsätze in Deutschland für die Bewertung relevant sind. Nach geltendem deutschen Recht können Eltern zu Blutentnahmen bei ihren Kindern nur zustimmen, wenn (...)
    No categories
    Translate
      Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  18. Wilhelm Britzelmayr (1949). Bense, Max: Philosophie als Forschung. [REVIEW] Zeitschrift für Philosophische Forschung 4:314.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  19. Elmar Holenstein, Lothar Fritze, Anton Leist, Hans Lenk, Thomas Knopfe, Ash Gobar & Vittorio Klostermann (1991). Zeitschrift für philosophische Forschung. Zeitschrift für Philosophische Forschung 45:327.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  20. Vittorio Klos & Uc Santa Cruz (1991). Forschung. Zeitschrift für Philosophische Forschung 45.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  21. Marta Kopij (2008). Die Nietzsche-Forschung in Polen. Nietzsche-Studien 37:234-242.
    Einer der Wendepunkte für die polische Nietzsche-Rezeption ist das Jahr 1989, das den Nietzsche-Forschern in Polen ganz neu Perspektiven erschließt und einen freien und souveränen Raum für die Beschäftigung mid dem gedanklichen Erbe des deutschen Philosophen schafft. Nach 1989 nimmt die Zahl der Buchpulikationen, die sich mit der Exegese der Nietzscheschen Philosophie befassen, entschieden zu. Die meisten Werke Nietzsches sind neu übersetzt worden; ein frisches Unternehmen ist das Projekt der Übersetzung des Nachtlasses Nietzsches. Das aktuelle Profil in der Nietzsche-Forschung (...)
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  22. Uc Santa Cruz (1991). Zeitschrift für philosophische Forschung. Zeitschrift für Philosophische Forschung 45:169.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  23. Isabella Von Treskow (). Geschichte der Intellektuellen in der Frühen Neuzeit. Standpunkte und Perspektiven der Forschung. [REVIEW] In Geschichte der Intellektuellen in der Frühen Neuzeit. Standpunkte Und Perspektiven der Forschung. 15-32.
    No categories
    Translate
      Direct download  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  24.  2
    Karl Popper (1935). Logik der Forschung. Journal of Philosophy 32 (4):107-108.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography   158 citations  
  25.  65
    Georg J. W. Dorn (1984). Poppers zwei Definitionsvarianten von 'falsifizierbar'. Eine logische Notiz zu einer klassischen Stelle aus der 'Logik der Forschung'. Conceptus: Zeitschrift Fur Philosophie 18:42–49.
    In paragraph 21 of his "Logic of Scientific Discovery", Karl Popper characterizes with the help of two seemingly synonymous definitions the falsifiability of a theory as a logical relation between the theory itself and its basic statements. It is shown that his definitions do not agree with each other, and this result is applied to the problem of the falsifiability of contradictions, to the difference between falsifiable and empirical statements and to the demarcation criterion.
    Translate
      Direct download  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  26.  10
    Johann-Christian Põder, Martin Langanke, Pia Erdmann, Wolfgang Lieb & Heinrich Assel (2012). Zufallsbefunde als Problem medizinischer Diagnostik und Forschung. Ethik in der Medizin 24 (3):249-252.
    No categories
    Translate
      Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography   1 citation  
  27. Martin Heidegger & Friedrich-Wilhelm von Herrmann (1994). Einführung in Die Phänomenologische Forschung. Monograph Collection (Matt - Pseudo).
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    My bibliography   5 citations  
  28.  90
    H. Bondi & C. W. Kilmister (1959). Reviews: The Impact of Logik der Forschung. [REVIEW] British Journal for the Philosophy of Science 10 (37):55 - 57.
  29.  7
    Johann-Christian Põder, Martin Langanke, Pia Erdmann, Wolfgang Lieb & Heinrich Assel (2012). Zufallsbefunde als Problem medizinischer Diagnostik und Forschung. Ethik in der Medizin 24 (3):249-252.
    No categories
    Translate
      Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography   1 citation  
  30. Martin Heidegger, Walter Bröcker & Käte Bröcker-Oltmanns (1985). Phänomenologische Interpretationen Zu Aristoteles Einführung in Die Phänomenologische Forschung. Klostermann.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    My bibliography   5 citations  
  31.  11
    G. V. J. Mc (1938). An den Quellen Unseres Denkens. Studien Zur Morphologie der Erkenntnis Und Forschung. [REVIEW] Journal of Philosophy 35 (12):332-333.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  32.  1
    Kai Torsten Kanz (2016). Alexander von Humboldt, Jean-Baptiste Boussingault. Briefwechsel. Hrsg. von Ulrich Päßler und Thomas Schmuck unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch, Berlin: De Gruyter Akademie Forschung 2015. / Alexander. [REVIEW] Berichte Zur Wissenschaftsgeschichte 39 (1):104-105.
    No categories
    Translate
      Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  33. Niels Gottschalk-Mazouz, Nadia Mazouz & Christoph Hubig (2002). Integrative Forschung: geeignet zur Überwindung wissenschaftlich-technischer und ethisch-politischer Barrieren? In Wolfram Hogrebe (ed.), Grenzen Und Grenzüberschreitungen. Sinclair Press 885--895.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  34.  13
    Volker von Loewenich (2004). Forschung an Kindern und die Novellierung des Arzneimittelgesetzes. Ethik in der Medizin 16 (2):101-104.
    No categories
    Translate
      Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  35.  10
    Arno Carl Coutinho (1939). Metaphysik der Biologie von Heute. Die Fragen des Lebensprinzips Und der Lebensentwicklung Und der Neure Forschung. [REVIEW] Journal of Philosophy 36 (11):305-306.
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  36.  16
    Ingeborg Reichle (2001). Keine Angst Vor Dem Cyberspace: Frauen Und Neue Medien in der Bildung: PROMETHEUS - Das Verteilte Digitale Bildarchiv Für Forschung Und Lehre. Die Philosophin 12 (23):137-139.
    No categories
    Direct download (5 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  37.  8
    Matteo Vincenzo D'Alfonso (2009). Die Anweisung zum seeligen Leben. Fünftes Treffen des Italienischen Netzwerkes der Fichte-Forschung. Bologna 23.02.2007. Fichte-Studien 33:387-389.
    Translate
      Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  38.  6
    L. Fritz (1964). Probleme der biblischen Forschung in Vergangenheit und Gegenwart. Augustinianum 4 (1):174-174.
    No categories
    Translate
      Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  39.  6
    Bertram Herr (2000). Ein Querschnitt durch die Forschung zum syrisch-palästinischen Gottesverständnis. Zeitschrift für Religions- Und Geistesgeschichte 52 (2):167-175.
    Translate
      Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  40.  6
    Friedrich W. Horn (2008). Max Küchler/Karl Matthias Schmidt (Hg.): Texte – Fakten – Artefakte. Beiträge zur Bedeutung der Archäologie für die neutestamentliche Forschung. Zeitschrift für Religions- Und Geistesgeschichte 60 (2):183-184.
    Translate
      Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  41.  6
    Geo Widengren (1953). Die Religionswissenschaftliche Forschung in Skandinavien in Den Letzten Zwanzig Jahren*). Zeitschrift für Religions- Und Geistesgeschichte 5 (3):193-222.
    Translate
      Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  42.  4
    Jan Schildmann, Sebastian Wäscher, Sabine Salloch & Jochen Vollmann (forthcoming). Der Beitrag Qualitativer Sozialforschung Zur Handlungsorientierenden Medizinethischen Forschung. Eine Methodenreflexion Am Beispiel des ETHICO-ProjektsThe Contribution of Qualitative Research for Practice-Oriented Medical Ethics Research. A Methodical Reflection Using the Example of the ETHICO Project. Ethik in der Medizin.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  43. M. Black (1936). POPPER, K. -Logik der Forschung. [REVIEW] Mind 45:104.
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  44.  6
    Dominik Groß, Christian Lenk & Brigitte Utzig (forthcoming). Normative Rahmenbedingungen der Rekrutierung Und Nutzung Extrahierter Zähne in Forschung Und LehreNormative Framework for the Recruitment and Use of Extracted Teeth in Research and Teaching. Ethik in der Medizin.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  45.  7
    Michael G. Sollenberger (2008). Die Kyniker in der modernen Forschung. Ancient Philosophy 14 (2):403-406.
    Translate
      Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  46.  12
    Pamela M. Huby (1975). Plato's Philosophy of Language Josef Derbolav: Platons Sprachphilosophie im Kratylos und in den späteren Schriften. (Impulse der Forschung, Bd. 10.) Pp. 336. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1972. Paper, DM.47.50. [REVIEW] The Classical Review 25 (02):193-194.
  47.  5
    R. T. Wallis (1972). Werner Beierwaltes (ed.): Platonismus in der Philosophie des Mittelalters. (Wege der Forschung, cxcvii.) Pp. xiv + 534. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1969. Cloth, DM. 49.90. [REVIEW] The Classical Review 22 (01):119-.
  48.  9
    Annette Rid (2010). Joachim Boos, Reinhard Merkel, Heiner Raspe, Bettina Schöne-Seifert (Hrsg) (2009) Nutzen und Schaden aus klinischer Forschung am Menschen. Abwägung, Equipoise und normative Grundlagen. Ethik in der Medizin 22 (2):167-168.
    Translate
      Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  49. Carl Friedrich Gethmann (2005). Ist das Wahre das Ganze? Methodologische Probleme Integrierter Forschung. In Gereon Wolters & Martin Carrier (eds.), Homo Sapiens Und Homo Faber. De Gruyter
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    My bibliography   1 citation  
  50.  6
    J. F. Spittler (2003). Giovanni Maio (2002) Ethik der Forschung am Menschen. Zur Begründung der Moral in ihrer historischen Bedingtheit. Ethik in der Medizin 15 (1):63-64.
    No categories
    Translate
      Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
1 — 50 / 1000