Search results for 'Randall G. Krieg' (try it on Scholar)

4 found
Sort by:
  1. Randall G. Krieg (2003). A Social Contract for Deinstitutionalization. Journal of Social Philosophy 34 (3):475–486.score: 290.0
    Direct download (10 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  2. Inocent-Mária V. Szaniszló Op (2010). Ktože Sú to Vlastne Pohania? Malé Uvedenie Do Medzináboženského Dialógu V Dobe Sv. Tomáša Akvinského s Možnými Dôsledkami Pre Dnešnú Dobu. Studia Neoaristotelica 7 (1):69-86.score: 12.0
    Zur Zeit des Hl. Thomas von Aquin war es nicht leicht andere Religionen zu verstehen. Besonders auch deswegen nicht, weil die Verbreitung der Religion mit Macht und Krieg verbunden war. Aber gerade Thomas hat die sogenannte „Heidnische Lehre“ des Aristoteles in das Christentum eingeführt. In den Augen vieler orthodoxen Christen war dies ein unverzeihlicher Fehler. Mit dieser Lehre ist auch das Naturrecht (moralisch natürliche Gesetz) in die katholische Theologie eingeführt worden. Aber die Aristotelische Wiedereinführung (wenn nicht Revolution) in die (...)
    Direct download (4 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  3. Neval Oğan Balkiz (2007). Die Frage nach einer Reorganisation der Vereinten Nationen im Lichte der neuen Herausforderung für kulturelle Balance im Bereich Menschenrechte. The Proceedings of the Twenty-First World Congress of Philosophy 3:137-150.score: 4.0
    Die UNO soll die Menschenrechte schützen, aber kann sie das wirklich? Ist sie als Organisation dafür verantwortlich? Dürfen die Vereinten Nationen Menschenrechte mit Gewalt erzwingen? Ist Druck wichtiger als Dialog? Sind ihre Strukturen nicht überholt und müssten verändert werden, damit sie effektiver arbeiten kann?? Allen Mängeln zum Trotz waren die Vereinten Nationen seit ihrer Gründung als einziges universelles Forum der Völker immer wieder unentbehrlich. Stets zum Gespräch miteinander gezwungen zu sein, erwies sich zumal während der Höhepunkte des Kalten Krieges oft (...)
    No categories
    Translate to English
    | Direct download (3 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  4. E. G. Hardy (1893). Muller's Handbook of Classical Antiquities Handbucli der Klassisclien Alterthumswissenschaft, herausgegeben von Dr. Iwan Müller. 4te Band, 2te Abtheilung. 'Die römischen Staats- Kriegs- und Privatalterthümer,' von Dr. Hermann Schiller und Dr. Moritz Voigt. Zweite umgearbeitete und vermehrte Auflage. München: Beck. 1893. Pp.478. 8 Mk. [REVIEW] The Classical Review 7 (06):275-276.score: 4.0
    No categories
    Translate to English
    | Direct download (2 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation