5 found
Sort by:
  1. W. A. Verloren van Themaat (1989). The Own Character of Mathematics Discussed with Consideration of the Proof of the Four-Color Theorem. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 20 (2):340-350.
    Der Beweis des Vierfarbensatzes mit Hilfe eines Computers, der so viel Zeit erforderte, daß ein Mensch die Berechnungen niemals überprüfen könnte, hat Zweifel erregt an vier philosophischen Annahmen über Mathematik. Die Mathematik ist die Lehre der Klassifikation, insoweit als sie vollständig abstrahiert von der Art der zu klassifizierenden Dinge. Diese Auffassung wird vom Beweis des Vierfarbensatzes nicht erschüttert. Wahrscheinlich kann mathematisches Denken nicht vor sich gehen ohne sinnliche Vorstellungen, aber die Eigenschaften mathematischer Gegenstände sind unabhängig von ihrer Weise sinnlicher Vorstellung.
    Direct download (4 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  2. W. A. Verloren van Themaat (1989). Universal or Culture-Bound Science? Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 20 (1):116-123.
    Es wird die Frage untersucht, ob die Annahme der Existenz von universellen Normen für die Annäherung der Wissenschaft an die Wahrheit nicht in praxi lediglich Gegenwartszentrismus und Ethnozentrismus heißt. Die griechisch-römische Zivilisation förderte die Wissenschaft durch ihre Demokratie, aber andere Zivilisationen haben sehr wertvolle Datensammlungen geliefert. Die Universalität der Wissenschaft impliziert u. a. daß, wo verschiedene Zivilisationen mit ihren Wissenschaften einander begegnen, sie von einander lernen können.
    Direct download (4 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  3. W. A. Verloren van Themaat (1984). Hindsight and the Definition of Research Success. Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 15 (2):272-277.
    Summary This article compares the discoveries of the planets Neptune and Pluto and the unsuccessful search of intra-Mercurial planets. Its conclusion is, that the search of intra-Mercurial planets was started on the basis of reasonable assumptions and competently pursued, that the success in the search of Neptune and Pluto and the failure in the search of intra-Mercurial planets was not due to greater competence of the successful planet searchers, but to good luck of the successful researchers and bad luck of (...)
    Direct download (5 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  4. W. A. Verloren van Themaat (1975). The Confiramtion of Sentences by Instances with Different Truth-Values of its Atoms. Notre Dame Journal of Formal Logic 16 (3):421-424.
    Direct download (2 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation  
  5. W. A. Verloren van Themaat (1962). Formalized and Artificial Languages. Synthese 14 (4):320-326.
    No categories
    Direct download (4 more)  
     
    My bibliography  
     
    Export citation