Year:

  1. Heidegger und Husserl, Husserl und Heidegger. Interpretationen einer Konstellation. [REVIEW]Tobias Keiling & Henrike Gätjens - 2014 - Philosophisches Jahrbuch 121:333-350.
    Seit einigen Jahren wächst das Interesse, die Gründungsväter der modernen Phänomenologie nicht auf einander ausschließende oder überbietende Postionierungen, sondern auf ein gemeinsames Set phänomenologischer Fragen hin zu interpretieren. Diese Entwicklung ist umso wichtiger, als die Herausgabe der Nachlasstexte sich ihrem Ende nähert und die verbleibenden Editionen keine großen Überraschungen mehr bieten dürften. Die Möglichkeit, erstmals das Verhältnis der beiden Freiburger Phänomenologen umfassend diskutieren zu können, untergräbt das Pathos der Absetzung.
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
  2. .A. Russo - 2014 - Philosophisches Jahrbuch 121:124--150.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    My bibliography  
 Previous issues
  
Next issues