Synthesis Philosophica 23 (1):73-92 (2008)

Authors
Elvio Baccarini
University of Trieste
Abstract
Der Artikel beschäftigt sich mit der Frage, ob die Verlängerung der L ebenszeit zu den in der Verfassung einer gut eingerichteten Gesellschaft verankerten Grundfragen gehört, sei es als schutzwürdiges Recht oder aber als Verbot. Der letztere Fall bezieht sich auf die Frage, ob es Umstände gebe, die von gesetzgebenden gesellschaftlichen Grundeinrichtungen ins Feld geführt werden könnten, um ein Verbot von Forschungen oder bestimmten technologischen Praktiken, die das Ziel einer wesentlichen L ebenszeitverlängerung verfolgen, durchzusetzen. Es mag als offenkundig erscheinen, dass entsprechende Verbote auf unmittelbarem Wege bewirkt werden, wenn eine positive Antwort auf die gestellte Frage ausbleibt. Dies ist jedoch nicht der Fall. Selbst wenn auf verfassungsrechtlicher Ebene kein Verbot erreicht werden kann, ist es immer noch möglich, entsprechende gesetzliche Regelungen auf tieferer Ebene festzulegen. In der Folge ergibt sich ein neues Problem: Ist es möglich, unter anderen in der Verfassung zu verankernden Grundfragen, ein Recht auf die Entwicklung wissenschaftlicher Forschung zu bestimmen , ferner ein Recht auf die Nutzung technologischer Ressourcen mit dem Ziel, die L ebensdauer des Menschen wesentlich zu verlängern? Es werden zwei Arten von Argumenten analysiert. Die erste Argumentationsweise besagt, dass die Verlängerung der L ebenszeit schädlich sei, da sie die Natur des Menschen gefährde. L aut zweiter Argumentationsweise ist eine Verlängerung der menschlichen L ebenszeit nutzlos, da sie in Sinnlosigkeit und Langweile führe
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories No categories specified
(categorize this paper)
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 52,823
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Öffentliche oder politische Vernunft? Zu Rawls II.Otfried Höffe - 1994 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 48 (2):259 - 269.
Vernunft und das Andere der Vernunft. Eine modelltheoretische Exposition.Karen Gloy - 1996 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 50 (4):527 - 562.
"Oder hat Vernunft den Menschen?" Zur Vernunft des Gefühls bei Jacobi.Birgit Sandkaulen - 1995 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 49 (3):416 - 429.
Karl Jaspers und die Vernunft.Ulrich Diehl - 2011 - In Hamid Reza Yousefi, Werner Schüßler, Reinhard Schulz & Ulrich Diehl (eds.), Karl Jaspers - Grundbegriffe seines Denkens. Lau Verlag.
Natürliche Vernunft und Vernunft des Glaubens. Der Beitrag Blaise Pascals zu Erkenntnistheorie und Religionsphilosophie.Hans-Martin Rieger - 2012 - Neue Zeitschrift für Systematicsche Theologie Und Religionsphilosophie 54 (2):147-167.

Analytics

Added to PP index
2013-12-01

Total views
23 ( #430,790 of 2,342,536 )

Recent downloads (6 months)
2 ( #332,744 of 2,342,536 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes