Wissen und wahre meinung


Authors
Ansgar Beckermann
Bielefeld University
Abstract
Wissen kann sich nicht in wahrer Meinung erschöpfen. Das ist ein in der Diskussion um ei- nen adäquaten Wissensbegriff fast einhellig akzeptierter Gemeinplatz. Der Grund dafür ist ein- fach und auf den ersten Blick einleuchtend. Unserem normalen Gebrauch des Wortes „Wissen“ zufolge würden wir von jemandem, der aufgrund bloßen Ratens zu der Überzeugung kommt, daß beim nächsten Spiel die Roulettekugel auf der Zahl 34 liegen bleibt, auch dann nicht sagen, er habe gewußt, daß es so kommen werde, wenn das Ergebnis tatsächlich eintritt. Wir unter- scheiden zufällig wahre Überzeugungen von solchen, die nicht zufällig, sondern z.B. aufgrund sorgfältigen Überlegens zustandegekommen sind. Nur im zweiten Fall sprechen wir von Wis- sen; bloß zufällig wahre Überzeugungen haben keinen Anspruch auf diesen Ehrentitel. „Bloß zufällig wahr“ nennen wir Überzeugungen, die auf eine Weise zustande gekommen sind, die mit ihrer Wahrheit nichts zu tun hat: durch Raten, Vorahnungen, Überredung usw.
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories (categorize this paper)
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 56,949
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

Epistemology and Cognition.Alvin I. Goldman - 1986 - Harvard University Press.
The Structure of Empirical Knowledge.Paul K. Moser - 1987 - Philosophy and Phenomenological Research 47 (4):670-673.
Why Knowledge is Merely True Belief.Crispin Sartwell - 1992 - Journal of Philosophy 89 (4):167-180.
Knowledge is Merely True Belief.Crispin Sartwell - 1991 - American Philosophical Quarterly 28 (2):157-165.

View all 11 references / Add more references

Citations of this work BETA

The Aim of Belief and the Goal of Truth: Reflections on Rosenberg.Matthew Chrisman - 2016 - In Pedro Schmechtig & Martin Grajner (eds.), Epistemic Reasons, Norms, and Goals. De Gruyter. pp. 357-382.

Add more citations

Similar books and articles

Analytics

Added to PP index
2009-01-28

Total views
61 ( #163,338 of 2,409,980 )

Recent downloads (6 months)
1 ( #541,494 of 2,409,980 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes