„Doctor knows best“? – Eine Analyse der Arzt-Patient-Beziehung in der TV-KrankenhausserieDr. House“Doctor knows best”?—a critical analysis of the physician-patient relationship in the TV seriesHouse M.D [Book Review]

Ethik in der Medizin 25 (1):33-45 (2013)

Abstract
Vor dem Hintergrund, dass in den Medien und der Öffentlichkeit thematisierte und dargestellte Arztbilder stets auch auf die öffentliche Meinung und die Vorstellungen der Menschen von Ärzten wirken, spürt der Artikel der Frage nach, welches Arztbild die amerikanische TV-KrankenhausserieDr. House transportiert und welche Ausprägung das dargestellte Arzt-Patienten-Verhältnis einnimmt. Hierbei werden die medizinethischen Reflexionen durch eine detaillierte medienwissenschaftliche Genre-Einordnung und dramaturgische Analyse eingerahmt und unterstützt. Zudem werden als Analyseinstrumentarium die vier Modelle des Arzt-Patienten-Verhältnisses nach Emanuel/Emanuel herangezogen. Dieser interdisziplinäre Forschungsansatz zeigt, dass die Hauptfigur der Serie, der Arzt Dr. Gregory House, durchaus als Gegenentwurf einesmodernen Arztes, der fürsorglich, nicht-direktiv und stets im Sinne desinformed consent handelt, konzipiert und präsentiert wird. Doch ist daraus nicht zu schließen, dass die Figur des Dr. House einseitig als Paternalist gezeichnet ist. Die Kategorisierung und Einordnung des Dr. House und der von ihm repräsentierten Arzttugenden ist vielmehr entlangaller Elemente des gesellschaftlichen Arztideals vorzunehmen, zu denen eine entsprechende wissenschaftlich-medizinische Kompetenz, die Orientierung an objektivierbaren Indizien, die Verpflichtung auf das naturwissenschaftliche, evidenzbasierte Ideal, eine angenehme Kommunikation mit dem Patienten sowie die nötige, gebotene Aufklärung zählen. So wird in der Analyse deutlich, dass die Darstellung von Dr. House vielschichtiger ist und immer wieder auf ethische Dilemma-Situationen in der Medizin verweist. Diese wirkmächtige dramatisch-filmische Darstellung von Konfliktsituationen im diagnostisch-therapeutischen Kontext sollte daher auch in der kommunikationswissenschaftlichen Wirkungsforschung vertieft werden
Keywords Arztbild  Arzttugenden  Dr. House  Arzt-Patient-Verhältnis  TV-Krankenhausserie  Paternalismus  Medien  Physician’s role  Virtues of a physician  House M.D.  Physician–patient relationship  TV hospital series  Paternalism  Media
Categories (categorize this paper)
DOI 10.1007/s00481-012-0179-7
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Revision history

Download options

Our Archive


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 40,785
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

Medizinethik in den Medien.Matthias Kettner - 2006 - Ethik in der Medizin 18 (4):353-358.
Medizinethik in den Medien.Prof Dr Phil Matthias Kettner - 2006 - Ethik in der Medizin 18 (4):353-358.

Add more references

Citations of this work BETA

Add more citations

Similar books and articles

The Doctor–Patient Relationship.Harry H. Gordon - 1983 - Journal of Medicine and Philosophy 8 (3):243-256.
Medicine as a Trade.Marian Rabinowitz - 1980 - Theoretical Medicine and Bioethics 1 (3):255-261.
Gift-Giving in the Medical Student-Patient Relationship.Y. A. S. Alamri - 2012 - Journal of Medical Ethics 38 (8):506-507.
Boundaries in the Doctor–Patient Relationship.Carol Nadelson & Malkah T. Notman - 2002 - Theoretical Medicine and Bioethics 23 (3):191-201.
Viktor Emil Von Gebsattel on the Doctor-Patient Relationship.Jos V. M. Welie - 1995 - Theoretical Medicine and Bioethics 16 (1).
The Silent World of Doctor and Patient.Jay Katz - 1984 - Johns Hopkins University Press.
The Noncompliant Patient: A Kantian and Levinasian Response.P. Burcher - 2012 - Journal of Medicine and Philosophy 37 (1):74-89.
Miscommunication in Doctor–Patient Communication.Rose McCabe & Patrick G. T. Healey - 2018 - Topics in Cognitive Science 10 (2):409-424.
The Impact of Web 2.0 on the Doctor-Patient Relationship.Bernard Lo & Lindsay Parham - 2010 - Journal of Law, Medicine and Ethics 38 (1):17-26.

Analytics

Added to PP index
2013-11-24

Total views
29 ( #281,719 of 2,244,022 )

Recent downloads (6 months)
9 ( #158,843 of 2,244,022 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes

Sign in to use this feature