Wittgenstein und die Philosophie der Mathematik

Mentis Verlag (forthcoming)

Authors
Joachim Bromand
Universität Stuttgart
Abstract
Ludwig Wittgenstein selbst hielt seine Überlegungen zur Mathematik für seinen bedeutendsten Beitrag zur Philosophie. So beabsichtigte er zunächst, dem Thema einen zentralen Teil seiner Philosophischen Untersuchungen zu widmen. Tatsächlich wird kaum irgendwo sonst in Wittgensteins Werk so deutlich, wie radikal die Konsequenzen seines Denkens eigentlich sind. Vermutlich deshalb haben Wittgensteins Bemerkungen zur Mathematik unter all seinen Schriften auch den größten Widerstand provoziert: Seine Bemerkungen zu den Gödel’schen Unvollständigkeitssätzen bezeichnete Gödel selbst als Nonsens, und Alan Turing warf Wittgenstein vor, dass aufgrund seiner scheinbar toleranten Haltung gegenüber Widersprüchen Brücken einstürzen könnten, die Mithilfe mathematischer Berechnungen in Wittgensteins Sinne errichtet würden. Die Beiträge des Bandes erklären zentrale Überlegungen Wittgensteins zur Mathematik, räumen weit verbreitete Missverständnisse aus und analysieren kritisch Wittgensteins Bedeutung für die traditionelle Philosophie der Mathematik. Ebenfalls wird die Frage verfolgt, inwieweit Wittgensteins Bemerkungen zur Philosophie der Mathematik über seine Philosophischen Untersuchungen hinausführen.
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories (categorize this paper)
Buy this book Find it on Amazon.com
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 64,231
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library
Chapters BETA

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

3. Über Grundfragen der Philosophie der Mathematik.Thomas Bedürftig & Roman Murawski - 2015 - In Thomas Bedürftig & Roman Murawski (eds.), Philosophie der Mathematik. De Gruyter. pp. 160-269.
2. Aus der Geschichte der Philosophie und Mathematik.Thomas Bedürftig & Roman Murawski - 2015 - In Thomas Bedürftig & Roman Murawski (eds.), Philosophie der Mathematik. De Gruyter. pp. 28-159.
Wittgensteins Diagonal-Argument: Eine Variation auf Cantor und Turing.Juliet Floyd - forthcoming - In Joachim Bromand & Bastian Reichert (eds.), Wittgenstein und die Philosophie der Mathematik. Münster: Mentis Verlag. pp. 167-197.

Analytics

Added to PP index
2017-12-14

Total views
0

Recent downloads (6 months)
0

How can I increase my downloads?

Downloads

Sorry, there are not enough data points to plot this chart.

My notes