Abstract
In der Erfahrung sind zwei Stufen zu unterscheiden: Die primäre Welt besteht aus den noch nicht dinglich gedeuteten Sinnesempfindungen in ihrer einfachsten Ordnung nach Zeit-, Raum-und Qualitätsunterschieden. Alle Ordnung und Verarbeitung der Erfahrung von solcher Art, daß sie auch weggelassen werden kann, rechnet zur zweiten Stufe. Ihr Inhalt ist die sekundäre Welt; Beispiele: die gewöhnliche Welt des täglichen Lebens und die physikalische Welt.Der Begriff der Dimensionszahl (DZ) wird festgelegt. Während die sekundäre (die gewöhnliche und die physikalische) Welt die DZ (3+1) hat (d. h. 3 Raum- und 1 Zeitdimension), ergibt die Untersuchung für die primäre Welt (den Bereich der ungedeuteten Sinnesempfindungen) nur die DZ (2+1). Die Konstruktion der sekundären Welt schließt also eine Erhöhung der DZ um 1 ein.Nach einer Bestimmung des Begriffs der determinierenden und der beschränkenden Gesetze zeigt sich: In der sekundären (physikalischen) Welt gelten determinierende Gesetze bestimmter Art (ersten Grades). In der primären Welt bestehen weder determinierende noch auch bloß beschränkende Gesetze. Der Aufbau der sekundären Welt führt also die Determiniertheit neu ein.Die beiden in die sekundäre Welt eingebauten Fiktionen: Dreidimensionalität des Raumes (gleichbedeutend mit Vierdimensionalität des Weltgeschehens) und Determiniertheit oder physikalische Kausalität stehen in logischem Abhängigkeits-verhältnis zueinander. Die erste ist durch die zweite bedingt
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories (categorize this paper)
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 60,795
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

Willensfreiheit.Geert Keil - 2017 - Berlin: De Gruyter.
Epistemology in Theaufbau.Michael Friedman - 1992 - Synthese 93 (1-2):15 - 57.
Answers in Search of a Question: ‘Proofs’ of the Tri-Dimensionality of Space.Craig Callender - 2005 - Studies in History and Philosophy of Science Part B: Studies in History and Philosophy of Modern Physics 36 (1):113-136.

View all 10 citations / Add more citations

Similar books and articles

Die Struktur der Common-Sense Welt.Barry Smith - 1994 - Logos. Anales Del Seminario de Metafísica [Universidad Complutense de Madrid, España] 1:422-449.
Unsere Welt als zweite Stufe einer in drei Stufen werdenden Welt.Hans Rademaker - 1970 - Neue Zeitschrift für Systematicsche Theologie Und Religionsphilosophie 12 (3):338-346.
Die Welt ist die Gesamtheit der Tatsachen, nicht der Dinge.Manuel Bremer - 1999 - Grazer Philosophische Studien 57 (1):111-131.
Die Philosophie der Kosmologie über die Ewigkeit der Welt.Małgorzata Szcześniak - 2007 - The Proceedings of the Twenty-First World Congress of Philosophy 5:81-86.

Analytics

Added to PP index
2013-11-23

Total views
13 ( #732,155 of 2,438,774 )

Recent downloads (6 months)
1 ( #436,491 of 2,438,774 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes