Authors
Frank Dietrich
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Abstract
Zusammenfassung: Das Internet bietet die Möglichkeit, eine beliebig große Anzahl von Personen durch unterschiedliche Formen der Deliberation und Beschlussfassung politisch einzubinden. Insbesondere im kommunalen Kontext wird die Online-Partizipation – etwa im Rahmen städtischer Bürgerhaushalte – bereits vielfach als Mittel erprobt, um die soziale Akzeptanz und Legitimität politischer Entscheidungen zu erhöhen. Die Legitimität demokratischer Verfahren hängt neben anderen Faktoren maßgeblich von der Konstitution des Demos und der damit festgelegten Allokation der Teilnahmerechte ab. In historischer Perspektive hat vor allem die Exklusion bestimmter Gruppen, insbesondere von Frauen, Besitzlosen oder nichtweißen Personen, die Legitimität klassischer Offline-Verfahren, wie z. B. Parlamentswahlen, in Frage gestellt. Die neuen Formen der Online-Partizipation bergen hingegen – so die zentrale These des Aufsatzes – die Gefahr der Über-Inklusivität, weil sie häufig auf jegliche Zugangsbeschränkung verzichten. Selbst wenn die Verfahren, wie in der Praxis üblich, einen konsultativen Charakter haben und die politischen Entscheidungsträger formal nicht binden, führt ihre Offenheit zu Legitimationsproblemen. Daraus entsteht die Notwendigkeit, normative Kriterien für die Vergabe von Partizipationsrechten zu entwickeln, die den Besonderheiten der Online-Deliberation angemessen Rechnung tragen.
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories No categories specified
(categorize this paper)
DOI 10.22613/zfpp/8.1.12
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 64,229
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

See You Online.Lucy Osler - 2020 - The Philosophers' Magazine 3 (90):80-86.
Wertewandel, neue politische Bewegungen und kommunale.Oscar W. Gabriel - 1994 - In Stephen Everson (ed.), Language. Cambridge University Press.
Partizipation.Kerstin Jergus - 2020 - In Gabriele Weiß & Jörg Zirfas (eds.), Handbuch Bildungs- Und Erziehungsphilosophie. Springer Fachmedien Wiesbaden. pp. 453-465.
Worldwide Deliberation and Public Use of Reason Online.May Thorseth - 2006 - Ethics and Information Technology 8 (4):243-252.
Partizipation Und Demokratie: Die Soziologie von Helge Pross.Roswitha Theis - 1989 - Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag der Wissenschaften.
An Over-View of Online Recruitment: The Case of Public And.Nuran Ally Mwasha - 2013 - European Journal of Business and Management 5 (32):11-21.

Analytics

Added to PP index
2021-09-24

Total views
1 ( #1,509,326 of 2,455,578 )

Recent downloads (6 months)
1 ( #449,205 of 2,455,578 )

How can I increase my downloads?

Downloads

Sorry, there are not enough data points to plot this chart.

My notes