Hegels Theorie der Intelligenz als Grundlegung der Unmöglichkeit des Unvernünftigen

In Christoph Asmuth & Simon Gabriel Neuffer (eds.), Irrationalität. Würzburg: Königshausen & Neumann. pp. 71-81 (2015)

Authors
Hector Ferreiro
National Research Council-Argentina (CONICET)
Abstract
Hegel definiert „Vernunft” als die Einheit der Objektivität und der Subjektivität. Diese Definition bedeutet nicht, dass für Hegel nur das Subjekt existiert, welches sich das Objekt dementsprechend nur in seinem Inneren vorstellt; eine solche Definition bedeutet nämlich nicht, dass es für Hegel keine Außenwelt gibt, sondern eigentlich, dass es für ihn nichts gibt, was als solches unvernünftig ist. Als Einheit des Subjekts, das erkennt, und des Objekts, das erkannt wird, umfasst die Vernunft für Hegel alles, was es gibt und geben kann. Jene Definition bedeutet eben: Es gibt nichts außerhalb dessen, was das Subjekt erkennt und erkennen kann. Mit dieser These verneint Hegel selbstverständlich nicht, dass es Sachen gibt, die das Subjekt noch nicht kennt bzw. von deren Existenz es noch nicht weiß, und auch nicht, dass es keine Sachen gibt, die das Subjekt noch nicht verstanden und begriffen hat, sondern eigentlich nur, dass es keine Sachen gibt, die prinzipiell nicht erkannt und begriffen werden können. Dass etwas existiert, impliziert für Hegel, dass es eventuell erkannt und fernerhin begriffen werden kann. Sein, Erkennbarsein und Begreifbarsein sind für Hegel ein und dasselbe.
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories (categorize this paper)
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

Our Archive
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

Thought and Experience in Hegel and McDowell.Stephen Houlgate - 2006 - European Journal of Philosophy 14 (2):242-261.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Hegels Theorie der Säkularisierung Rechtsstaat als protestantisches Prinzip?Otto Kallscheuer - 2009 - In Günter Kruck, Christian Iber & Andreas Arndt (eds.), Staat Und Religion in Hegels Rechtsphilosophie. De Gruyter. pp. 109-120.

Analytics

Added to PP index
2016-12-29

Total views
149 ( #57,412 of 2,311,514 )

Recent downloads (6 months)
29 ( #26,785 of 2,311,514 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes

Sign in to use this feature