Geltung und Gerechtigkeit: Hart und Aristoteles zum Recht als soziale Praxis


Authors
Falk Hamann
KU Leuven (PhD)
Abstract
Der Streit zwischen Naturrecht und Rechtspositivismus im 20. Jahrhundert fördert unterschiedliche Konzeptionen des positiven Rechts und seiner Funktion zutage. Der Aufsatz geht von H.L.A. Harts Kritik am traditionellen Naturrecht aus und zeigt, dass diese an dem vorbeigeht, was dort zum Verhältnis von Recht und Moral behauptet wird. Mit Rückgriff auf Aristoteles wird dafür argumentiert, das Recht als eine institutionalisierte Praxis zu verstehen, die wesentlich auch eine erzieherische Funktion hat. Vor diesem Hintergrund wird klar, inwiefern aus naturrechtlicher Sicht gesetzliches Unrecht, zwar nicht die Gültigkeit, wohl aber die Verbindlichkeit von Gesetzen unterminieren kann. Die naturrechtliche Konzeption des Rechts erweist sich zudem im Vergleich zu der Harts auch als phänomenal akkurater.
Keywords H.L.A. Hart  Rechtspositivismus  Naturrecht  Aristoteles  Verbindlichkeit
Categories (categorize this paper)
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 63,323
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Axiomatisierung zwischen Platon und Aristoteles.Michael Hoffmann - 2004 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 58 (2):224 - 245.
Sorge um das Wesentliche: Moralische Verpflichtung - im Blick auf Kant und Habermas.Gerd Gerhardt - 2007 - The Proceedings of the Twenty-First World Congress of Philosophy 1:137-143.
Sorge um das Wesentliche.Gerd Gerhardt - 2007 - The Proceedings of the Twenty-First World Congress of Philosophy 1:137-143.
Aristoteles' formulering Van het voorwerp Van de metafysiek.H. H. Berger - 1962 - Tijdschrift Voor Filosofie 24 (2):215 - 241.

Analytics

Added to PP index
2019-05-19

Total views
0

Recent downloads (6 months)
0

How can I increase my downloads?

Downloads

Sorry, there are not enough data points to plot this chart.

My notes