Studies in East European Thought 55 (3):217-245 (2003)

Abstract
Sehr früh machte sich die russischeintellektuelle und literarischeÖffentlichkeit mit den Ideen von Nietzschevertraut, und bald entbrannten – nach gutrussischer Art – heftige Kontroversen, in derenZentrum die russische religiöse Philosophiestand. Mit Ausnahme von Solov'ëv, der eineunwiderlegbare Kritik an Nietzsches Atheismusausübte, aber sich damit begnügte,versuchten Berdjaev, estov und Frank dieinneren Widersprüche und Ambivalenzen desPredigers des ``Übermenschen aufzudecken.''Diese Denker waren geneigt neben dem``Antichrist'' auch dem Gottsucher Rechnung zutragen, der, obschon Gott leugnet, dennoch umihn ringt und durch die Aufrichtigkeit undLeidenschaftlichkeit seines Erlebens derGottesfrage zu ihrem besseren und tieferenVerständnis beitragen kann.
Keywords Atheismus  Berdjaev  Böses  Christentum  dämonischer  Frank  Gutes  Humanismus  Marx  Mitleid  Nächstenliebe  Nietzsche  Šestov  Solov'ëv  Übermensch  Utopismus
Categories (categorize this paper)
Reprint years 2004
DOI 10.1023/A:1024055305464
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 56,949
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Analytics

Added to PP index
2009-01-28

Total views
25 ( #416,057 of 2,409,938 )

Recent downloads (6 months)
1 ( #541,494 of 2,409,938 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes