Biomedizinische Ontologie: Wissen strukturieren für den Informatik-Einsatz

Zürich: Vdf Hochschulverlag (2008)
  Copy   BIBTEX

Abstract

Dieses Buch betritt Neuland. Es ist eine Einführung in das neue Gebiet der angewandten Ontologie, jenem multidisziplinären Arbeitsgebiet, in dem Philosophen gemeinsam mit Informatikern und Vertretern der jeweils thematischen Wissenschaftsbereiche, in unserem Fall mit Biologen und Medizinern, daran arbeiten, wissenschaftliches Wissen informationstechnisch zu repräsentieren. Es zeigt, wie Philosophie eine praktische Anwendung findet, die von zunehmender Wichtigkeit nicht nur in den heutigen Lebenswissenschaften ist. Und so richtet sich dieses Buch an Philosophen, aber auch an interessierte Biologen, Mediziner und Informatiker.

Links

PhilArchive

External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server

Through your library

Similar books and articles

Die Ontologie der Intentionalität (Zusammenfassung).Arkadiusz Chrudzimski - 2007 - The Proceedings of the Twenty-First World Congress of Philosophy 12:121-126.
Die Erkenntnis im Lichte der Ontologie. [REVIEW]A. Lichtigfeld - 1988 - International Studies in Philosophy 20 (3):116-117.
Zeitliche entitäten: Geschehnisse.Boris Hennig - 2008 - In Ludger Jansen (ed.), Biomedizinische Ontologie. Vdf Hochschulverlag.

Analytics

Added to PP
2010-06-22

Downloads
217 (#82,732)

6 months
50 (#73,990)

Historical graph of downloads
How can I increase my downloads?

Author Profiles

Barry Smith
University at Buffalo
Ludger Jansen
PTH Brixen College

Citations of this work

Philosophy of Science in Germany, 1992–2012: Survey-Based Overview and Quantitative Analysis.Matthias Unterhuber, Alexander Gebharter & Gerhard Schurz - 2014 - Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 45 (1):71-160.

Add more citations

References found in this work

No references found.

Add more references