Die soziale Welt als ausdifferenziertes Gesellschaftssystem. Philosophische Aspekte einiger heutiger Theorien

Perspektiven der Philosophie 39 (1):263-298 (2013)

Abstract
Das geschichtszeitliche Weltwerden, so wie es in Staaten als politisch-sozialen Großgebilden kulminiert, ist auf konkurrenzielle-polemische Vielheit angewiesen. Sie ist erforderlich für die Ausschöpfung von Entwicklungsmöglichkeiten in offenen zeitlichen Horizonten. In der Moderne hat sie zu ausdifferenzierten Gesellschaften geführt, deren soziale Felder Eigengesetzlichkeiten unterstehen. Die diesen innewohnende Dynamik lässt keine ihnen übergeordneten Einheitsinstanzen zu, die sie zu stark regulieren. Wo finden sich in dieser Situation die Individuen wieder? Wie kommen sie in ihrer Selbstwertigkeit zu ihrem Recht? Theoretische Positionen können sich so verfassten Gesellschaften gegenüber verschieden einregulieren. Wohin sollen sie den Akzent legen: auf ihre selbstwertig-selbständigen Individuen oder auf die eigengesetzliche Dynamik ihrer Subsysteme und deren globale Verflechtung?
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories No categories specified
(categorize this paper)
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 59,677
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Über Metatheoretische Eigenschaften Einiger Geometrischer Theorien.Wolfgang Rautenberg - 1962 - Zeitschrift fur mathematische Logik und Grundlagen der Mathematik 8 (1):5-41.
Soziale und volkswirtschaftliche Aspekte der Migration und ihrer Steuerung.S. Grundmann - 1985 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 33 (2):115.
Soziale verantwortung in der dritten welt. [REVIEW]H. Zwiefelhofer - 1984 - Theologie Und Philosophie 59 (4):619.
Der soziale Tod.Todor Kuljic - 2012 - Filozofija I Društvo 23 (3):106-115.

Analytics

Added to PP index
2014-01-01

Total views
5 ( #1,151,067 of 2,432,200 )

Recent downloads (6 months)
1 ( #467,285 of 2,432,200 )

How can I increase my downloads?

Downloads

Sorry, there are not enough data points to plot this chart.

My notes