Authors
Sergiusz Kazmierski
Universität Regensburg
Abstract
Der Aufsatz möchte, ausgehend von einer zureichenden Darstellung des thematischen Bereichs von Ernährung und Kühlung bei Aristoteles (Abschnitt 1.1) sowie seiner Physiologie der Geruchswahrnehmung im allgemeinen (Abschnitt 1.2), zum einen zeigen, wie Aristoteles das Gegebensein der Wahrnehmung von Düften beim Menschen zoologisch und physiologisch begründet und dabei medizinische Implikationen formuliert (Abschnitt 2); zum anderen wird zu sehen sein, inwiefern die Wahrnehmung von Düften ethische und ästhetische Züge aufweist, wofür das entsprechende zoologische und physiologische Wissen den ausdrücklichen oder unausdrücklichen Horizont zu bilden vermag (Abschnitt 3). In diesem Sinne bietet das Beispiel der spezifischen Geruchswahrnehmung des Menschen die Möglichkeit, zu zeigen, inwiefern die Zoologie, im größeren Zusammenhang des aristotelischen Denkens, für die genannten Wissensfelder ein Grundlagenwissen eröffnen kann (Abschnitt 4).
Keywords Aristotle, Aristotelian Biology, Value Ethics, Ontology, Metaphysics, Anthropology, Sense Perception
Categories (categorize this paper)
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy

 PhilArchive page | Other versions
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

7. Ontologie fiktiver Gegenstände.Maria Elisabeth Reicher - 2014 - In Tilmann Köppe & Tobias Klauk (eds.), Fiktionalität: Ein Interdisziplinäres Handbuch. Berlin–Boston: De Gruyter. pp. 159-189.
On Contingency in Leibniz's Philosophy.Theo Meijering - 1978 - Studia Leibnitiana 10 (1):22 - 59.
Einige Kommentare zu Enrique Dussels Philosophie der Befreiung… und der Gewalt.Miguel Angel Quintana Paz - 2007 - Tabvla Rasa. Jenenser Zeitschrift Für Kritisches Denken 27:87-94.
Aristotle on the Sense-Organs.T. K. Johansen - 1997 - Cambridge University Press.
Die Verbesserung des Zeigefingers.Lambert Wiesing - 2018 - In Sergej Seitz, Anke Graneß & Georg Stenger (eds.), Facetten Gegenwärtiger Bildtheorie: Interkulturelle Und Interdisziplinäre Perspektiven. Springer Fachmedien Wiesbaden. pp. 55-70.

Analytics

Added to PP index
2020-11-19

Total views
29 ( #369,125 of 2,439,095 )

Recent downloads (6 months)
9 ( #72,200 of 2,439,095 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes