Das Problem der Behindertenselektion bei der pränatalen Diagnostik und der Präimplantationsdiagnostik

Ethik in der Medizin 15 (3):203-220 (2003)

Authors
Weyma Lübbe
Universität Regensburg
Abstract
Verstoßen pränatale und präimplantive Selektion von Behinderten gegen das Diskriminierungsverbot? Die Antwort wird meist von der Frage nach dem Status des Embryos abhängig gemacht: Ist der Embryo Träger der Menschenwürde und des Rechts auf Leben, dann könne eine Entscheidung der Mutter gegen das Kind (soweit sie überhaupt gerechtfertigt werden kann) dem Diskriminierungsvorwurf nur entgehen, wenn sie nicht spezifisch im Blick auf den Behindertenstatus des Embryos fällt. Der vorliegende Beitrag 1. setzt nicht voraus, dass der Embryo kein Träger der Menschenwürde und des Rechts auf Leben ist; 2. argumentiert, dass der Mutter die Berücksichtigung des Behindertenstatus gleichwohl nicht vorgeworfen werden kann, da dergleichen im privaten Bereich auch sonst häufig berücksichtigt wird und es gute Gründe gibt, das nicht generell zu verbieten; 3. macht deutlich, dass der starke intuitive Widerstand speziell gegen die Präimplantationsdiagnostik in der deutschen öffentlichen Debatte in etwas anderem als der Sorge um die Rechte der verworfenen Embryonen wurzelt und dass eine dementsprechende Umorientierung der Debatte dringend erforderlich ist
Keywords Pränatale Diagnostik  Präimplantationsdiagnostik  Selektive Abtreibung  Behinderung  Diskriminierung  Prenatal Diagnosis  Preimplantation Diagnosis  Selective Abortion  Disability Rights
Categories (categorize this paper)
DOI 10.1007/s00481-003-0218-5
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

Our Archive


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 49,017
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

A Defense of Abortion.Judith Jarvis Thomson - 1971 - Philosophy and Public Affairs 1 (1):47-66.
Can We Learn From Eugenics?D. Wikler - 1999 - Journal of Medical Ethics 25 (2):183-194.

View all 9 references / Add more references

Citations of this work BETA

Add more citations

Similar books and articles

Therapie als Affront.Dr Phil Andreas Kuhlmann - 2003 - Ethik in der Medizin 15 (3):151-160.

Analytics

Added to PP index
2013-11-24

Total views
56 ( #162,505 of 2,310,673 )

Recent downloads (6 months)
2 ( #518,176 of 2,310,673 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes

Sign in to use this feature