Authors
Achim Lohmar
University of Cologne
Abstract
Während es im moralisch-politischen Diskurs geradezu unkontrovers ist, dass Toleranz eine eminent wichtige Rolle für ein friedliches Zusammenleben von Menschen in pluralistischen Gesellschaften spielt, ist es alles andere als klar, was Toleranz überhaupt ist. Insbesondere die häufig anzutreffende Auffassung, dass es ‚Paradoxien‘ der Toleranz gäbe, sowie die in der Literatur immer von Neuem auftauchende Vexierfrage, ob Toleranz auch den Feinden der Toleranz gelten kann oder muss, sind deutliche Anzeichen dafür, dass es kein stabiles Verständnis der Natur dieser Einstellung gibt. Das Problem ist nicht zuletzt ein methodologisches. Ich stelle zunächst einige Adäquatheitsbedingungen für eine Theorie der Toleranz auf, und argumentiere dann, dass eine Theorie der Toleranz als eine moralpsychologische Theorie vom normativen Begriff der Tolerierbarkeit frei zu halten ist. Nach der hier vorgeschlagenen Theorie besteht das Herzstück der Toleranz in einer verhaltenswirksamen Kontrolle moralischer Aversionen. Diese Theorie erfüllt die Adäquatheitsbedingungen für Theorien der Toleranz und wird von ihnen sogar erzwungen. Auf der Grundlage der erzielten Ergebnisse, erläutere ich dann Sinn und Rechtfertigung der Toleranzforderung und skizziere ihren Ort innerhalb der Ethik
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories No categories specified
(categorize this paper)
DOI 10.3196/004433010791058717
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 51,232
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

Gibt Es so Etwas Wie Intellektuelle Toleranz?Dominik Balg - 2020 - Grazer Philosophische Studien 97 (2):319-342.
Die Idee der Toleranz.Peter Königs - 2016 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 70 (3):424-448.
The Simplicity of Toleration.Peter Königs - forthcoming - Critical Review of International Social and Political Philosophy:1-20.

Add more citations

Similar books and articles

Toleranz-Grenzen der Toleranz. Wie weit reicht die Rederfreiheit in brisanten Fragen der Bioethik?Dieter Birnbacher - 2001 - NTM Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 9 (1):49-50.
Wer ist das eigentlich - Gott.M. Wernicke - 1971 - Augustinianum 11 (3):581-581.
Genetische Evidenz - was ist das eigentlich?Urs Richli - 2003 - Fichte-Studien 20:161-166.
Gemeinschaft, Toleranz und Menschenwuerde.Ante Pažanin - 1996 - Synthesis Philosophica 11:261-264.
Was ist eigentlich geschehen ?John Hennig - 1963 - Zeitschrift für Religions- Und Geistesgeschichte 15 (3):276-286.
Toleranz und Gewalt, ISBN 3-402-00215-9.A. Angenendt & A. Matena - 2008 - Theologie Und Philosophie 83 (1):133.
Wie frei sind wir eigentlich empirisch?Sven Walter - 2009 - Philosophia Naturalis 46 (1):8-35.

Analytics

Added to PP index
2014-01-18

Total views
58 ( #159,739 of 2,329,886 )

Recent downloads (6 months)
1 ( #582,921 of 2,329,886 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes