Expressivität als passive Produktivität. Zur Medialität von Ausdrucksgeschehen

In Jörg Sternagel & Schürmann Eva (eds.), Denken des Medialen: Zur Bedeutung des »Dazwischen«. Bielefeld: Transcript. pp. 37–56 (2024)
  Copy   BIBTEX

Abstract

Der Beitrag widmet sich einer Erkundung des schöpferischen Eigen- potenzials von Ausdrucksgeschehen, dem entlang von Maurice Merleau-Pontys Phänomenologie der Expressivität nachgespürt wird. Expressivität zeigt sich hier als ein Übergangsphänomen, das in seinem Entstehen und seiner Prozessua- lität nachvollzogen wird. Indem Ausdrucksgeschehen in seiner Ereignishaftigkeit erkundet wird, rekurriert der Beitrag auf eine Form der Medialität, die einem reinen Tätigsein sowie einer starren Passivität bereits vorgelagert ist. Das Ar- gument kulminiert in der Theorie eines relationalen Gefüges von Subjektivität, Sinn, sozio-kultureller Welt und Expressivität.

Links

PhilArchive

External links

  • This entry has no external links. Add one.
Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server

Through your library

Similar books and articles

Merleau-Ponty’s Phenomenology of Language.Dimitris Apostolopoulos - 2019 - London, UK: Rowman & Littlefield International.
Lesson of Darkness: Phenomenology and Lyotard’s Late Aesthetics.Ashley Woodward - 2019 - Journal of the British Society for Phenomenology 50 (2):104-119.
An existential phenomenology of law: Maurice Merleau-Ponty.William S. Hamrick - 1987 - Hingham, MA, USA: Distributors for the U.S. and Canada, Kluwer Academic Publishers.
Ação e Percepção em Merleau-Ponty e Alva Noë.Sâmara Araújo Costa - 2016 - Revista Portuguesa de Filosofia 72 (2-3):637-660.

Analytics

Added to PP
2024-05-11

Downloads
32 (#514,490)

6 months
32 (#106,131)

Historical graph of downloads
How can I increase my downloads?

Author's Profile

Vanessa Ossino
University of Cologne

Citations of this work

No citations found.

Add more citations

References found in this work

No references found.

Add more references