Subjektivität in der philosophischen Armutsforschung

In Helmut Gaisbauer, Kapferer P., Koch Elisabeth, Sedmak Andreas & Clemens (eds.), Armut Und Wissen. Reproduktion Und Linderung von Armut in Schule Und Wissenschaft. Vs Verlag Für Sozialwissenschaften. pp. 159--176 (2013)

Authors
Gottfried Schweiger
University of Salzburg
Abstract
Der Status subjektiver Erfahrungen von Betroffenen für eine normative Bewertung von Armut ist unklar. Exemplarisch lassen sich zwei Richtungen unterscheiden: (a) die These, dass arme Menschen keine zuverlässigen Auskunftsgeber über das moralische Gewicht ihrer Lebenssituation sind, also dass deren Einbezug eine normative Bewertung eher erschweren oder gar verfälschen und (b) die These, dass arme Menschen besonders gut über das moralische Gewicht ihrer Lebenssituation Auskunft geben können, ja eine normative Bewertung ohne diese subjektive Perspektive gar nicht adäquat möglich ist. Die erste These (a) kann als Entfremdungsthese bezeichnet werden, die zweite (b) als Partizipationsthese und auch wenn beide zumeist nicht in reiner Form auftreten, so markieren sie doch eine wichtige Differenz in einer normativen Bewertung der Armut ebenso wie in der Armutsforschung im Allgemeinen. In diesem Beitrag wird nun das Verhältnis beider im Rahmen einer spezifischen Konzeption von philosophischer Armutsforschung, die Armut als eine Verletzung von legitimen Gerechtigkeitsansprüchen versteht, herausgearbeitet. Die leitende These ist dabei, dass subjektive Erfahrungen ein notwendiger Bestandteil sowohl des Entdeckungs- als auch des Begründungszusammenhanges einer solchen Kritik der Armut sind, die jedoch durch intersubjektiv ausweisbare Kriterien gestützt werden müssen.
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories (categorize this paper)
ISBN(s) 978-3-658-01861-0
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 51,480
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Jaspers’ Existenzerhellung der Freiheit.Ulrich Diehl - 2013 - In Thomas Fuchs, Stefano Micali & Boris Wandruszka (eds.), Karl Jaspers - Phänomenologie und Psychopathologie. Karl Alber.
Das Ethische Gehirn.Wolfgang Seidel - 2009 - Heidelbergspektrum Akademischer Verlag.
Über Willensfreiheit und strafrechtliche Zurechnung.Hubert Schleichert - 1979 - Grazer Philosophische Studien 9:131-144.
Menschenbilder und Anthropologie in der Bioethik.Marcus Düwell - 2011 - Ethik in der Medizin 23 (1):25-33.
Selbstbezüglichkeit und Geltung – ein methodenkritischer Beitrag zur Bewusstseinsphilosophie.Patrick Grüneberg - 2010 - In Edmundo Balsemão. Pires, Burkhard Nonnenmacher & Stefan Büttner-von Stülpnagel (eds.), Relations of the Self. Coimbra University Press. pp. 155--173.
Meme, Meme, Meme: Darwins Erben und die Kultur.Maria E. Kronfeldner - 2009 - Philosophia Naturalis 46 (1):36-60.
Religie En Wetenschap.Josef Schächter - 1937 - Synthese 2 (1):159 - 167.

Analytics

Added to PP index
2013-11-27

Total views
15 ( #615,743 of 2,330,807 )

Recent downloads (6 months)
1 ( #587,623 of 2,330,807 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes