Identität, Charakter und Ethik. Moralische Identität und Beweggründe zum Handeln

Synthesis Philosophica 26 (1):67-77 (2011)
  Copy   BIBTEX

Abstract

In dem Artikel werden der Hintersinn, die Rolle sowie die Wichtigkeit der moralischen Identität für die Ethik und eine vortreffliche Lebensführung besprochen . Die moderne Gesellschaft ist eine Gesellschaft des ununterbrochenen Wandels und Ungewissheitsgefühls. Die Welt erscheint bruchstückhaft und diskontinuierlich. Es ist äußert prekär, in einer solchen Welt eine Daueridentität zu entfalten. In der Vergangenheit stand die Wahl des Lebensprojekts für eine Wahl aller Wahlen. In der flüssigen Modernität fungiert die Identität flexibel, in einem Zustand der Dauerumwandlung, in welchem das Individuum sich selbst stetig aufs Neue formuliert, indem es zu jemand anderem wird, als es bisher war. Die Zentralproblematik, von welcher her dieses Paper die angeschnittenen Themen angeht, wirft die Frage auf, ob uns unsere moralische Identität jemals mit guten Anlässen zur Aktion versieht und ferner, welche der Moraltheorien die geeignetste ist, um eine positive Beantwortung dieser Frage anzubieten

Links

PhilArchive



    Upload a copy of this work     Papers currently archived: 92,075

External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server

Through your library

Similar books and articles

Leibniz on Personal Identity and Moral Personality.Samuel Scheffler - 1976 - Studia Leibnitiana 8 (2):219 - 240.
Identität und Versprechen.H. M. Emrich - 1994 - Fichte-Studien 6:179-193.
Die Identität Fiktionaler Gegenstände.A. Thomasson - 1994 - Conceptus: Zeitschrift Fur Philosophie 27 (70):77-95.

Analytics

Added to PP
2013-12-01

Downloads
25 (#634,233)

6 months
6 (#522,810)

Historical graph of downloads
How can I increase my downloads?

Author's Profile

Vojko Strahovnik
University of Ljubljana

Citations of this work

No citations found.

Add more citations

References found in this work

Existentialism is a Humanism.Sartre Jean-Paul - 1996 - Yale University Press.
The truth in particularism.Joseph Raz - 2000 - In Brad Hooker & Margaret Olivia Little (eds.), Moral particularism. New York: Oxford University Press. pp. 48--78.

Add more references