Ethik in der Medizin 23 (3):201-216 (2011)

Abstract
Der Unterricht in Medizinethik soll Medizinstudierenden die Grundlagen dafür vermitteln, in ihrer zukünftigen ärztlichen Tätigkeit gute Entscheidungen treffen zu können. Im Rahmen einer Panelstudie wird derzeit die Entwicklung moralischer Positionen, medizinethischer Kenntnisse und Motivationen von Medizinstudierenden der Ludwig-Maximilians-Universität München über den Verlauf des Studiums untersucht. Für die Datenerhebung wurde ein Fragebogen entwickelt, der medizinethische Positionen und Kenntnisse sowie Motivationen erfasst. Im Wintersemester 2009/10 wurde die erste Querschnittsuntersuchung mit Studierenden im 1., 3. und 8. Semester sowie im Praktischen Jahr durchgeführt. Die Mehrzahl der Befragten verfügte über einen geringen Kenntnisstand in verschiedenen Themenbereichen des Unterrichtsfachs GTE. Rechtliche Grundlagen und praktische Umsetzung von Therapiebegrenzungsmaßnahmen waren bis ins PJ-Semester vielen Studierenden nicht bekannt. Im Verlauf des Studiums veränderten sich die Motivationen weg von der Motivation, Menschen helfen zu wollen, hin zu Wissenserwerb und dem Ergreifen eines sicheren Berufs. Obwohl viele Befragte ein hohes Interesse an medizinethischen Fragestellungen und Unterricht im Bereich GTE angaben, zeigte sich kein nachhaltiger Zuwachs an medizinethischen Kenntnissen im Laufe des Studiums. In der Zusammenschau werfen die Ergebnisse die Frage auf, inwieweit verschiedene Ausbildungskonzepte Einfluss auf die individuelle ethische Entwicklung Medizinstudierender nehmen können. Eine Untersuchung dieser Fragestellung bleibt Gegenstand weitergehender Forschung
Keywords Medizinische Ausbildung  Geschichte, Theorie, Ethik der Medizin (GTE)  Medizinethische Kenntnisse  Medical Humanities  Individuelle moralische Einstellungen  Studienmotivation  Medical education  “Geschichte, Theorie, Ethik der Medizin” (GTE) (history, theory, ethics in medicine)  Medical-ethical knowledge  Medical humanities  Individual moral attitude  Study motivation
Categories (categorize this paper)
DOI 10.1007/s00481-011-0119-y
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 58,946
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

View all 9 references / Add more references

Citations of this work BETA

Add more citations

Similar books and articles

Die Struktur des Wahrnehmungserlebnisses im Spannungsfeld zwischen phänomenologischen und epistemischen Aspekten.Wolfgang Huemer - 2011 - XXII. Deutscher Kongress Für Philosophie, 11. - 15. September 2011, Ludwig-Maximilians-Universität München.

Analytics

Added to PP index
2013-11-24

Total views
40 ( #258,625 of 2,427,247 )

Recent downloads (6 months)
4 ( #187,717 of 2,427,247 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes