Referenz in der Bedeutungstheorie von D. Davidson

VDM Verlag Dr. Müller (2008)

Authors
Anna Strasser
Humboldt-University, Berlin
Abstract
Eine immer wiederkehrende Frage der Analytischen Philosophie lautet: Wie kann man sich mit Sprache auf die Welt beziehen? Um eine Antwort auf diese Frage zu bekommen, muss man untersuchen, was alles eine Rolle spielt, wenn man Bedeutungen von Äußerungen versteht. Zu diesem Zwecke wird in dieser Arbeit der programmatische Vorschlag einer Bedeutungstheorie von Donald Davidson vorgestellt. Dazu ist es notwendig, sich mit der Wahrheitstheorie Tarskis zu beschäftigen. Interessant ist nun, welche Erkenntnisse unabhängig von Tarski in dieser Bedeutungstheorie enthalten sind. Hier kann man zum einen die These der Unerforschlichkeit der Referenz und zum anderen das Prinzip der Nachsicht nennen. Durch die Voraussetzung des Prinzips der Nachsicht, nämlich größtmögliche Übereinstimmung zwischen Interpret und Sprecher anzunehmen, ist es einem Interpreten möglich, in die Interdependenzbeziehung zwischen Überzeugung und Bedeutung einzudringen. So kann der radikale Interpret erste Interpretationshypothesen aufstellen, die er später mit einem bedeutungsholistischen Ansatz auf logische Konsistenz in bezug auf die faktische Menge aller seiner Interpretationshypothesen überprüfen kann.
Keywords Davidson  Referenz  Tarski
Categories (categorize this paper)
Buy this book Find it on Amazon.com
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 60,826
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Die Welt ist die Gesamtheit der Tatsachen, nicht der Dinge.Manuel Bremer - 1999 - Grazer Philosophische Studien 57 (1):111-131.
Het radicale kwaad en de bekering bij Kant.J. Plat - 1978 - Tijdschrift Voor Filosofie 40 (3):379 - 417.
Verdad y Significado.Gabriel Segal - 2004 - Ideas Y Valores 53 (125):49-79.
Kant à la Davidson: Maximen als Proeinstellungen.Oliver Petersen - 2009 - Studia Philosophica Estonica 2 (1):47-84.
Heidegger en de fenomenologie.Samuel Ijsseling - 1976 - Tijdschrift Voor Filosofie 38 (4):511 - 534.
Russisch formalisme, marxisme, strukturalisme.J. M. Broekman - 1971 - Tijdschrift Voor Filosofie 33 (1):5 - 40.
Sollten wir klassische Überzeugungssysteme durch bayesianische ersetzen?Thomas Bartelborth - 2013 - Logos: Freie Zeitschrift für wissenschaftliche Philosophie 3:2--68.
De dialogische dimensie der waarheid.S. Strasser - 1974 - Tijdschrift Voor Filosofie 36 (3):399 - 417.
Husserl's Notion of Noema.Dagfinn Follesdal - 1969 - Journal of Philosophy 66 (20):680-687.

Analytics

Added to PP index
2014-01-06

Total views
15 ( #663,008 of 2,438,798 )

Recent downloads (6 months)
1 ( #436,491 of 2,438,798 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes