Synthesis Philosophica 20 (2):373-388 (2005)

Authors
Andrej Ule
University of Ljubljana
Abstract
In diesem Essay analysiert der Autor Wittgensteins Kritik an einigen Annahmen, die für einen Großteil der Kognitionswissenschaft von zentraler Bedeutung sind. Diese umfassen die Konzepte von komputationalen Prozessen im Gehirn, die mentale Zustände und Prozesse hervorbringen, die algorythmische Informationsprozessierung im Gehirn , das Gehirn als Maschine, den psychophysischen Parallelismus, die Denkmaschine sowie die Konfusion der Regel, die dem Benehmen folgt im Einklang mit dieser Regel. Nach des Autors Meinung haben die Theoretiker der Kognitionswissenschaft Wittgensteins Kritik noch immer nicht ernsthaft erörtert, so dass sie, was verwundern mag, häufig die Frage „Wie funktioniert das?“ mit der Frage „Was macht das?“ verwechseln. Doch ihr „verhängnisvollster“ Fehler besteht in der Verwechslung interner komputationaler Prozesse, die im Gehirn stattfinden mit sozialbegründeten, alltäglichen Kriterien des Erkennens und der Klassifizierung des Inhalts und des Wissens vom Inhalt mentaler Zustände
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories (categorize this paper)
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 57,109
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

Zettel.Ludwig Wittgenstein - 1967 - Blackwell.
Zettel.J. E. Llewelyn - 1968 - Philosophical Quarterly 18 (71):176-177.
The Computer Model of Mind.Ned Block - 1990 - In Daniel N. Osherson & Edward E. Smith (eds.), An Invitation to Cognitive Science. MIT Press.

View all 11 references / Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Einige Bemerkungen zu dem Satze: "Das Gewissen kann nicht irren".Gerhard Nessler - 1973 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 27 (3):445 - 449.
How Modern Was Leibniz's Biology?Lloyd Strickland - 2005 - Studia Leibnitiana 37 (2):186 - 207.
Zwei Gegenstände und ein Inhalt.Johann Christian Marek - 1995 - Grazer Philosophische Studien 50 (1):341-364.
Zur struktur ästhetischer wert äusserungen.Werner Strube - 1980 - Grazer Philosophische Studien 10 (1):167-180.
Die Obskurität des Geistes.Dominik Perler - 2003 - In Uwe Meixner & Albert Newen (eds.), Seele, Denken, Bewusstsein: Zur Geschichte der Philosophie des Geistes. Walter de Gruyter. pp. 197.

Analytics

Added to PP index
2013-12-01

Total views
59 ( #169,136 of 2,411,486 )

Recent downloads (6 months)
2 ( #346,366 of 2,411,486 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes