Wunder verletzen die Naturgesetze nicht

In Benedikt Paul Göcke & Ruben Schneider (eds.), Gottes Handeln in der Welt. Regensburg: Verlag Friedrich Pustet. pp. 361-382 (2017)
  Copy   BIBTEX

Abstract

Einige versuchen, Wunder mit den Naturgesetzen vereinbar zu machen, indem sie „Wunder“ als etwas anderes als göttliche Eingriffe definieren. Dieser Aufsatz behauptet hin- gegen, daß Wunder die Naturgesetze nicht verletzen, obwohl sie göttliche Eingriffe sind. Wunder sind auch keine „Ausnah- men“ der Naturgesetze, noch treffen die Naturgesetze nicht auf sie zu. Naturgesetze haben nie Ausnahmen, sie werden nie verletzt oder ausgesetzt, sie sind wahrscheinlich notwen- dig und unveränderlich, und sie treffen auch auf göttliche Ein- griffe zu. Wir sollten nicht unsere Vorstellung von Wundern, sondern unsere Vorstellung der Naturgesetze in Frage stel- len. Die Hauptthese dieses Aufsatzes ist, daß Naturgesetze keine Abfolgeregelmäßigkeiten implizieren und daß deshalb Wunder die Naturgesetze nicht verletzen. Wir brauchen eine neue Theorie der Naturgesetze: die Tendenztheorie.

Links

PhilArchive

External links

  • This entry has no external links. Add one.
Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server

Through your library

Similar books and articles

How things happen: Divine-natural law in spinoza.Richard Mason - 1996 - Studia Leibnitiana 28 (1):17-36.
Miracles.R. G. Swinburne - 1968 - Philosophical Quarterly 18 (73):320-328.
2. Determinismus.Geert Keil - 2017 - In Willensfreiheit. Berlin: De Gruyter. pp. 17-58.
Anmerkungen.Geert Keil - 2017 - In Willensfreiheit. Berlin: De Gruyter. pp. 267-298.
3. Kompatibilismus.Geert Keil - 2017 - In Willensfreiheit. Berlin: De Gruyter. pp. 59-98.
Literatur.Geert Keil - 2017 - In Willensfreiheit. Berlin: De Gruyter. pp. 299-312.
4. Inkompatibilismus.Geert Keil - 2017 - In Willensfreiheit. Berlin: De Gruyter. pp. 99-154.
Namenregister.Geert Keil - 2017 - In Willensfreiheit. Berlin: De Gruyter. pp. 313-318.
Sachregister.Geert Keil - 2017 - In Willensfreiheit. Berlin: De Gruyter. pp. 319-322.
6. Willensfreiheit und Hirnforschung.Geert Keil - 2017 - In Willensfreiheit. Berlin: De Gruyter. pp. 205-244.
7. Epilog: Freiheit, die ich meine.Geert Keil - 2017 - In Willensfreiheit. Berlin: De Gruyter. pp. 245-266.
Willensfreiheit.Geert Keil (ed.) - 2017 - Berlin: De Gruyter.

Analytics

Added to PP
2019-08-27

Downloads
319 (#60,503)

6 months
145 (#20,989)

Historical graph of downloads
How can I increase my downloads?

Author's Profile

Daniel von Wachter
International Academy of Philosophy In The Principality of Liechtenstein

Citations of this work

No citations found.

Add more citations

References found in this work

Counterfactuals.David K. Lewis - 1973 - Malden, Mass.: Blackwell.
How the laws of physics lie.Nancy Cartwright - 1983 - New York: Oxford University Press.
Scientific Essentialism.Brian Ellis - 2001 - New York: Cambridge University Press.
A System of Logic, Ratiocinative and Inductive.John Stuart Mill - 1843 - New York and London,: University of Toronto Press. Edited by J. Robson.

View all 33 references / Add more references