Kant über Schönheit und Zweckmäßigkeit in der Mathematik


Authors
Christian Wenzel
National Taiwan University
Abstract
Kann Mathematik schön sein? Gibt es Leben in der Mathematik? In der Kritik der Urteilskraft (1790) untersucht Kant Prinzipien der Zweckmäßigkeit, eine subjektive Zweckmäßigkeit für die Ästhetik und eine objektive Zweckmäßigkeit für die Teleologie. Die Mathematik aber fällt bezüglich beider durch. Mathematische Gegenstände und Eigenschaften können nach Kant nicht schön sein und bei Erklärungen müssen wir keine Vorstellung von einem Zweck voraussetzen, denn wir können die Gegenstände konstruieren, meint Kant. Jedoch räumt er ein, mathematische „Demonstrationen“ könnten schön sein. Dies hängt mit seiner Unterscheidung von Anschauung und Begriff zusammen. Ich werde diesbezüglich einige seiner Ausführungen darstellen und problematisieren.
Keywords Kant  Aesthetics  Mathematics  Aesthetics of Mathematics
Categories (categorize this paper)
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 64,107
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Mathematics and Aesthetics in Kantian Perspectives.Wenzel Christian Helmut - 2016 - In Peter Cassaza, Steven G. Krantz & Randi R. Ruden (eds.), I, Mathematician II. Further Introspections on the Mathematical Life. The Consortium of Mathematics and its Applications. pp. 93-106.
The Art of Doing Mathematics.Christian Helmut Wenzel - 2018 - In Berys Gaut & Matthew Kieran (eds.), Creativity and Philosophy. Routledge. pp. 313-330.
Philosophische Grundlagen und die Entwicklung der Mathematik.Klaus Mainzer - 1983 - Grazer Philosophische Studien 20:179-197.
Aesthetics and Rule Following.Christian Helmut Wenzel - 2016 - Contributions of the Austrian Ludwig Wittgenstein Society 24:260-262.
Die Erkenntnistheoretischen Grundlagen der Mathematik Bei Kant Und Hume.Ludwig Falter - 1903 - V. Münchow'sche Hof- Und Universitätsdruckerei (O. Kindt).
Philosophische Grundlagen und die Entwicklung der Mathematik.Klaus Mainzer - 1983 - Grazer Philosophische Studien 20:179-197.
Kant and the Foundations of Mathematics.Philip Kitcher - 1975 - Philosophical Review 84 (1):23-50.

Analytics

Added to PP index
2018-09-06

Total views
0

Recent downloads (6 months)
0

How can I increase my downloads?

Downloads

Sorry, there are not enough data points to plot this chart.

My notes