Universalisierbarkeit und öffentliche Rechtfertigung

Authors
Fabian Wendt
Chapman University
Abstract
Das Prinzip öffentlicher Rechtfertigung ist ein Kernprinzip einer Hauptströmung des zeitgenössischen Liberalismus. Es besagt, in einer von Gerald Gaus vertretenen Variante, dass Regeln der Sozialmoral ebenso wie staatliche Institutionen und Gesetze gegenüber allen betroffenen Personen mit ihren je verschiedenen evaluativen Standards rechtfertigbar sein müssen. Die Regeln, Institutionen oder Gesetze sind rechtfertigbar, wenn alle betroffenen Personen vor dem Hintergrund ihrer je verschiedenen evaluativen Standards einen hinreichenden Grund haben, sie zu akzeptieren. Das Universalisierbarkeitsprinzip dagegen ist kein normatives Prinzip der politischen Philosophie, sondern ein metaethisches Prinzip. Es besagt (in einer auf moralische Gründe bezogenen Variante), dass wenn es für Person A einen moralischen Grund gibt, x zu tun, es auch für Person B in relevant ähnlichen Umständen einen moralischen Grund gibt, x zu tun. Steven Wall nun hat zu zeigen versucht, dass beide Prinzipien inkompatibel sind. Da das Universalisierbarkeitsprinzip sehr plausibel erscheint, das Prinzip öffentlicher Rechtfertigung dagegen sehr umstritten ist, ist die Unvereinbarkeit der beiden Prinzipien für Wall ein Argument, das Prinzip öffentlicher Rechtfertigung abzulehnen. In diesem Aufsatz möchte ich Walls Unvereinbarkeitsthese kritisch diskutieren und schließlich zurückweisen.
Keywords Universalizability  Public Justification
Categories (categorize this paper)
DOI 10.3196/004433013809195811
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

Our Archive


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 38,113
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Die Universalisierbarkeit Moralischer Urteile.Jörg Schroth - 2002 - Ethical Theory and Moral Practice 5 (2):245-247.
Jorg Schroth: Die Universalisierbarkeit Moralischer Urteile. [REVIEW]Oliver Hallich - 2002 - Ethical Theory and Moral Practice 5 (2):245-247.
A. K. Uledow: Die öffentliche Meinung. [REVIEW]G. Bohring - 1965 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 13 (8):1027.

Analytics

Added to PP index
2017-10-25

Total views
15 ( #429,684 of 2,313,600 )

Recent downloads (6 months)
10 ( #70,390 of 2,313,600 )

How can I increase my downloads?

Monthly downloads

My notes

Sign in to use this feature