Kausalität ohne Ursachen


Authors
Torsten Wilholt
Universität Hannover
Abstract
Die philosophische Theorie der Kausalität hat sich bisher stark auf die Analyse des Ursachenidioms „A ist eine Ursache von B“ konzentriert und weitgehend eine entsprechende Relation zwischen Ereignissen als grundlegend für das Phänomen der Kausalität vorausgesetzt. Diese Abhandlung ist ein Plädoyer dafür, die weithin bekannten Schwierigkeiten, die insbesondere in David Lewis’ Umsetzung dieser Strategie zu Tage getreten sind, zum Anlass zu nehmen, die Ursache-Wirkung-Relation als Ausgangspunkt aufzugeben und stattdessen am Begriff des kausalen Einflusses anzusetzen. Außerdem argumentiere ich dafür, dass unter derart veränderten Vorzeichen die bisher eher randständige naturalistische Theorie der Kausalität von Wesley Salmon stark an Attraktivität gewinnt, da sie eine sehr überzeugende Explikation kausaler Einflüsse bereitstellen kann. Der angebliche Nachteil der naturalistischen Theorie, dass sie eine bestimmte physikalische Beschaffenheit der Welt voraussetzt, lässt sich entscheidend relativieren, weil nachgewiesen werden kann, dass auch konkurrierende Explikationen nicht ohne solche Voraussetzungen auskommen
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories (categorize this paper)
DOI 10.3196/004433006780281725
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

Our Archive


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 39,024
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Kausalität Ohne Vorhersagbarkeit — Eine These Des Empirismus Im Konflikt MIT der Allgemeinen Relativitätstheorie.Andreas Bartels - 1987 - Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 18 (1-2):50-60.
Das Verstehen singulärer Handlungen.Truls Wyller - 1996 - Grazer Philosophische Studien 51:237-252.
Das Tschechoslowakische Modell Des Sozialismus — Ursachen, Ziele, Folgen.Helmut Dahm - 1970 - Studies in East European Thought 10 (4):316-350.
Kausalität Und Wahrscheinlichkeit.Hans Reichenbach - 1930 - Erkenntnis 1 (1):158-188.
Kausalität, Finalität Und Ganzheit.Friedrich Alverdes - 1937 - Acta Biotheoretica 3 (3):167-180.
Nachwort (1978).David Lewis - 1981 - In Günter Posch (ed.), Dialectica. Reclam. pp. 124-126.
Praktische und physikalische kausalität.Béla Juhos - 1934 - Kant-Studien 39 (1-3):188-204.
Kausalitat Relativitat Stetigkeit, 1920.J. Winternitz - 1922 - Kwartalnik Filozoficzny 1 (3):432-435.
Kausalität Und Entropie.Wolfgang Büchel - 1987 - Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 18 (1-2):92-95.
Die Kausalität bei Kant in neuer Beleuchtung.Joh Zahlfleisch - 1915 - Archiv für Geschichte der Philosophie 28 (1-4):396-400.
Das Problem der Kausalität in der Physik.Gerhard Hennemann - 1968 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 22 (3):369 - 383.

Analytics

Added to PP index
2013-09-30

Total views
56 ( #128,337 of 2,319,709 )

Recent downloads (6 months)
8 ( #152,848 of 2,319,709 )

How can I increase my downloads?

Monthly downloads

My notes

Sign in to use this feature