17 found
Order:
See also
Achim Vesper
Goethe University Frankfurt
  1.  27
    Kant über moralischen Wert und Gesinnung.Achim Vesper - 2019 - Aufklärung 30:141-164.
    According to Kant, the moral worth of an action depends on its maxim. As he explains, particularly in the Groundwork, moral worth accrues to an action when the action rests on a maxim selected for its accordance with the moral law. With respect to Religion, however, Kant modifies his understanding of the moral worth of actions. He now expresses the view that an agent acts morally worthy only if he possesses a moral Gesinnung as a character trait. According to this (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  2.  9
    Zwischen Hume und Kant: Moralbegründung in Feders Untersuchungen über den menschlichen Willen.Achim Vesper - 2018 - In Gideon Stiening, Udo Roth & Hans-Peter Nowitzki (eds.), Zur Einführung: Johann Georg Heinrich Feder : Empirismus und Popularphilosophie zwischen Wolff und Kant. De Gruyter. pp. 141-166.
  3. Moral und Sanktion: Eine Kontroverse über die Autorität moralischer Normen.Eva Buddeberg & Achim Vesper (eds.) - 2013 - Campus.
    In der moralphilosophischen Literatur existieren verschiedene Auffassungen darüber, worauf die Autorität moralischer Normen basiert. Einige Moralphilosophen führen das moralische Sollen auf die Vernunft, das Wohlwollen oder auch auf die Wahrnehmung moralischer Tatsachen zurück; andere dagegen meinen, dass das moralische Sollen auf äußeren Sanktionen wie sozialem Ausschluss oder inneren Sanktionen wie Schuldgefühlen beruht. Die sowohl in der Geschichte der Philosophie als auch in der gegenwärtigen Auseinandersetzung häufig vertretene Meinung, dass moralische Verpflichtung notwendig an Sanktionierung geknüpft ist, wird aus verschiedenen Perspektiven kritisch (...)
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4.  20
    Einleitung: Parfits triple theory der Moral.Philipp Schink & Achim Vesper - 2016 - Zeitschrift Für Praktische Philosophie 3 (2):177-184.
    Am 1. Januar dieses Jahres verstarb Derek Parfit, nur kurz vor dem Erscheinen des dritten Bandes von On What Matters, seinem zweiten Hauptwerk. Dieser Schwerpunkt beschäftigt sich mit den ersten beiden Bänden des Buches, das bereits jetzt zu den meistdiskutierten Werken der Gegenwartsphilosophie gehört. Mit dem Buch beabsichtigt Parfit, die wichtigsten Ansätze der Moralphilosophie – von Konsequentialismus, Kantianismus und Kontraktualismus – zusammenzuführen. Er versucht aufzuzeigen, dass es zwischen ihren Positionen keine unauflösbaren Meinungsunterschiede gibt und ihnen ein gemeinsames Moralprinzip zugrunde liegt. (...)
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  5. Asthetik als Prufstein. John Deweys Naturalisierung der asthetischen Erfahrung.Achim Vesper - 2005 - Philosophisches Jahrbuch 112 (1):74.
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6.  22
    Buchkritik: Normativität – eine Schimäre? [REVIEW]Achim Vesper - 2012 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 60 (5):825-829.
    Marco Iorio: Regel und Grund. Eine philosophische Abhandlung. Walter de Gruyter, Berlin 2011, 332 S.
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  7.  10
    Durch Schönheit Zur Freiheit? Schillers Auseinandersetzung MIT Kant.Achim Vesper - 2019 - In Gideon Stiening & Otfried Höffe (eds.), Friedrich Schiller. Über die Ästhetische Erziehung des Menschen in einer Reihe von Briefen. Berlin, Deutschland: pp. 33-48.
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8.  3
    Eine Allgemeine Theorie der Normativität Bei Kant?Kant’s Theory of Normativity. Exploring the Space of Reason. [REVIEW]Achim Vesper - 2020 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 68 (1):158-165.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  9.  11
    Kant Über Einbildungskraft Und Schöne Kunst.Achim Vesper - 2019 - In Rudolf Meer, Giuseppe Motta & Gideon Stiening (eds.), Konzepte der Einbildungskraft in der Philosophie, den Wissenschaften und den Künsten des 18. Jahrhunderts. Berlin, Deutschland: De Gruyter. pp. 435-452.
    Ein Gemeinplatz der modernen Ästhetik besteht darin, dass sich die Produktivität des Künstlers einem entfesselten Gebrauch seiner Einbildungskraft verdankt. Nach dieser Vorstellung kann der Künstler neue Werke hervorbringen, weil er sich der assoziativen Kraft seiner Einbildungskraft überlässt. Als eine historische Quelle für die Auffassung, dass der Künstler in der Verwendung seiner Einbildungskraft von zwingenden Regeln frei ist, wird dabei oft Kants Genietheorie des Künstlers angesehen. Kant wird damit als Opponent der Regelpoetik Gottscheds und Vorbereiter der Genieauffassung der Romantik wahrgenommen. Tatsächlich (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10.  35
    Literatur Und Aussagen Über Allgemeines.Achim Vesper - 2014 - In Christoph Demmerling Íngrid Vendrell Ferran (ed.), Wahrheit, Wissen und Erkenntnis in der Literatur. Philosophische Beiträge. De Gruyter. pp. 181-196.
    Nach einer weit verbreiteten Überzeugung beruht der Wert von fiktionaler Literatur wenigstens zum Teil darauf, dass Leser durch sie zu Wissen gelangen. Warum aber kommt fiktionale Literatur für den Erwerb von Wissen in Frage? Einige Autoren verweisen darauf, dass Literatur zwar kein propositionales Wissen im Sinne des Überzeugungswissens, aber ein nicht-propositionales Wissen im Sinne des Wissens von subjektiven Perspektiven oder von Fertigkeiten vermittelt. Der Beitrag argumentiert dafür, dass sich zusätzlich zu nicht-propositionalem Wissen auch propositionales Wissen durch Literatur erwerben lässt. Leser (...)
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  11. Literatur und Aussagen über Allgemeines.Achim Vesper - 2014 - In Ingrid Vendrell Ferran & Christoph Demmerling (eds.), Wahrheit, Wissen Und Erkenntnis in der Literatur. Philosophische Beiträge. De Gruyter. pp. 181-196.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  12.  6
    Sulzer über die schönen Künste und das Gute.Achim Vesper - 2011 - In Gideon Stiening & Frank Grunert (eds.), Johann Georg Sulzer : Aufklärung Zwischen Christian Wolff Und David Hume. Akademie Verlag. pp. 169-190.
  13.  14
    Selbstdenken und Zeugnis anderer in Georg Friedrich Meiers Vernunftlehre.Achim Vesper - 2015 - In Gideon Stiening & Frank Grunert (eds.), Georg Friedrich Meier : Philosophie Als. De Gruyter. pp. 145-162.
  14.  14
    Tetens und Wolff.Achim Vesper - 2014 - In Udo Thiel & Gideon Stiening (eds.), Johann Nikolaus Tetens : Philosophie in der Tradition des Europäischen Empirismus. De Gruyter. pp. 27-44.
  15.  4
    Virtues and Vices of Kantian Constructivism.Achim Vesper - 2020 - Studi Kantiani 33:169-177.
    What metaethical position Kant is committed to remains a controversial issue. I discuss three recently published books in which Kant is viewed as an opponent to moral realism and located more or less in the constructivist camp. Although the motivations to classify Kant as a moral constructivist are partly understandable, I argue that constructivist interpretations of Kant’s moral philosophy cause serious theoretical difficulties and, for that reason, should be refrained from.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  16.  12
    Vernunft Und Subjektivität. Frankfurter Vorlesungen, by Charles Larmore. Berlin: Suhrkamp, 2012, 107 Pp. ISBN‐10: 3518296299; ISBN‐13: 978‐3518296295 £9.34. [REVIEW]Achim Vesper - 2016 - European Journal of Philosophy 24 (4):992-999.
    In his book Vernunft und Subjektivität, Charles Larmore investigates what the nature of reason and subjectivity consists in. This book originates from two lectures that Larmore held in Frankfurt, Germany. It is composed in an elegant German and packed throughout with insights that Larmore works out in intense confrontation with prominent views in the history of philosophy and in contemporary philosophy. The overarching thesis of the book is that while our responsiveness to reasons lies at the basis of reason, subjectivity (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  17.  1
    Zwischen Hume Und Kant.Achim Vesper - 2018 - In Gideon Stiening, Udo Roth & Hans-Peter Nowitzki (eds.), Johann Georg Heinrich Feder : Empirismus Und Popularphilosophie Zwischen Wolff Und Kant. De Gruyter. pp. 141-166.