179 found
Order:
  1.  6
    Kommentar Zu Nietzsches "Jenseits von Gut Und Böse".Andreas Urs Sommer - 2016 - Boston: De Gruyter.
    Jenseits von Gut und Böse ist ein Werk, mit dem Nietzsche einen neuen Ton fand, um so die „Philosophie der Zukunft“ zu initiieren. Es untergräbt gewohnte Gewissheiten in fundamentalphilosophischer, religiöser, moralischer und politischer Hinsicht. Zugleich verspricht es, die Perspektiven, das Leben der Leser grundlegend zu verändern. Signalbegriffe wie „Wille zur Macht“ und „Sklaven-Moral“ dürfen nicht als feste Lehren missverstanden werden.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   12 citations  
  2.  4
    Nietzsche Und Die Folgen.Andreas Urs Sommer - 2017 - Berlin: J.B. Metzler.
    Nietzsche stellt alles in Frage. Sein Denken gehört zu den einschneidenden intellektuellen Erfahrungen der Moderne. Entsprechend vielgestaltig fielen und fallen die Versuche aus, auf dieses Denken und auf die Person dahinter zu reagieren. Was kann von den eigenen Überzeugungen noch bleiben angesichts von Nietzsches Einsicht, dass alle Überzeugungen Gefängnisse sind? Dieses Buch will erschließen, welche Rollen Nietzsche auf so unterschiedlichen Feldern wie der Literatur und der bildenden Kunst oder der Religion und der Politik bis heute spielt. Dazu wird es nötig (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   8 citations  
  3.  17
    Nietzsche-Kommentar: "Zur Genealogie der Moral".Andreas Urs Sommer - 2019 - De Gruyter.
    Zur Genealogie der Moral ist das in der gegenwärtigen Philosophie wohl am meisten diskutierte Werk Friedrich Nietzsches. Es stellt alle moralischen Gewissheiten in Frage und wirkt so dauerhaft als Provokation. Der vorliegende Kommentar erschließt zum ersten Mal diese Schrift umfassend und in ihrem Kontext.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  4.  1
    Nietzsche-Kommentar: "Der Fall Wagner" und "Götzen-Dämmerung".Andreas Urs Sommer - 2012 - De Gruyter.
    When Nietzsche published his pamphlet The Case of Wagner in 1888 he succeeded in catching the attention of the reading public after many years of neglect. His radical critique of Wagner is viewed as influential in reception history. The Twilight of the Idols captures the essence of Nietzsche's late philosophy. The work shows Nietzsche at the high point of his creative powers and provides a vivid example of experimental philosophy in practice.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   7 citations  
  5.  4
    Nietzsche-Kommentar: "Der Antichrist", "Ecce homo", "Dionysos-Dithyramben" und "Nietzsche contra Wagner".Andreas Urs Sommer - 2013 - De Gruyter.
    The last posthumous manuscripts from 1888 bear witness to an enormous stylistic and intellectual radicalization. The Antichrist purports to be a total "reevaluation of all values." In Ecce homo, Nietzsche explores the genealogy of his own thinking, opening up new dimensions of self-reflection. Nietzsche contra Wagner sums up the many years of Nietzsche's continuing critique of Wagner, while the Dionysian Dithyrambs seek to breathe new life into lyric poetry.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   6 citations  
  6.  12
    Nietzsche: An Immanentist?Andreas Urs Sommer - 2017 - Performance Philosophy 3 (3):616-630.
    My paper consists of three chapters. The first chapter deals with the concept of Nietzsche’s usage of “immanence;” I will be tracing his usage of this term. My second point is a more general one. I would like to focus on the question as to whether it is possible for Nietzsche to have a strong concept of immanence, particularly when we recall that Nietzsche clearly formulates his strong opposition to all ideas of transcendence. Might any immanence at all be retained (...)
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   5 citations  
  7.  84
    Nietzsche's Readings on Spinoza: A Contextualist Study, Particularly on the Reception of Kuno Fischer.Andreas Urs Sommer - 2012 - Journal of Nietzsche Studies 43 (2):156-184.
    You were one of the noblest, the most genuine people, who have ever walked this earth. And though both friend and foe know this, I don't think it unwarranted to verbally bear witness to it before your grave. For we know the world, we know Spinoza's fate. For the world could lay shadows around Nietzsche's memory as well. And therefore I conclude with the words: Peace to your ashes! Holy be thy name to all those to come!1The only historical person (...)
    Direct download (5 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   8 citations  
  8.  12
    O que Nietzsche leu e o que não leu.Andreas Urs Sommer - 2019 - Cadernos Nietzsche 40 (1):9-43.
    The main purpose of this article is to explore the complex and multifarious condition of Nietzsche as a reader. Thus, in the first place the text clarifies the various character of informations about reading, not always reliable, expressed in his very work, in the notebooks, in the letters, by testimony of third parties, in his preserved library and in the not preserved library, in purchases and in borrowing from libraries. At a second moment, the article put forward reading phases since (...)
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  9.  8
    Nietzsches Literaturen.Ralph Häfner, Sebastian Kaufmann & Andreas Urs Sommer (eds.) - 2019 - De Gruyter.
    Nietzsche gilt als ein "Dichterphilosoph", dessen Werk sich der konventionellen Unterscheidung von Literatur und Philosophie entzieht. Das betrifft zum einen seine offensichtliche Vorliebe für literarische Schreibweisen und Textformen, die ein wesentlicher Grund dafür ist, dass Nietzsche sich so schwer auf eindeutige philosophische Positionen festlegen lässt. Damit hängt zum anderen zusammen, dass er, der akademisch ausgebildete Philologe, sich zeit seines Lebens intensiv mit der abendländischen Literatur von der Antike bis zu seiner Gegenwart beschäftigte. Und so wie sein eigenes Schreiben durch vielfältige (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  10.  17
    Der Geist der Historie Und Das Ende des Christentums: Zur "Waffengenossenschaft" von Friedrich Nietzsche Und Franz Overbeck. Mit Einem Anhang Unpublizierter Texte Aus Overbecks "Kirchenlexicon".Andreas Urs Sommer - 1997 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  11. Inwiefern ist Ernährung ein philosophisches Problem?

    Ludwig Feuerbach und Friedrich Nietzsche als Relativierungsdenker.
    Andreas Urs Sommer - 2012 - Perspektiven der Philosophie 38 (1):319-342.
    Traditionell gelten Fragen der Ernährung nicht als seriöse philosophische Fragen: Dem reinen Geist darf demnach die physische Ernährung des von ihm temporär bewohnten Körpers herzlich gleichgültig sein. Im 18. und im 19. Jahrhundert wandelt sich allerdings das Bild: Mit der Problematisierung des Leib-Seele-Dualismus wird diese Gleichgültigkeit in Ernährungsfragen selbst zweifelhaft. Ludwig Feuerbach und Friedrich Nietzsche benutzen die für Philosophen scheinbar so abseitige Frage nach der Ernährung zu einer gezielten Destabilisierung philosophischer Grundüberzeugungen: Ludwig Feuerbach tut dies, um eine materialistische Ontologie an (...)
     
    Export citation  
     
    Bookmark   3 citations  
  12.  18
    Criatividade e ceticismo em Nietzsche.Andreas Urs Sommer - 2014 - Cadernos Nietzsche 34:11-31.
  13.  9
    Vom nutzen und nachteil kritischer quellenforschung.Andreas Urs Sommer - 2000 - Nietzsche Studien 29:302-316.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  14.  6
    Vom Nutzen Und Nachteil Kritischer Quellenforschung.Andreas Urs Sommer - 2000 - Nietzsche Studien (1973) 29:302-316.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  15. .Andreas Urs Sommer - 2018
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  16.  3
    Nihilism and Skepticism in Nietzsche.Andreas Urs Sommer - 2006 - In Keith Ansell Pearson (ed.), A Companion to Nietzsche. Malden, MA, USA: Blackwell. pp. 250–269.
    This chapter contains sections titled: Introduction Nihilism Skepticism Nihilism and Skepticism.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   3 citations  
  17.  18
    Nietzsches Abbrucharchitekturen.Andreas Urs Sommer - 2015 - Nietzscheforschung 22 (1):17-28.
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  18.  10
    Vom nutzen und nachteil kritischer quellenforschung.Andreas Urs Sommer - 2000 - Nietzsche Studien 29 (1):302-316.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  19.  4
    Kultur und Möglichkeiten.Andreas Urs Sommer - 2023 - Zeitschrift für Kulturphilosophie 2023 (1):104-112.
    Cultural philosophy must always fathom anew what it means to live in a reflexive, self-reflexive culture of relativisation - in a culture that not only allows but forces the most diverse points of view. A culture in which nothing and no one secures the ultimate truth, the ultimate objectivity. Modern culture is a great possibility-generating enterprise. Cultural philosophy can conceptually express and bring to light the cultural potential for self-relativisation, the potential for self-reflection.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  20.  11
    Philosophie als Wagnis.Andreas Urs Sommer - 2013 - Nietzscheforschung 20 (1).
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  21.  4
    Die Sprache, die Politik, das Netz.Andreas Urs Sommer - 2020 - Zeitschrift für Kulturphilosophie 2020 (1):27-37.
    The universally lamented unleashing of language is a symptom. But not a symp- tom of an indeed alarming political development or even of a general cultural de- cay. Instead, it is a symptom of political maturation: everyone is allowed to speak for oneself nowadays. Piercing and brutal become those speakers, who do not feel heard and consider themselves impotent. If one is supposed to remedy this process, one must concede power of language to everyone as well as a power to (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22.  9
    Der Philosoph als Außenseiter und als Selbstbefreiungsheld.Andreas Urs Sommer - 2022 - Zeitschrift für Kulturphilosophie 2022 (2):26-36.
    The article deals with the question of the extent to which Friedrich Nietzsche tried out various roles of being an outsider as well as the extent to which he also wanted to be an insider again and again. Special emphasis is placed on the problem of »historical philosophizing«, to which Nietzsche committed himself in 1878.
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23. 1. Front Matter Front Matter (pp. iv).Christa Davis Acampora, Andreas Urs Sommer & Richard Schacht - 2012 - Journal of Nietzsche Studies 43 (1).
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24.  12
    Nietzsches Nachlass: Probleme und Perspektiven der Edition und Kommentierung.Barbara Beßlich, Paolo D. ́Iorio, Katharina Grätz, Sebastian Kaufmann & Andreas Urs Sommer (eds.) - 2023 - De Gruyter.
    Im Mittelpunkt des Bandes steht mit Nietzsches Nachlass derjenige Teil seines Schaffens, von dem seit jeher eine besondere Faszination ausging. Sein Status ist bis heute höchst umstritten. Handelt es sich bei den nachgelassenen Aufzeichnungen um Skizzen und Vorstufen, um Bausteine für neue Werke oder gar – wie etwa Martin Heidegger meinte – um das ‚eigentliche‘ Werk Nietzsches? Außer Frage steht, dass der Nachlass besondere editorische und interpretatorische Schwierigkeiten aufwirft. Zugleich herrscht aber weitgehender Konsens darüber, dass er für das Verständnis von (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25.  2
    Nietzsches Nachlass: Probleme und Perspektiven der Edition und Kommentierung.Barbara Besslich, Paolo D'Iorio, Katharina Grätz, Sebastian Kaufmann & Andreas Urs Sommer (eds.) - 2023 - Boston: De Gruyter.
    Der Schwerpunkt der Reihe liegt auf thematisch fokussierten Auseinandersetzungen mit Nietzsches Werken, seinen Quellen und seiner Rezeption. Die gehen meist auf Veranstaltungen der Nietzsche-Forschungsstelle Freiburg sowie der Friedrich-Nietzsche-Stiftung Naumburg zurück. Die Reihe ist ideen-, kultur-, literatur- und philosophiegeschichtlich orientiert und - bei Offenheit für disziplinäre Vielfalt - dem Ideal genauer Textlektüren verpflichtet.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26.  14
    Nietzsche Und der Französische Existenzialismus.Alfred Betschart, Andreas Urs Sommer & Paul Stephan (eds.) - 2022 - Boston: De Gruyter.
    Das Verhältnis zwischen Nietzsche und dem französischen Existenzialismus ist seit Jahrzehnten in der Forschung umstritten. Manche betrachten Nietzsche als Vordenker des französischen Existenzialismus, andere versuchen ihn eher aus dieser Traditionslinie herauszuhalten. Der Band versammelt zentrale Beiträge von Experten aus verschiedenen Disziplinen, die den Gegenstand völlig neu beleuchten. Die Philosophie ist dabei ihrerseits in ihrer gesamten Breite repräsentiert. Der Band bietet so erstmals einen umfassenden Überblick über den Forschungsstand zum Thema. Er beinhaltet sowohl breit angelegte Überblicksdarstellungen zum Verhältnis zwischen Sartre sowie (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27.  3
    Moralkritik bei Schopenhauer und Nietzsche.Dieter Birnbacher & Andreas Urs Sommer (eds.) - 2013 - Würzburg: Königshausen & Neumann.
  28.  12
    In memoriam Richard Frank Krummel.Marco Brusotti, Ralf Eichberg, Renate Reschke & Andreas Urs Sommer - 2018 - Nietzscheforschung 25 (1):17-20.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  29.  5
    In memoriam Volker Caysa.Marco Brusotti, Ralf Eichberg, Renate Reschke & Andreas Urs Sommer - 2018 - Nietzscheforschung 25 (1):15-16.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  30.  10
    Wozu Geschichte(n)?: Geschichtswissenschaft und Geschichtsphilosophie im Widerstreit.Volker Depkat, Matthias Müller & Andreas Urs Sommer (eds.) - 2004 - Stuttgart: Steiner.
    Die Frage nach dem aWozuo der Geschichte(n) eroffnet ein weites Feld von eng miteinander verschlungenen Problemkomplexen, das durch die Begriffe Geschichtsbewusstsein und Identitat, Geschichtsphilosophie und Historik in seinen Grenzen ...
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  31.  11
    Nietzsche Und Die Reformation.Helmut Heit & Andreas Urs Sommer (eds.) - 2020 - De Gruyter.
    Die Reformation von 1517 wird oft genug monumentalisch als Auftakt der Moderne erinnert. Demgegenüber setzt Nietzsches Kritik an der Revitalisierung des Christentums durch Luther und die Gegenreformation einen Gegenakzent. Wer sich in der Vergangenheit auf dieses Thema eingelassen hat, verfolgte oft nicht bloß gelehrte Interessen, sondern eine eigene weltanschauliche Agenda. Während manche Luther gegen die Kritik Nietzsches verteidigten, sahen andere im ‚Tod Gottes’ die konsequente Fortsetzung des reformatorischen Zerstörungswerkes. Zugleich erkannte Nietzsche die Reformation als fragwürdiges und folgenreiches Ereignis, rühmte die (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  32.  5
    Einleitung.Ralph Häfner, Sebastian Kaufmann & Andreas Urs Sommer - 2019 - In Ralph Häfner, Sebastian Kaufmann & Andreas Urs Sommer (eds.), Nietzsches Literaturen. De Gruyter. pp. 1-6.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  33.  6
    Nietzsche Und Die Konservative Revolution.Sebastian Kaufmann & Andreas Urs Sommer (eds.) - 2018 - De Gruyter.
    Zu den wichtigsten Wirkungen Nietzsches gehört seine produktive Rezeption durch jene Autoren des frühen 20. Jahrhunderts, die der sogenannten Konservativen Revolution zugerechnet werden. Der Band bietet einen breiten problemgeschichtlichen Überblick im interdisziplinären Zusammenspiel von literatur-, philosophie- und politikgeschichtlichen Zugängen und erschließt damit erstmals umfassend Nietzsches Bedeutung für die Konservative Revolution.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  34.  5
    Nietzsche und die Konservative Revolution: Zur Einführung.Sebastian Kaufmann & Andreas Urs Sommer - 2018 - In Sebastian Kaufmann & Andreas Urs Sommer (eds.), Nietzsche Und Die Konservative Revolution. De Gruyter. pp. 1-12.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  35.  2
    Nietzsche als Philosoph der Moderne.Barbara Neymeyr & Andreas Urs Sommer (eds.) - 2012 - Heidelberg: Winter.
    Friedrich Nietzsche, den Gottfried Benn als das "grosste Ausstrahlungsphanomen der Geistesgeschichte" bezeichnete, steht im Zentrum dieses Buches. Es enthalt die Vortrage der Ringvorlesung, welche die Freiburger Forschungsstelle "Nietzsche-Kommentar" zum 100. Geburtstag der Heidelberger Akademie der Wissenschaften organisierte. - In der konstruktiven Auseinandersetzung mit Nietzsche beleuchten die Aufsatze Nietzsches Bedeutung als Leitfigur moderner Lebensphilosophie, Kulturdiagnose und Anthropologie. Nietzsches Kritik an der philosophischen Tradition, sein Konzept der Umwertung, seine Psychologie, sein Geschichtsdenken, seine Beziehung zu Darwin, Schopenhauer, Wagner und Heidegger, seine Lyrik sowie (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  36.  25
    The Nietzsche Commentary of the Heidelberg Academy of Sciences and Humanities.Barbara Neymeyr, Jochen Schmidt, Andreas Urs Sommer & Lisa Marie Anderson - 2011 - Journal of Nietzsche Studies 42 (1):100-104.
  37.  14
    Register zu den Bänden 17-30.Rüdiger Ratsch-Heitmann & Andreas Urs Sommer - 2001 - Nietzsche Studien 30 (1):435-473.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  38.  14
    Charles-Augustin Sainte-Beuve: Menschen des XVIII. Jahrhunderts.Charles Augustin Sainte-Beuve, Andreas Urs Sommer, Ida Overbeck, Friedrich Nietzsche & Matthias Neuber - 2014 - Philosophischer Literaturanzeiger 67 (4):366-372.
  39.  2
    Aus hohen Bergen. Nachgesang.Andreas Urs Sommer - 2016 - In Kommentar Zu Nietzsches "Jenseits von Gut Und Böse". De Gruyter. pp. 811-816.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  40.  3
    Achtes Hauptstück: Völker und Vaterländer.Andreas Urs Sommer - 2016 - In Kommentar Zu Nietzsches "Jenseits von Gut Und Böse". De Gruyter. pp. 672-728.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  41.  2
    5. Anhang: Inedita Overbeckiana.Andreas Urs Sommer - 1997 - In Der Geist der Historie Und Das Ende des Christentums: Zur "Waffengenossenschaft" von Friedrich Nietzsche Und Franz Overbeck. Mit Einem Anhang Unpublizierter Texte Aus Overbecks "Kirchenlexicon". De Gruyter. pp. 121-149.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  42.  3
    alles Menschliche insgesammt ist des grossen Ernstes nicht werth; trotzdem – –.Andreas Urs Sommer, Sebastian Kaufmann & Katharina Grätz - 2021 - Nietzscheforschung 28 (1):173-175.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  43.  5
    Über die Funktion der Kultur im Denken Friedrich Nietzsches.Andreas Urs Sommer - 2008 - In Nietzsche – Philosoph der Kultur?Nietzsche: Philosopher of Culture? Walter de Gruyter.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  44.  5
    Bilder der Philosophie.Andreas Urs Sommer - 2010 - Philosophische Rundschau 57 (1):91 - 93.
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  45.  1
    Begegnung im Kanon? Die,Kulturen‘ Heinses und Nietzsches.Andreas Urs Sommer - 2008 - In Nietzsche – Philosoph der Kultur?Nietzsche: Philosopher of Culture? Walter de Gruyter.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  46.  9
    Über Körper im Rausch. Nietzsche und das Problem der Vernderung der Rauschkultur.Andreas Urs Sommer - 2008 - In Nietzsche – Philosoph der Kultur?Nietzsche: Philosopher of Culture? Walter de Gruyter.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  47.  4
    2. Bedrohtes „Leben“ und bedrohte Religion: Vom Nutzen und Nachtheil der Historie für das Leben.Andreas Urs Sommer - 1997 - In Der Geist der Historie Und Das Ende des Christentums: Zur "Waffengenossenschaft" von Friedrich Nietzsche Und Franz Overbeck. Mit Einem Anhang Unpublizierter Texte Aus Overbecks "Kirchenlexicon". De Gruyter. pp. 44-72.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  48. Brill Online Books and Journals.Andreas Urs Sommer, Susanne Galley, Christiane Kunst & Helmut Peitsch - 2005 - Zeitschrift für Religions- Und Geistesgeschichte 57 (1).
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  49.  6
    Contra culturam: Nietzsche und der Übermensch. Ein Lesestück in 3 Teilen.Andreas Urs Sommer - 2008 - In Nietzsche – Philosoph der Kultur?Nietzsche: Philosopher of Culture? Walter de Gruyter.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  50.  4
    Dostojewskis Antichrist.Andreas Urs Sommer - 2008 - In Nietzsche – Philosoph der Kultur?Nietzsche: Philosopher of Culture? Walter de Gruyter.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
1 — 50 / 179