6 found
Order:
  1.  23
    Empfehlungen für die Dokumentation von Ethik-Fallberatungen.Uwe Fahr, Beate Herrmann, Arnd T. May, Antje Reinhardt-Gilmour & Eva C. Winkler - 2011 - Ethik in der Medizin 23 (2):155-159.
    No categories
    Direct download (5 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  2.  11
    Empfehlungen zur Erstellung von Ethik-Leitlinien in Einrichtungen des Gesundheitswesens: AG „Ethikberatung im Gesundheitswesen“ in der Akademie für Ethik in der Medizin e. V.Gerald Neitzke, Annette Riedel, Lilo Brombacher, Wolfgang Heinemann & Beate Herrmann - 2015 - Ethik in der Medizin 27 (3):241-248.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  3.  31
    Wie viel Markt verträgt das Gesundheitswesen?: Chancen, Grenzen und Risiken der Ökonomisierung von klinischer Tätigkeit.Beate Herrmann & Fabian Kliesch - 2011 - Ethik in der Medizin 23 (4):259-261.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  4. Der menschliche Körper: Sache oder Person?Beate Herrmann - 2003 - Studia Philosophica 62:61-73.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  5.  16
    Schönheitsideal Und Medizinische KörpermanipulationIdeals of Beauty and the Medical Manipulation of the Body Between Free Choice and Coercion.Beate Herrmann - 2006 - Ethik in der Medizin 18 (1):71-80.
    ZusammenfassungImmer mehr Menschen unterziehen sich chirurgischen Eingriffen, um ihr äußeres Erscheinungsbild zu verändern. Angesichts der omnipräsenten Konfrontation mit medial vermittelten Schönheitsstandards stellt sich die Frage des selbstbestimmten Umgangs mit den zur Verfügung stehenden Techniken der kosmetischen Chirurgie. Dieser Aufsatz analysiert die Frage, ob die Inanspruchnahme schönheitschirurgischer Maßnahmen als Ausdruck einer autonomen Entscheidung von Individuen betrachtet werden kann, oder ob sich entsprechende Körpereingriffe vielmehr dem Diktat von moralisch fragwürdigen Normen äußerer Erscheinungen verdanken und damit Ausdruck des zunehmenden Konformitätsdrucks und der Unterwerfung (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6.  22
    Schönheitsideal und medizinische Körpermanipulation: Invasive Selbstgestaltung als Ausdruck autonomer Entscheidung oder „sozialer Unterwerfung“?Beate Herrmann - 2006 - Ethik in der Medizin 18 (1):71-80.
    Immer mehr Menschen unterziehen sich chirurgischen Eingriffen, um ihr äußeres Erscheinungsbild zu verändern. Angesichts der omnipräsenten Konfrontation mit medial vermittelten Schönheitsstandards stellt sich die Frage des selbstbestimmten Umgangs mit den zur Verfügung stehenden Techniken der kosmetischen Chirurgie. Dieser Aufsatz analysiert die Frage, ob (und in welchem Sinne) die Inanspruchnahme schönheitschirurgischer Maßnahmen als Ausdruck einer autonomen Entscheidung von Individuen betrachtet werden kann, oder ob sich entsprechende Körpereingriffe vielmehr dem Diktat von moralisch fragwürdigen Normen äußerer Erscheinungen verdanken und damit Ausdruck des zunehmenden (...)
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark