Results for 'Carnaps Ubernahme der Gestalttheorie In den'

1000+ found
Order:
  1.  10
    Carnaps Übernahme der Gestalttheorie in den Aufbau im Lichte heutiger, vor allem computationaler Theorien des Sehens.Ulrich Majer - 2003 - In Thomas Bonk (ed.), Language, Truth and Knowledge. Kluwer Academic Publishers. pp. 65--78.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  2. “In Seinem Bekannten Buch Uber Das, Sehen” des Mensche& Macht David Marr Im Ersten Kapitel Folgende rUckblickende Bemerkung:, The Problems of Visual Perception Have Attracted the Curiosity of Scientists for Many.Carnaps Ubernahme der Gestalttheorie In den & Computationaler Theorien des Sehens - 2003 - In Thomas Bonk (ed.), Language, Truth and Knowledge. Kluwer Academic Publishers.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3.  34
    Carnaps Kontinuum der induktiven Methoden als präzises Beispiel für Nietzsches Doktrin der unbegrenzten Zahl möglicher Interpretationen der Welt.Michael Rahnfeld - 2007 - The Proceedings of the Twenty-First World Congress of Philosophy 10:209-214.
    Der Beitrag zeigt, dass sich Nietzsches erkenntnistheoretische Position als konventionalistisch, pluralistisch, pragmatisch und evolutionär charakterisieren lässt. In diesen wesentlichen Punkten antizipiert sie moderne Ansätze, wie am Beispiel Carnaps Induktiver Logik gezeigt wird. In der sog. CLFunktion beruhen die Behauptungen über L auf s y n t h e t i s c h - a p r i o r i s c h e n Annahmen, die den Uniformitätsgrad des Gegenstandbereiches betreffen. Diese Annahmen lassen sich als konventionelle Festsetzungen (...)
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4. Der Wahrheitsbegriff in den Formalisierten Sprachen.Alfred Tarski - 1936 - Studia Philosophica 1:261--405.
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   220 citations  
  5.  25
    Der Reziprozitätskanon in den Beyträgen_ und in der _Wissenschaftslehre.Stefania Centrone - 2010 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 64 (3):310-330.
    Two centuries ago Bernard Bolzano published his Contributions to a more well-founded presentation of mathematics which Goethe praised as “an opusculum of very high value”. Bolzano still seems to accept the traditional principle that that intension and extension of a concept stand in an inverse relation . In particular he claims that the concept of a genus proximum is always a component of the concept of the species which are subordinated to it. However, this does not harmonize with his simultaneous (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   3 citations  
  6.  20
    Carnaps 'Aufbau' in kantianischer Sicht.Werner Sauer - 1985 - Grazer Philosophische Studien 23 (1):19-35.
    Es wird versucht, einige Aspekte von Carnaps Werk Der logische Auflyau der Welt vor dem Hintergrund des Kantianismus zu betrachten, insbesondere die Strukturalismusthese, das Verhältnis von Gegebenem und Konstruiertem und den Wirklichkeitsbegriff; das Ergebnis geht dahin, daß sich mehr Gemeinsamkeiten mit der kantianischen Tradition zeigen als es von einem klassischen Werk des Neopositivismus zu erwarten wäre.
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   5 citations  
  7.  5
    Carnaps 'Aufbau' in kantianischer Sicht.Werner Sauer - 1985 - Grazer Philosophische Studien 23 (1):19-35.
    Es wird versucht, einige Aspekte von Carnaps Werk Der logische Auflyau der Welt vor dem Hintergrund des Kantianismus zu betrachten, insbesondere die Strukturalismusthese, das Verhältnis von Gegebenem und Konstruiertem und den Wirklichkeitsbegriff; das Ergebnis geht dahin, daß sich mehr Gemeinsamkeiten mit der kantianischen Tradition zeigen als es von einem klassischen Werk des Neopositivismus zu erwarten wäre.
    No categories
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   5 citations  
  8.  8
    Das Wahrheitsproblem Und Die Idee der Semantik. Eine Einführung in Die Theorien von A. Tarski Und R. Carnap.Wolfgang Stegmüller (ed.) - 1968 - Springer.
    Die vorliegende Arbeit wurde zu dem Zwecke abgefaßt, eine Einführung in die reine oder nichtempirische Semantik zu geben, die sich in den letzten Jahren zu einem eigenen Forschungszweig entwickelt hat. Immer mehr dringt in der Philosophie der Gegenwart die Erkenntnis durch, daß philosophische Untersuchungen zu einem guten Teil sprachlogischer und sprachkritischer Art sein müssen, und im Rahmen solcher Untersuchungen nehmen jene der Semantik eine zentrale Stellung ein. Während die Logikkalküle nur mit der traditionellen formalen Logik in einem gewissen historischen Zusammenhang (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  9.  2
    Der Reziprozitätskanon in den Beyträgen_ und in der _Wissenschaftslehre.Stefania Centrone - 2010 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 64 (3):310-330.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10. Der Teilhabe in den Schriften und Predigten des Nikolaus von Kues, 1430-1450.Jean-Michel Counet - 1996 - Revue Théologique de Louvain 32 (2):275-276.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  11.  3
    Die Metapher der Mischung in den Platonischen Dialogen Sophistes Und Philebos.Georgia Mouroutsou - 2010 - Academia.
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  12.  50
    Lob der Vermutung (In praise of conjectures).Emanuel Viebahn - forthcoming - In Romy Jaster & Geert Keil (eds.), Nachdenken über Corona. Stuttgart, Germany:
    Krisen, heißt es manchmal, erfordern klare Ansagen: Bei Behauptungen wissen wir, woran wir sind. Vermutungen hingegen sind unklar und stehen der Übernahme von Ver­ant­wor­tung entgegen. In diesem Essay wird mit den Mitteln der Sprachphilosophie ge­zeigt, dass vermutende Sprechakte für die Krisenkommunikation in der Corona-Pandemie richtig und wichtig sind. Weder sind Vermutungen anfälliger für Unklarheit als andere Sprechakte noch sind sie besser dazu geeignet, Verantwortung abzuweisen. Im Gegen­teil: In einer Situation, die durch Unsicherheit geprägt ist, sind Vermutungen besonders wertvoll für das (...)
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  13.  9
    Carnaps Wissenschaftslogik: Eine Untersuchung Zur Zweistufenkonzeption.Holger Andreas - 2007 - Mentis.
    Als Wissenschaftslogik bezeichnet Carnap jene Disziplin, welche die Nachfolge der traditionellen Philosophie im 20. Jahrhundert antreten sollte. Den zentralen Bezugspunkt von Carnaps wissenschaftslogischen Arbeiten bildet die von Frege und Russell entwickelte mathematische Logik. Dies gilt auch für die Zweistufenkonzeption, mit der Carnap ein allgemeines Schema zur Analyse der Bedeutung von Begriffen nichtmathematischer Theorien entwirft. Dabei wird die Abhängigkeit der begrifflichen Bedeutung von den Aussagen der jeweiligen Theorie explizit anerkannt, was eine Überwindung der Dogmen des Empirismus innerhalb des Logischen Empirismus (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   7 citations  
  14.  36
    Kant und das Gedankenexperiment. Über eine kantische Theorie der Gedankenexperimente in den Naturwissenschaften und in der Philosophie.Marco Buzzoni - 2011 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 59 (1):93-107.
    Why, for such a long time, has there been no Kantian point of view among the most influential theories about thought experiments? The primary historical reason – the main trends in the philosophy of science have always rejected the existence of a priori knowledge – fits a theoretical reason. Kant oscillated between two very different views about the a priori: on the one hand, he attributed to it a particular content, whereas on the other hand he insisted on its purely (...)
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  15. Werte bei Carnap.Thomas Mormann - 2006 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 62 (2):169 - 189.
    Nach gängiger Auffassung nahm das Thema „Werte” in Carnaps Philosophie nur einen geringen Stellenwert ein. In dieser Arbeit soll gezeigt werden, daß diese Einschätzung der Korrektur bedarf: So wird der im „Aufbau“ vorgetragene Entwurf eines Konstitutionssystems mit Werten als der höchsten Schicht des Konstitutionssystems abgeschlossen. Auch die Quasianalyse als allgemeine Konstitutionsmethode steht in enger Beziehung zur Unterscheidung zwischen „Sein“ und „Gelten“, die für den werttheoretisch orientierten Neukantianismus der südwest-deutschen Schule charakteristisch war. Allgemein erlaubt die Wertthematik einen Blick auf Unterströmungen (...)
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   11 citations  
  16. Der Verknüpfungszusammenhang in den mathematischen Naturwissenschaften.Gerhard Frey - 1954 - Philosophia Naturalis 3:238.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  17. Der Teilhabegedanke in den Schriften und Predigten des Nikolaus von Kues.Michael Thomas - 1997 - Tijdschrift Voor Filosofie 59 (3):554-555.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  18. Der Problemansatz in den Schriften der 60er Jahre.Arnold Metzger - 1925 - Jahrbuch für Philosophie Und Phänomenologische Forschung 7:725.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  19.  23
    Der Gottesbegriff in den »Thatsachen des Bewußtseyns« von 1810/11 als Übergang zur Wissenschaftslehre in specie.Wilhelm G. Jacobs - 2006 - Fichte-Studien 29:211-224.
    Direct download (5 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  20.  8
    Zum Problem der Voraussage in den Sozialwissenschaften.Max Horkheimer - 1933 - Zeitschrift für Sozialforschung 2 (3):407-412.
    Chaque science comprend des jugements ayant trait à Fa venir, non seulement par la formation de „types abstraits“ et de lois, mais par des „prédictions“ concrètes, impliquées dans chaque loi scientifique. Les jugements hypothétiques et catégoriques exercent, dans le développement des sciences, une influence mutuelle les uns sur les autres. — A l’encontre de la conception traditionnelle, H. est d’avis que la prévision scientifique est facilitée si elle porte plutôt sur des objets pour lesquels la volonté joue un rôle que (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  21. Der Analogieschluss in den Naturwissenschaften Oder Die Fiktion des Realen Bemerkungen Zur Mystik des Induktiven.Olaf Breidbach - 1987
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22. Der Platonismus in den Dichtungen Lorenzo de'Medicis.August Buck - 1938 - Philosophical Review 47:328.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23. Der Platonismus in den Dichtungen Lorenzo De' Medicis.August Buck - 1936 - Junker U. Dünnhaupt.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24. von Ernst Topitsch Universität Heidelberg.in den Sozialwissenschaften der Gesetzesbegriff - 1968 - In Raymond Klibansky (ed.), Contemporary Philosophy. Firenze, la Nuova Italia. pp. 141.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25.  10
    Der Aufbruch in den Kantianismus. Der Frühkantianismus an der Universität Jena von 1785-1800 und seine Vorgeschichte. Herausge-geben von Norbert Hinske, Erhard Lange und Horst Schröpfer. [REVIEW]Jean-Pierre Deschepper - 1997 - Revue Philosophique De Louvain 95 (3):556-557.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26.  4
    Der Christ in den Machtkämpfen unserer Zeit.Klaus Von Bismarck - 1965 - Zeitschrift Für Evangelische Ethik 9 (1):182-183.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27. Der herbartianismus in den österreichischen geistes-und sozialwissenschaften.Christoph Landerer - 2002 - Conceptus: Zeitschrift Fur Philosophie 35 (86-88):287-317.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  28.  2
    Kants Theorie der Bewegungserfahrung in den Metaphysischen Anfangsgründen der Naturwissenschaft.Masayuki Inutake - 2001 - In Ralph Schumacher, Rolf-Peter Horstmann & Volker Gerhardt (eds.), Kant Und Die Berliner Aufklärung: Akten des Ix. Internationalen Kant-Kongresses. Bd. I: Hauptvorträge. Bd. Ii: Sektionen I-V. Bd. Iii: Sektionen Vi-X: Bd. Iv: Sektionen Xi-Xiv. Bd. V: Sektionen Xv-Xviii. De Gruyter. pp. 547-552.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  29. Der Enthusiasmus in den Konfessionen des hl.Matthias Heim - forthcoming - Augustinus. Eine Religionspsychologische Untersuchung (Wùrzburg 1941).
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  30.  16
    Bausteine einer Kunstontologie in Ehrenfels’ Ästhetik und Gestalttheorie.Maria E. Reicher - 2017 - In Jutta Valent & Ulf Höfer (eds.), Christian von Ehrenfels: Philosophie – Gestalttheorie – Kunst: Österreichische Ideengeschichte Im Fin de Siècle. Berlin: De Gruyter. pp. 101-116.
    Eine ausgearbeitete Kunstontologie findet sich bei Ehrenfels nicht, wohl aber Bausteine zu einer solchen. Diese herauszuarbeiten ist das Anliegen des vorliegenden Beitrags. Dabei geht es um die Frage nach dem ontologischen Status von Kunstwerken, um mögliche kategoriale Einteilungen derselben, um Bestandteile und Identitätsbedingungen. Ehrenfels vertritt die Auffassung, dass nicht materielle Entitäten, sondern „Vorstellungskomplexe“ Träger ästhetischer Eigenschaften sind. Ich argumentiere, dass Ehrenfels die Auffassung zugeschrieben werden kann, dass Kunstwerke nicht mit materiellen Gegenständen, sondern mit Vorstellungskomplexen zu identifizieren sind. Im Weiteren wird (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  31.  42
    Die Struktur der Dialektik in den Frühschriften von Fichte und Schelling.Harald Holz - 1970 - Archiv für Geschichte der Philosophie 52 (1):71-90.
  32.  31
    Beobachtungssprache und theoretische sprache.von Rudolf Carnap - 1958 - Dialectica 12 (3‐4):236-248.
    ZusammenfassungUnter den nichtlogischen Konstanten der Wissenschaftssprache werden zwei Arten unterschieden, die Beobachtungsterme und die theoretischen Terme . Die letzteren werden nicht durch Definitionen eingeführt, sondern durch Postulate zweier Arten, nämlich theoretische Postulate, zum Beispiel Grundgesetze der Physik, und Korrespondenzpostulate, die die theoretischen Terme mit Beobachtungstermen verbinden. Wie schon Hilbert gezeigt hat, können in dieser Weise sowohl die Mathematik als auch die theoretische Physik als ungedeutete Kalküle aufgestellt werden. Es wird hier kurz erklärt, dass durch diesen Aufbau auch den mathematischen Termen (...)
    No categories
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   38 citations  
  33.  23
    Der Machtgedanke in Den Bekehrungsberichten Der Isländischen Sagas.Ekkehart Vesper - 1955 - Zeitschrift für Religions- Und Geistesgeschichte 7 (2):127-142.
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  34.  2
    Repertorium der Konjekturen in den Seneca-Tragödien (Review).William M. Calder Iii - 2011 - Classical World: A Quarterly Journal on Antiquity 104 (2):267-267.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  35.  6
    Zum Historischen Hintergrund Der Transzendentalienlehre In Den Disputationes Metaphysicae.Rolf Darge - 2014 - In Lukás Novák (ed.), Suárez's Metaphysics in its Historical and Systematic Context. De Gruyter. pp. 39-62.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  36.  4
    Wie die Mikroben nach Warschau kamen: Wissenstransfer in der Bakteriologie in den 1880er Jahren.Katharina Kreuder-Sonnen - 2012 - NTM Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 20 (3):157-180.
    The pathogenic microbe came to be a widely acknowledged “scientific fact” by the end of the 19th century. Taking the transfer of bacteriological knowledge to Warsaw as an example, this article contributes to understanding the question of how knowledge of bacteria was stabilized outside of its original place of production. Conceiving bacteriological knowledge as a laboratory practice it describes the techniques of mobilizing the “laboratory network” this practice depended on. The case of the Polish medical student Odo Bujwid transporting Robert (...)
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   3 citations  
  37.  13
    Dreidimensionalität des Raumes und Kausalität.Rudolf Carnap - 1924 - Annalen der Philosophie Und Philosophischen Kritik 4 (1):105-130.
    In der Erfahrung sind zwei Stufen zu unterscheiden: Die primäre Welt besteht aus den noch nicht dinglich gedeuteten Sinnesempfindungen in ihrer einfachsten Ordnung nach Zeit-, Raum-und Qualitätsunterschieden. Alle Ordnung und Verarbeitung der Erfahrung von solcher Art, daß sie auch weggelassen werden kann, rechnet zur zweiten Stufe. Ihr Inhalt ist die sekundäre Welt; Beispiele: die gewöhnliche Welt des täglichen Lebens und die physikalische Welt.Der Begriff der Dimensionszahl (DZ) wird festgelegt. Während die sekundäre (die gewöhnliche und die physikalische) Welt die DZ (3+1) (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   13 citations  
  38. Gesundheitserziehung – die Verwissenschaftlichung der Gesundheitsaufklärung in den 1950er und 1960er Jahren.Christian Sammer - 2019 - NTM Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 27 (1):1-38.
    ZusammenfassungDie Zeitgeschichte der Prävention hat Konjunktur. An ihr lässt sich nämlich exemplarisch der Wandel von Konzepten, Organisation und Praxis des biopolitischen Regierens von Bevölkerung anhand des vorbeugenden gesellschaftlichen Umgangs mit Gesundheit und Krankheit beleuchten. Eine entscheidende Technologie ist hierbei die Gesundheitsaufklärung. Diese ist jedoch nach wie vor gerade im Hinblick auf ihre methodologischen Wandlungsprozesse sowie auf die Relationen zwischen internationalen Entwicklungen und nationalen Implementationen wenig erforscht. Auf Grundlage einer quantitativen sowie qualitativen Analyse dreier englischsprachiger Zeitschriften wird diese Lücke im Folgenden (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  39.  2
    Der Topos der Information in den Lebenswissenschaften: Eine Studie Am Beispiel der Biosemiotik Und der Synthetischen Biologie.Daniel Frank - 2019 - Springer Fachmedien Wiesbaden.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  40.  10
    Geschichte der Geowissenschaften in den deutschen Ländern. Bericht über ein Symposium in Freiberg, 17.-20.9.1992.Bernhard Fritscher - 1994 - Berichte Zur Wissenschaftsgeschichte 17 (3):221-223.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  41.  15
    Hegels Begriff der Sprache in den Jenaer Systementwürfen von 1805/1806.Theodoros Penolidis - 2013 - Hegel-Jahrbuch 19 (1):203-215.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  42. Michalski, K. , Der Mensch in den modernen Wissenschaften. [REVIEW]P. Swiggers - 1988 - Tijdschrift Voor Filosofie 50:187.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  43.  1
    Evaluation der Forschung in den Berufswissenschaften der Lehrerbildung in Niedersachsen.Heinz-Elmar Tenorth - 2005 - In Heinz Mandl & Birgitta Kopp (eds.), Impulse Für Die Bildungsforschung: Stand Und Perspektivendokumentation Eines Expertengesprächs. Akademie Verlag. pp. 23-30.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  44.  10
    Studien zur Geschichte der Juden in den mittelalterlichen Niederlanden. Christoph Cluse.Michael Toch - 2002 - Speculum 77 (2):494-495.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  45.  9
    Die Vorahnung der Revolution in den Werken russischer Schriftsteller.Dagmar Mironowa - 2019 - Studies in East European Thought 71 (1):63-72.
    This article discusses the intellectual and spiritual atmosphere in Russia on the eve of the 1917 revolution. In particular, through the examples of Leo Tolstoy and Maxim Gorky, the author shows how the changes in the Russian economic and sociopolitical situation effected the intellectuals of the era. Despite the differences in social backgrounds, lifestyles, worldviews and artistic styles, Tolstoy’s and Gorky’s assessments of Russia’s developmental prospects were in many ways consistent. As this article demonstrates, the values held by both writers (...)
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  46. Zur Frage der Strukturpsychologie in den USA.Gilen S. J. Leonhard - 1967 - Archive for the Psychology of Religion 9 (1):348-349.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  47.  1
    Der Weitergang der Geschichte in den Büchern XXIV-Xxvi.H. G. Livius - 2011 - In Römische Geschichte, Römische Geschichte V/ Ab Urbe Condita V: Gesamtausgabe in 11 Bänden. Band 5: Buch 24-26. De Gruyter. pp. 395-403.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  48. Die Situation der Philosophie in den bestehenden Wissenschafts-Institutionen.Nikolaus Lobkowicz - 1974 - Philosophisches Jahrbuch 81 (1):135.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  49.  11
    Zur Stellung der Frau in den ältesten Rechtstexten des Alten Testamentes - wider die hermeneutische Naivität im Umgang mit dem ·Alten Testament.Eckart Otto - 1982 - Zeitschrift Für Evangelische Ethik 26 (1):279-305.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  50.  3
    Literarische Psychoanalyse der Frauengestalten in den gewählten Erzählungen von Arthur Schnitzler.Anita Pacholik-Żuromska - 2015 - Studia Z Historii Filozofii 6 (1):149-167.
    Celem niniejszego artykułu jest przedstawienie psychologicznego portretu kobiety końca dziewiętnastego wieku, mistrzowsko uchwyconego w opowiadaniach Arthura Schnitzlera: Die Braut, Fräulein Else i Die griechische Tänzerin. Artykuł odwołuje się do interpretacji filozoficznych, w których dominuje dualistyczny opis nawiązujący do problemu umysłu i ciała rozważanego na gruncie Freudowskiej psychoanalizy. Z jednej strony kobieta jest tu charakteryzowana jako indywiduum determinowane napięciem między psyche a somą, z drugiej zaś strony jako jednostka funkcjonująca w społeczeństwie zdominowanym przez mężczyzn.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
1 — 50 / 1000