Results for 'Christian Sinn'

989 found
Order:
  1. Hallucinating Europe: Hamann and his impact on German Romantic drama.Christian Sinn - 2012 - In Lisa Marie Anderson (ed.), Hamann and the Tradition. Northwestern University Press.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  2.  3
    Sinn und Bedeutung in der Logik Gottlob Freges.Christian Thiel - 1965 - Meisenheim am Glan Hain,:
  3. In welchem Sinne sind theologische Aussagen wahr?: zum Streit zwischen Glaube und Wissen: theologische Studien II.Christian Link - 2003 - Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Verlag.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4.  5
    Die Einheit des Sinns: Untersuchungen zur Form des Denkens und Sprechens.Christian Georg Martin - 2020 - Paderborn: Brill / Mentis.
    Die Untersuchung zielt auf eine systematische Begründung der von Frege und Wittgenstein initiierten sprachphilosophischen Wende. Ihr zentrales Thema ist das Verhältnis zwischen Gedanken und ihrem Ausdruck. Entwickelt wird eine neuartige Begründung dafür, dass wir im Denken nicht zufällig auf den Gebrauch von Ausdrücken angewiesen sind. Vielmehr sind Gedanken notwendig an Ausdruck gekoppelt, ohne sich mit diesem gleichsetzen zu lassen. Dabei wird die logisch-philosophische Wende zur Sprache zu einer Wende zum Ausdruck verallgemeinert: Dem sprachlich artikulierten Denken muss ein vorsprachliches Denken vorangehen, (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  5.  13
    Vom Sinn der Feindschaft.Christian Geulen, Anne von der Heiden & Burkhard Liebsch (eds.) - 2002 - Akademie Verlag.
    Sind wir zu natürlicher oder politischer Feindschaft unvermeidlich verurteilt? Der vorliegende Band zeigt, dass Feindschaft immer wieder neu in Prozessen der Verfeindung entsteht, deren fragwürdiger "Sinn" hier zur Diskussion gestellt wird. Zu einer "realistischen", nüchternen Betrachtung dieser Prozesse, gehört es auch, das Verhältnis zwischen Feindschaft und Fremdheit zu befragen, Beispiele der näheren und ferneren Vergangenheit heranzuziehen, das scheinbar natürliche Verhältnis von Feindschaft und Krieg zu hinterfragen, Radikalisierungen der Feindschaft zu untersuchen, Feindschaft in ihrer Funktion als Identitäts- oder Gemeinschaftsbegründung in (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6.  1
    Hoffnung als Sinn für Möglichkeit und Unverfügbarkeit: Kontrapunkte zur Philosophie der Lebenskunst.Christiane Borchel - 2014 - Münster: Mentis.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  7.  10
    Noematic Sinn.Christian Beyer - 2008 - In Filip Mattens (ed.), Meaning and Language: Phenomenological Perspectives. Springer. pp. 75--88.
  8.  2
    Der neue Sinn der Worte. Zur frühchristlichen Passionsliteratur.Christian Gnilka - 1992 - Frühmittelalterliche Studien 26 (1):32-64.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  9.  2
    Die Frage nach dem Sinn und der christliche Glaube.Christian Walther - 1983 - Neue Zeitschrift für Systematicsche Theologie Und Religionsphilosophie 25 (1-3):273-289.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10.  9
    Der Punkt. Vom Sinn des reinen Fürsichseins.Christian Benne - unknown - In Christine Abbt & Tim Kammasch (eds.), Punkt, Punkt, Komma, Strich?: Geste, Gestalt und Bedeutung philosophischer Zeichensetzung. Bielefeld: transcript Verlag. pp. 41-60.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  11.  2
    Jörg Alejandro Tellkamp: Sinne, Gegenstände und Sensibilia. Zur Wahrnehmungslehre des Thomas von Aquin.Christian Schäfer - 2000 - History of Philosophy & Logical Analysis 3 (1):237-240.
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  12.  2
    Sinn, Geltung, Wert: neukantianische Motive in der modernen Kulturphilosophie.Christian Krijnen & Ernst Wolfgang Orth - 1998 - Königshausen & Neumann.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  13.  6
    I. Einleitung: Sinn, Ziel und Aufbau dieser Arbeit.Christian Erk - 2015 - In Rationierung Im Gesundheitswesen: Eine Wirtschafts- Und Sozialethische Analyse der Rationierung Nach Selbstverschulden. De Gruyter. pp. 1-6.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  14.  87
    Spielen nach Kant die Kategorien schon bei der Wahrnehmung eine Rolle? Peter Rohs und John McDowell (Do the Categories According to Kant Play a Role Already in Perception? Peter Rohs and John McDowell).Christian Helmut Wenzel - 2005 - Kant Studien 96 (4):407-426.
    Ob die Kategorien schon bei der Wahrnehmung eine Rolle spielen, wird von Kant-Interpreten unterschiedlich gesehen. Peter Rohs etwa argumentiert für eine Unabhängigkeit und Selbständigkeit der Wahrnehmung gegenüber dem Verstand. Die intuitive Synthesis der Einbildungskraft müsse auf eigenen Füßen stehen können und Bilder und „singuläre Sinne“ der Anwendung der Begriffe vorausgehen. McDowell hingegen spricht sich gegen eine solche Selbständigkeit der Wahrnehmung aus. Setzte man sie voraus, käme der Verstand immer zu spät . Die Argumente beider Seiten sollen am Text Kants untersucht (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   23 citations  
  15.  2
    Überlegungen zum „materiellen Verfassungsrechtsverhältnis “im Sinne des Staatsorganisationsrechts ausgehend vom Bund-Länder-Streitverfahren und damit zusammenhängende Fragen.Christian Kirchberg, Joachim Bornkamm & Uwe Blaurock - 2009 - In Christian Kirchberg, Joachim Bornkamm & Uwe Blaurock (eds.), Festschrift Für Achim Krämer Zum 70. Geburtstag Am 19. September 2009. De Gruyter Recht.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  16.  1
    Die Zahlung von debitorischen Konten – ein Fall der Gläubigerbenachteiligung im Sinne des § 129 InsO?Christian Kirchberg, Joachim Bornkamm & Uwe Blaurock - 2009 - In Christian Kirchberg, Joachim Bornkamm & Uwe Blaurock (eds.), Festschrift Für Achim Krämer Zum 70. Geburtstag Am 19. September 2009. De Gruyter Recht.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  17.  5
    Die Sprache im Werk Friedrich Nietzsches: eine Studie zu ihrer Bedeutung für eine Theologie jenseits von Theologie.Christian Jung - 2013 - Tübingen: Mohr Siebeck.
    Das Werk Friedrich Nietzsches stellt die Theologie auf eine harte Probe. Denn wird nicht mit dem Tod Gottes, den Nietzsche in seiner "Frohlichen Wissenschaft" ausrufen lasst, auch der Tod der Theologie ausgerufen? Christian Jung stellt sich dieser Frage, indem er - ausgehend von Nietzsches Fruhschrift "Uber Wahrheit und Luge im aussermoralischen Sinne" - das Werk des Philosophen und insbesondere dessen Religions- und Christentumskritik sprachphilosophisch interpretiert. Des Weiteren folgt der Autor Nietzsches Uberlegungen in den Untergang jedweder theologischen Rede hinein, um (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  18.  1
    „Enemy Mine“: Über unpolitische Feindschaft.Christian Geulen - 2002 - In Christian Geulen, Anne von der Heiden & Burkhard Liebsch (eds.), Vom Sinn der Feindschaft. Akademie Verlag. pp. 77-108.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  19.  67
    Der zeitliche Sinn der ontologischen Rückstrahlung in Sein und Zeit.Christian Ivanoff-Sabogal & Aris Tsoullos - 2021 - Heidegger Studies 37 (1):11-29.
  20.  35
    Mitmachende Spiegelleiber. Anmerkungen zur Phänomenologie der konkreten Intersubjektivität bei Husserl.Christian Lotz - 2002 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 56 (1):72-95.
    In den Cartesianischen Meditationen von Edmund Husserl heißt es: "Der Andere ist Spiegelung meiner selbst und doch nicht eigentlich Spiegelung." . Man kann den Satz nicht nur als einen Reflex der Leibniz-Lektüre Husserls auslegen, sondern ihn auch als sachlichen Hinweis auf die Erfahrung der Spiegelung verstehen. Meine Überlegungen beschränken sich auf eine Grundskizze einer Phänomenologie der Spiegelerfahrung, die die konkrete Fremderfahrung, also abgesehen von ihrer Grundlegungsdimension, genauer beleuchten hilft. Man kann die ursprüngliche Assoziation, die Husserl unter dem Titel "Paarung" anführt, (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  21. Zwei anthropologische Angeln in Hegels Phänomenologie.Joachim Christian Horn - 1980 - In Josef Derbolav, Clemens Menze & Friedhelm Nicolin (eds.), Sinn und Geschichtlichkeit: Werk und Wirkungen Theodor Litts. Stuttgart: Klett-Cotta.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22.  2
    Kraft des Leeren.Christiane Voss - 2018 - Zeitschrift für Ästhetik Und Allgemeine Kunstwissenschaft 63 (1).
    Traditionell wird Einfühlung anthropozentrisch und figurenbezogen behandelt. Demgegenüber arbeitet dieser Text, anknüpfend an die ästhetische Einfühlungstheorie von Theodor Lipps und neuere Bild- und Filmtheorien, eine ästhetische Form dingbezogener Einfühlung heraus. Mit Bezug auf die dramaturgische Funktionsweise sogenannter McGuffins, wie Alfred Hitchcock sie für den Film eingeführt hat, rückt ein ganzes Genre filmischer Dinge exemplarisch ins Zentrum, die die Aufgabe übernehmen, eigenständig filmische Spannung und damit Immersion zu erzeugen. McGuffins treten meist in Form von konkreten Gegenständen wie Koffern oder Behältern auf, (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23.  26
    Relative Negation als Gleichnis der absoluten? Eine Auseinandersetzung zwischen Karl und Heinrich Barth.Christian Graf - 2008 - Neue Zeitschrift für Systematicsche Theologie Und Religionsphilosophie 50 (2):131-138.
    ZUSAMMENFASSUNGDer Einfluss Heinrich Barths auf die diastatische Auffassung der Gott-Mensch-Beziehung in der »dialektischen Theologie« seines Bruders Karl scheint bedeutend gewesen zu sein. Der Autor des vorliegenden Beitrags vertritt jedoch die Ansicht, dass sowohl Karl Barth wie auch eine gängige Einschätzung des Sachverhalts im Blick auf Heinrich Barths Position Opfer eines Missverständnisses geworden sind, demgegenüber diese Position in ihrem dauerhaft haltbaren Sinn zu rekonstruieren und zu rehabilitieren ist. Die für Heinrich Barths philosophisches Werk insgesamt in der Tat kennzeichnende Akzentuierung der (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24.  18
    Sehnsüchtiges Sein.Christian Lotz - 2003 - Fichte-Studien 22:155-169.
    Es ist bekannt, daß Husserl Fichtes theoretischer Philosophie keine gute Seite abgewinnen konnte. In den 1917 vor Kriegsheimkehrern gehaltenen und 1918 wiederholten Vorträgen über Fichte spricht Husserl von »abstrusen Konstruktionen«, die in der Wissenschaftslehre Fichtes zu finden seien. Nichtsdestotrotz kann man sehen, daß beide Ansätze mehr als bloße Strukturanalogien aufweisen. Es wurde - wenn auch nicht häufig - darauf hingewiesen, daß sachliche Verweise beider Ansätze aufeinander möglich sind. Die Berührungspunkte in der praktischen Philosophie dagegen fallen eher ins Auge. In seinen (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25.  12
    Sehnsüchtiges Sein.Christian Lotz - 2003 - Fichte-Studien 22:155-169.
    Es ist bekannt, daß Husserl Fichtes theoretischer Philosophie keine gute Seite abgewinnen konnte. In den 1917 vor Kriegsheimkehrern gehaltenen und 1918 wiederholten Vorträgen über Fichte spricht Husserl von »abstrusen Konstruktionen«, die in der Wissenschaftslehre Fichtes zu finden seien. Nichtsdestotrotz kann man sehen, daß beide Ansätze mehr als bloße Strukturanalogien aufweisen. Es wurde - wenn auch nicht häufig - darauf hingewiesen, daß sachliche Verweise beider Ansätze aufeinander möglich sind. Die Berührungspunkte in der praktischen Philosophie dagegen fallen eher ins Auge. In seinen (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26.  10
    Selbstisolation als Therapie. Pandemien aus der Perspektive der hedonistischen Ethik.Christian Kaiser - 2020 - Zeitschrift für Praktische Philosophie 7 (2):307-334.
    Im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie wurde die Aktualität der Lehren des ethischen Hedonismus der epikureischen Tradition betont. Der Beitrag möchte die Aspekte dieses Hedonismus aufzeigen, die in der aktuellen Krise relevant sein könnten, und dabei auf ihre theoretische Begründung und historische Fundierung eingehen. Zentral ist zunächst die Beschäftigung mit der eigenen Sterblichkeit. Der Tod wird ständig vergegenwärtigt; Epidemien sind seit der Antike ein klassisches Beispiel zur Illustration der Bedeutung der Todesakzeptanz für das Lebensglück. Das „gute Leben“ beinhaltet die „Selbstisolation“, hier (...)
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27.  8
    Kommunikation in Philosophie, Religion und Gesellschaft: Akten des InternationalenSchleiermacher-Kongresses 25.–29. Mai 2021.Christian Berner, Sarah Schmidt, Brent W. Sockness & Denis Thouard (eds.) - 2023 - De Gruyter.
    Der vorliegende Band vereinigt die Akten des internationalen Schleiermacher-Kongresses 2021 und nimmt den Philosophen, Theologen, Pädagogen und Übersetzer Friedrich Schleiermacher (1768–1834) als Kommunikationstheoretiker in den Blick. Ob als Universitätslehrer, Kanzelredner, als politischer Reformer, Publizist, Salongänger oder Briefeschreiber – Schleiermacher war selbst ein begnadeter Kommunikator und im Begriff der Kommunikation bündeln sich wie in einem Brennglas viele zentrale Aspekte seines Denkens. Seine Philosophie, Theologie und philologische Praxis zeichnen sich durch ihre emphatische Prozesshaftigkeit jenseits starrer Systeme aus. Sich in Sprache manifestierendes Wissen, (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  28.  3
    Kosmos.Christian Wildberg - 2011 - In Christof Rapp & Klaus Corcilius (eds.), Aristoteles-Handbuch: Leben – Werk – Wirkung. Metzler. pp. 289-293.
    In der Bezeichnung der Welt als kosmos schwang ursprünglich zugleich ein positives Urteil über dessen ästhetischen Wert mit: das Wort kosmos konnte neben ›Ordnung‹ und ›Disziplin‹ auch ›Schmuck‹ oder ›Kleinod‹ bedeuten. Von Aristoteles wird, wie zu seiner Zeit üblich, der Begriff allerdings bereits in einem wertfreien Sinne gebraucht, offenbar austauschbar mit anderen, ebenso neutralen Begriffen wie to pan oder ouranos im Sinne von ›Weltganzem‹. Zu erforschen, wie dieser kosmos beschaffen ist und welche Ursachen und Prinzipien die natürliche Welt der Körper (...)
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  29. Sinne, Gegenstände und Sensibilia. Zur Wahrnehmungslehre des Thomas von Aquin. [REVIEW]Christian SchÄfer - 2000 - History of Philosophy & Logical Analysis 3.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  30.  2
    Conscious Business in Deutschland: Bewertung des Status quo und Ausblick auf ein neues Paradigma in Wirtschaft und Gesellschaft.Nicolas Josef Stahlhofer, Christian Schmidkonz & Patricia Kraft - 2023 - Springer Verlag.
    Bietet einen strukturierten Überblick über die Idee des Conscious Business im Sinne eines bewussten Wirtschaftens, einschließlich seiner Hauptmerkmale, Treiber und damit verbundenen Zusammenhänge Bietet Einblicke in verschiedene Branchen und Geschäftsmodelle Präsentiert vier ausführliche Fallstudien über erfolgreiche bewusste Unternehmen in Deutschland.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  31.  2
    Homo homini satanas: Teufelsdämmerung durch den anthropologischen Adiabolismus.Matthias Christian Friedel - 2018 - Marburg: Tectum Verlag.
    Gott ist schon seit Nietzsche tot? aber was ist mit dem Teufel? Woher kommt er, wie hat er seine bekannte Gestalt angenommen, und warum kann auch er nichts weiter als ein Produkt menschlicher Abstraktion sein? Erstmals in der Historie der Philosophie wird die Vermenschlichung des Teufels umfassend und interdisziplinär aufgeschlüsselt, um ihn als das zu entschleiern, was er ist: eine menschliche Kopfgeburt, die lediglich ein hässliches Abziehbild von uns selbst ist. Diese Erkenntnis mündet in den anthropologischen Adiabolismus, die anthropologische Teufelsverneinung: (...)
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  32.  22
    Review: Aktuelle Beiträge zur Analytischen Ontologie. [REVIEW]Christian Kanzian - 1999 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 53 (3):440 - 462.
    Besprochen werden einige neue Beiträge zur analytischen Ontologie. Einen thematischen Schwerpunkt machen Arbeiten zur kategorialen Ontologie aus. Sie entsprechen dem traditionellen Anliegen der Ontologie zu untersuchen, was die grundlegenden Bestandteile der Wirklichkeit sind. Sind es Dinge, klassisch "Substanzen im ersten Sinn" , sind es partikuläre Eigenschaften, heute auch "Tropen" genannt , sind es Sachverhalte , oder gibt es mehrere, gleichermaßen grundlegende Kategorien ? Ein weiteres Thema ist der Zusammenhang zwischen genuin ontologischen Fragen und solchen in der sogenannten "Philosophie des (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  33.  15
    Leiblichkeit. Geschichte und Aktualität eines Begriffs.Emmanuel Alloa, Thomas Bedorf, Tobias Nikolaus Klass & Christian Grüny (eds.) - 2012 - Tübingen: Mohr-Siebeck / UTB.
    Der Körper hat Konjunktur. Als ausgestellter, verfüg- und verführbarer begegnet er uns täglichim Übermaß. Es war nur eine Frage der Zeit, bis im Spiel der sich in den Wissenschafteneinander ablösenden turns auch ein corporeal (oder body) turn ausgerufen würde. Dabeibleibt im genannten turn der Gegenstand der Untersuchung nicht selten reduziert auf das, wasman im deutschen Sprachgebrauch »Körper« nennt: ein physisches Substrat, das wie ein Dingunter Dingen beschreibbar ist. Gegen diese Verkürzung stellt der Begri des »Leibes«,spätestens seit Edmund Husserl, eine präzise (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   5 citations  
  34.  2
    Transzendenz und Rationalität.Elisabeth Gräb-Schmidt, Benjamin Häfele & Christian P. Hölzchen (eds.) - 2019 - Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt.
    Gesellschaftliche Veränderungen in grossem Massstab, von der Pluralisierung der Gesellschaft, der Digitalisierung, die als Vierte Kulturtechnik bezeichnet wird, bis hin zur Widerfahrnis von Kontingenzen wie Armut und Flüchtlingsströmen oder Umweltkatastrophen, stellen die Verantwortungsfähigkeit des Menschen vor neue Herausforderungen. Es wird dabei deutlich: Humanität und Vernunft, Würde und Freiheit verdanken ihren Gehalt und ihre Gestalt einem die Vernunft selbst übersteigenden Transzendenten, in dem die Vernunft je und je ihres eigenen Grundes ansichtig werden kann. Dass dieses Verhältnis zwischen Vernunft und ihrem transzendenten (...)
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  35.  11
    Einleitung Vom Sinn der Feindschaft.Burkhard Liebsch, Anne Von Der Heiden & Christian Geulen - 2002 - In Christian Geulen, Anne von der Heiden & Burkhard Liebsch (eds.), Vom Sinn der Feindschaft. Akademie Verlag. pp. 7-16.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  36.  2
    Nachgelassene Manuskripte und Texte / Geschichte. Mythos: Mit Beilagen: Biologie, Ethik, Form, Kategorienlehre, Kunst, Organologie, Sinn, Sprache, Zeit.Ernst Cassirer, Rüdiger Kramme, Klaus Christian Köhnke & Herbert Kopp-Oberstebrink - 2002 - Meiner, F.
    Die in diesem Band als 'Beilagen' wiedergegebenen Manuskripte gehören formal wie systematisch zu demselben Konvolut aus dem Nachlaß, dessen grundlegenden Teil über Basisphänomene (s. ECN 1) Cassirer ebenfalls in seiner Schrift über Ziele und Wege der Wirklichkeitserkenntnis (s. ECN 2) nutzt. Cassirers wechselseitige interne Verweisungen vom Manuskript zur Geschichte auf einzelne dieser Lagen und vice versa rechtfertigen den Abdruck dieser Manuskripte zu einzelnen Kategorien des in den Geschichts- und Mythos-Manuskripten behandelten Zusammenhangs. Inhalt: Der Begriff der Form als Problem der Philosophie (...)
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  37. Gründe geben. Maschinelles Lernen als Problem der Moralfähigkeit von Entscheidungen. Ethische Herausforderungen von Big-Data.Andreas Kaminski, Michael Nerurkar, Christian Wadephul & Klaus Wiegerling - 2020 - In Klaus Wiegerling, Michael Nerurkar, Christian Wadephul (Hg.): Ethische Herausforderungen von Big-Data. Bielefeld: Transcript. pp. 151-174.
    Entscheidungen verweisen in einem begrifflichen Sinne auf Gründe. Entscheidungssysteme bieten eine probabilistische Verlässlichkeit als Rechtfertigung von Empfehlungen an. Doch nicht für alle Situationen mögen Verlässlichkeitsgründe auch angemessene Gründe sein. Damit eröffnet sich die Idee, die Güte von Gründen von ihrer Angemessenheit zu unterscheiden. Der Aufsatz betrachtet an einem Beispiel, einem KI-Lügendetektor, die Frage, ob eine (zumindest aktuell nicht gegebene) hohe Verlässlichkeit den Einsatz rechtfertigen kann. Gleicht er nicht einem Richter, der anhand einer Statistik Urteile fällen würde?
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  38.  27
    Das Verbot der pränatalen Diagnostik spätmanifestierender Erkrankungen im deutschen Gendiagnostikgesetz – eine Diskussion medizinischer und rechtlicher Aspekte und deren Implikation für die medizinethische Diskussion.Pd Dr Tanja Krones, Prof Dr Uwe Körner, Dr Dagmar Schmitz, Prof Dr Wolfram Henn, Dr Christa Wewetzer, Prof Dr Hartmut Kreß, Pd Dr Christian Netzer, Dr Petra Thorn & Dr Gisela Bockenheimer-Lucius - 2014 - Ethik in der Medizin 26 (1):1-14.
    Am 1. Februar 2010 ist das Gendiagnostikgesetz (GenDG) in Kraft getreten. Die Debatte um einige Regelungsbereiche, wie beispielsweise das Neugeborenenscreening, reißt nicht ab. Ein Aspekt des Gesetzes ist im Rahmen der Debatte um die Präimplantationsdiagnostik (PID) in Deutschland unter neuen Vorzeichen zu diskutieren: Das – international bislang einzigartige – Verbot der pränatalen Diagnostik so genannter spätmanifestierender Erkrankungen, die erst nach der Vollendung des 18. Lebensjahres ausbrechen. In diesem Beitrag möchten wir Hinweise zur differenzierten Diskussion dieser in § 15(2) GenDG bestimmten (...)
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  39.  15
    Is the prohibition of prenatal diagnosis of late-onset diseases in the German Genetic Diagnosis Act medically, legally and ethically justified?Tanja Krones, Uwe Körner, Dagmar Schmitz, Wolfram Henn, Christa Wewetzer, Hartmut Kreß, Christian Netzer, Petra Thorn & Gisela Bockenheimer-Lucius - 2014 - Ethik in der Medizin 26 (1):33-46.
    ZusammenfassungAm 1. Februar 2010 ist das Gendiagnostikgesetz in Kraft getreten. Die Debatte um einige Regelungsbereiche, wie beispielsweise das Neugeborenenscreening, reißt nicht ab. Ein Aspekt des Gesetzes ist im Rahmen der Debatte um die Präimplantationsdiagnostik in Deutschland unter neuen Vorzeichen zu diskutieren: Das – international bislang einzigartige – Verbot der pränatalen Diagnostik so genannter spätmanifestierender Erkrankungen, die erst nach der Vollendung des 18. Lebensjahres ausbrechen. In diesem Beitrag möchten wir Hinweise zur differenzierten Diskussion dieser in § 15 GenDG bestimmten Verbotsnorm liefern. (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  40.  20
    Thiel Christian. Sinn und Bedeutung in der Logik Gottlob Freges. Monographien zur philosophischen Forschung begründet von Georgi Schischkoff, Band 43. Verlag Anton Hain, Meisenheim am Glan , viii + 171 S. [REVIEW]G. Gabriel - 1969 - Journal of Symbolic Logic 34 (1):106-107.
    Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  41. Sinn und Unsinn der neuen Moral: Kritik u. Selbstkritik.Klaus Bockmühl - 1973 - Basel: Brunnen-Verlag.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  42.  3
    Vom Sinn der Schwermut.Romano Guardini - 1983 - Mainz: Matthias-Grünewald-Verlag.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  43. Sinn des Lebens, Ziel des Willens.Guido Jenny - 1972 - Zürich,: Hans Rohr.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  44. Der Sinn der Geschichte.Nikolaĭ Berdi︠a︡ev - 1950 - Tübingen,: O. Reichl.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  45.  4
    Der Sinn des Sinns: Versuch über das Göttliche.Volker Gerhardt - 2014 - München: C.H. Beck.
  46. Vom Sinn des Staates.Hermann Sasse - 1932 - Berlin,: E. Runge.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  47.  6
    Die Dame aus Arezzo: Sinn, Unsinn und Musik.Alfred Brendel - 2018 - München: Carl Hanser Verlag.
    Ein Mund mit zwei Ohren -- Daniil charms. Es war einmal ein Mensch ; Milieuszene : ein Vaudeville ; Anekdoten aus dem Leben Puškins ; Der Erginder Anton Pavlovič Šilov -- Alles und nichts. Zum Dada-Jahr 2016 -- Welimir Chlebnikow. Beschwörung durch Lachen ; Luftigen Luftold ; Schwarzlieb -- Die Dame aus Arezzo -- Charles Amberg. Ich reiss' mir eine Wimper aus -- Paul Scheerbart. Singende Schlangen -- Kurt Schwitters. Kleines Gedicht für grosse Stotterer -- Zu Haydns "Sieben letzten Worten" (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  48.  28
    Agell, Fredrik. Die Frage nach dem Sinn des Lebens: Über Erkenntnis und Kunst im Denken Nietzsches. München: Wilhelm Fink Verlag, 2006. Pp. xiii+ 285. Paper,€ 38.90. Ahnert, Thomas. Religion and the Origins of the German Enlightenment: Faith and the Reform of Learning in the Thought of Christian Thomasius. Rochester: University of Rochester Press, 2006. Pp. v+ 189. Cloth, $75.00. [REVIEW]Richard Askay & Jensen Farquhar - 2006 - Journal of the History of Philosophy 44 (3):483-86.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  49. Das Wesen des Glaubens im Sinne Luthers.Ludwig Feuerbach - 1970 - Darmstadt,: Wissenschaftliche Buchgesellschaft.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  50.  2
    Die Suche nach Wahrheit im Horizont fragmentarischer Existenzialität: eine Studie über den Sinn der Frage nach "Gott" in der Gegenwart in Auseinandersetzung mit Gianni Vattimo, John D. Caputo und Jean-Luc Nancy.Friederike D. Rass - 2017 - Tübingen: Mohr Siebeck.
    The quest for the one "Truth" in a pluralist society seems to have become as redundant as it is problematic - in much the same way that the idea of one "God" being the all-determining reality has. Yet we have not given up searching and the word "God" still continues to polarize, whether in society, theology or philosophy. In view of this seeming paradox, Friederike D. Rass seeks an alternative route that goes off the beaten track and beyond the temptation (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
1 — 50 / 989