Results for 'Galerie Fuer Antike Kunst'

1000+ found
Order:
  1. Internationaldissociation of (Dealers in Ancient Art.Galerie Fuer Antike Kunst, Roman Greek, Egyptian Antiquities, Galerie Arete & Herbert A. Cahn - 1996 - Minerva 7.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  2.  27
    Studien zur griechischen Vasenmalerei. (Antike Kunst, Beiheft 7.) Pp. 68; 30 plates, 8 figs. Bern: Francke, 1970. Boards, 58 Sw. fr.R. M. Cook - 1972 - The Classical Review 22 (2):291-291.
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3.  6
    Studien zur griechischen Vasenmalerei. ( Antike Kunst, Beiheft 7.) Pp. 68; 30 plates, 8 figs. Bern: Francke, 1970. Boards, 58 Sw. fr. [REVIEW]R. M. Cook - 1972 - The Classical Review 22 (2):291-291.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4.  23
    Herakles: die zwölf Taten des Helden in antiker Kunst und Literatur. [REVIEW]T. B. L. Webster - 1955 - The Classical Review 5 (1):114-115.
  5.  27
    M. Bentz: Panathenäische Preisamphoren. Eine athenische Vasengattung und ihre Funktion vom 6.-4. Jahrhundert v. Chr. Pp. 240, 136 pages of ills. Basel: Vereinigung der Freunde antiker Kunst, 1998. Cased. ISBN: 3-909064-18-3. [REVIEW]Elizabeth Moignard - 2000 - The Classical Review 50 (1):363-364.
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6.  20
    Greek and Roman Art Hansjörg Bloesch: Antike Kunst in der Schweiz. Pp. 228, 79 plates, 17 figs. Erlenbach-Zürich: Rentsch, 1943. Cloth, 28 Sw. fr. [REVIEW]A. J. B. Wace - 1948 - The Classical Review 62 (01):37-38.
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  7.  5
    Das ‚Ende der Kunst‘ als Da-capo-Arie: Forster und Hegel über antike, mittelalterliche und moderne Kunst.Dimitri Liebsch - 2014 - In Jure Zovko, Günter Kruck & Andreas Arndt (eds.), Gebrochene Schönheit: Hegels Ästhetik - Kontexte Und Rezeptionen. De Gruyter. pp. 101-119.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8. Stoizismus in der Europäischen Philosophie, Literatur, Kunst Und Politik: Eine Kulturgeschichte von der Antike Bis Zur Moderne.Barbara Neymeyr, Jochen Schmidt & Bernhard Zimmermann (eds.) - 2008 - De Gruyter.
    Ausgehend von den Grundpositionen der antiken Stoa erschließen die beiden interdisziplinär angelegten Sammelbände erstmals historisch und systematisch die außergewöhnlich breite Wirkungsgeschichte dieser philosophischen Schule. Sie reicht von der Spätantike über Renaissance und Humanismus bis in die Gegenwart. Die stoische Tradition prägte nicht nur Philosophie, Literatur und Politik, sondern wirkte auch auf Theologie, Kunst, Recht, Ökonomie, Psychologie und Medizin. Dabei stand das Programm ethischer Lebensorientierung im Mittelpunkt. Dem einleitenden Gesamtüberblick folgen 42 Abhandlungen, die zentrale Themen des Stoizismus und ihre Transformationen (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  9.  21
    Mythology and After Herbert Hunger: Lexikon der griechischen und römischen Mythologie, mit Hinweisen auf das Fortwirken antiker Stoffe und Motive in der bildenden Kunst, Literatur und Musik des Abendlandes bis zur Gegenwart. Pp. xi+372. Vienna: Hollinek, 1953. Cloth, S. 98. [REVIEW]H. J. Rose - 1955 - The Classical Review 5 (01):93-95.
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10.  32
    Redeeming the Text? Peter Schenk: Studien zur poetischen Kunst des Valerius Flaccus: Beobachtungen zur Ausgestaltung des Kriegsthemas in den Argonautica . (Zetemata 102.) Pp. 450. Munich: C. H. Beck, 1999. Paper, DM 148. ISBN: 3-406-453-147. G. Manuwald: Die Cyzicus-Episode und ihre Funktion in den 'Argonautica' des Valerius Flaccus (Hypomnemata: Untersuchungen zur Antike und zu ihrem Nachleben). Pp. 292. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 1999. Paper, DM 96. ISBN: 3-525-25224-. [REVIEW]Peter Toohey - 2001 - The Classical Review 51 (02):260-.
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  11.  15
    Erwin Panofsky: Hercules am Scheidewege und andere antike Bildstoffe in der neueren Kunst, Berlin: Gebr. Mann Verlag, 1997, 232 S. mit 285 Abb. [REVIEW]Hans Sprenger - 2000 - Zeitschrift für Religions- Und Geistesgeschichte 52 (2):188-189.
    Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  12. Fragen zur Aktualität der Asthetik Nietzsches. Die Rezeption der Antike in Nietzsches ästhetischer Metaphysik und deren Bedeutung für die gegenwärtige Philosophie der Kunst.Günter Wohlfart - 1986 - Zeitschrift für Ästhetik Und Allgemeine Kunstwissenschaft 31 (1):44-57.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  13.  9
    Stoizismus in der Europäischen Philosophie, Literatur, Kunst Und Politikstoicism in European Philosophy, Literature, Art, and Politics. A Cultural History From Antiquity to Modernity: Eine Kulturgeschichte von der Antike Bis Zur Moderne.Bernhard Zimmermann, Jochen Schmidt & Barbara Neymeyr (eds.) - 2008 - Walter de Gruyter.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  14.  48
    Globes and Astrology 1. Der Globus: Seine Entstehung und Verwendung in der Antike, nach den literarischen Quellen und den Darstellungen in der Kunst. Dr. Phil Von. Alois Schlachter. Herausgegeben von Dr. Friedrich Gisingen. Mit 4 Tafeln und 4 Skizzen. Leipzig: Teubner, 1927. M. 10, unbound; M. 12, bound. 2. Petron 39 und die Astrologie. Door J. G. W. M. De Vreese, S.J. 8 Illustrations. Amsterdam: H. G. Paris, 1927. F. 4.50. [REVIEW]E. J. Webb - 1928 - The Classical Review 42 (01):33-34.
  15. Epische Kunst in coripps johannis.Wilhelm Ehlers - 1980 - Philologus: Zeitschrift für Antike Literatur Und Ihre Rezeption 124 (1-2):109-135.
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  16. Die Kunst der verstellten rede.Michael Hillgruber - 2000 - Philologus: Zeitschrift für Antike Literatur Und Ihre Rezeption 144 (1):3-21.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  17. Philitas’ Erle oder: Die Kunst Des zitierens.Kurt Sier - 2001 - Philologus: Zeitschrift für Antike Literatur Und Ihre Rezeption 145 (1):70-78.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  18. 9a. Die archäologie der kunst.B. Stark - 1860 - Philologus: Zeitschrift für Antike Literatur Und Ihre Rezeption 16 (1):85-117.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  19. XII. Zur archäologie der kunst.K. B. Stark - 1864 - Philologus: Zeitschrift für Antike Literatur Und Ihre Rezeption 21 (1-4):406-472.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  20. Betrachtungen über Horazens Kunst der satirischen Gesprächsführung.Ulrich Knoche - 1935 - Philologus: Zeitschrift für Antike Literatur Und Ihre Rezeption 90 (1-2).
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  21.  5
    Der Körper als Kunst – ‚Griechische‘ Körperinszenierungen von Winckelmann bis zum 20. Jahrhundert.Martin Schierbaum & Gerhard Lohse - 2009 - In Martin Schierbaum & Gerhard Lohse (eds.), Antike Als Inszenierungthe Ancient World as Performance: Drittes Bruno Snell-Symposion der Universität Hamburg Am Europa-Kolleg. Walter de Gruyter.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22.  10
    Die Farben Imaginierter Welten: Zur Kulturgeschichte Ihrer Codierung in Literatur Und Kunst Vom Mittelalter Bis Zur Gegenwart.Monika Schausten (ed.) - 2012 - Akademie Verlag.
    Für die Kulturgeschichte des westlichen Abendlandes seit der Antike sind Imaginationen von Farben in Literatur und Kunst konstitutiv. Besonders das christliche Mittelalter bedient sich der Farben, vielfach in Form einer bildkünstlerischen oder sprachlich erzeugten Zusammensetzung monochromer Flächen, um etwa die Substantiierung des Göttlichen in den "colores" zur Anschauung zu bringen oder Aspekte des sozialen Status von Personen, höfischer Pracht oder sozialer Unordnung darzulegen. Zu zeigen gilt es, dass Farben mithin im Rahmen kultureller Selbstvergewisserungsdebatten auch in Literatur und (...) als sinngenerierende Medien und keineswegs als bloßes Dekorum fungieren. Die in diesem Band versammelten Beiträge gehen davon aus, dass die vielfältigen Verfahren der Farbevokation, wie sie in Literatur und Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart begegnen, Teil jener historisch allererst präzise zu ermittelnden Selbstbeschreibungsverfahren sind, die Konzepte von gesellschaftlicher und personaler Identität erzeugen. An exemplarischen Erzähltexten aus Mittelalter und Neuzeit sowie an Beispielen aus der Kunstgeschichte erarbeiten die Autoren einerseits poetologisch-ästhetische Implikationen von Farballusionen und andererseits deren diskurshistorische Zusammenhänge. Der Band umfasst in seinem Kern Arbeiten zu den Farbsemantiken in der höfischen Erzählliteratur. Ausgehend von diesem Zentrum werden die Farbdiskurse der neueren Literatur exemplarisch erörtert. Dies geschieht z. B. an Goethes Farbenlehre, dem Antikediskurs der deutschen Klassik oder an rassistischen Farbstereotypen im 19. und 20. Jahrhundert. Darüber hinaus werden die Funktionen von Blutseiten in spätmittelalterlichen Handschriften erörtert, die Rezeption von Pontormo in Video-Klang-Installationen der Gegenwartskunst sowie die Farben der Karthographie. (shrink)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23. Bilder Und Gemeinschaften: Studien Zur Konvergenz von Politik Und Ästhetik in Kunst, Literatur Und Theorie.Beate Fricke, Markus Klammer & Stefan Neuner (eds.) - 2011 - Fink.
    Das Buch weist in exemplarischen Fallstudien von der Antike bis zur Gegenwart die zentrale Rolle von Bildern für Prozesse der Vergemeinschaftung auf. Gegen Ende des 20. Jahrhunderts setzt in der akademischen Diskussion eine verstärkte Rückwendung zum Konzept der Gemeinschaft ein.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24.  2
    Die Linke Hand: Wahrnehmung Und Bewertung in der Griechischen Und Römischen Antike.Henning Wirth - 2010 - Steiner.
    English summary: Human perception includes the division of space into left and right. In general, left holds a negative connotation: A clumsy man appears linkisch in German, links meaning left, and the term translates as awkward. If you conned him, he has been gelinkt. For a long time this negative coloring was also closely associated with the image of left-handers: Left-handers were often regarded as disabled, appeared awkward and antisocial, and were exposed to discrimination. To understand the people of ancient (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25. 9. Analogien zur homerischen Skylla in der mykenischen Kunst? Cr - 1906 - Philologus: Zeitschrift für Antike Literatur Und Ihre Rezeption 65 (1-4):320-320.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26. II. JAHRESBERICHTE: 9. Die archäologie der kunst.B. Stark - 1859 - Philologus: Zeitschrift für Antike Literatur Und Ihre Rezeption 14 (1-4):645-756.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27.  3
    Geschichte der Kunsttheorie: Von der Antike Bis Zum 18. Jahrhundert.Norbert Schneider - 2011 - Böhlau.
    Mit diesem Studienbuch liegt seit langem wieder eine historische Überblicksdarstellung vor, die die Geschichte der Kunsttheorie von der Antike bis ins 18. Jahrhundert in didaktisch durchdachter Weise neu behandelt. Ausführlich werden zunächst die Positionen antiker und mittelalterlicher Autoren zur Kunst- und Schönheitstheorie sowie zur Rhetorik, Poetik und Hermeneutik vorgestellt. Der Autor führt dann in konzentrierter Form in alle relevanten Kunst- und Proportionslehren von der Frührenaissance bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts ein. Dabei finden auch die wichtigsten Architekturtraktate (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  28. Das verhüllte Rätsel Verschwinden und Erscheinen in der surrealistischen Kunst.Claudia Blümle - 2016 - Zeitschrift Fuer Medien Und Kulturforschung 2016 (7):125-141.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  29.  6
    Der Tod des Philosophen Seneca. Stoische probatio in Literatur, Kunst und Musik.Bernhard Zimmermann, Jochen Schmidt & Barbara Neymeyr - 2008 - In Bernhard Zimmermann, Jochen Schmidt & Barbara Neymeyr (eds.), Stoizismus in der Europäischen Philosophie, Literatur, Kunst Und Politikstoicism in European Philosophy, Literature, Art, and Politics. A Cultural History From Antiquity to Modernity: Eine Kulturgeschichte von der Antike Bis Zur Moderne. Walter de Gruyter.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  30. VIII. Eigenart und Eigengesetzlichkeit in Platons Kunst.Agnes Schweßinger - 1924 - Philologus: Zeitschrift für Antike Literatur Und Ihre Rezeption 80 (3):225-297.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  31.  8
    Herakles als Ideal stoischer Virtus. Antike Tradition und neuzeitliche Inszenierung von der Renaissance bis 1800.Bernhard Zimmermann, Jochen Schmidt & Barbara Neymeyr - 2008 - In Bernhard Zimmermann, Jochen Schmidt & Barbara Neymeyr (eds.), Stoizismus in der Europäischen Philosophie, Literatur, Kunst Und Politikstoicism in European Philosophy, Literature, Art, and Politics. A Cultural History From Antiquity to Modernity: Eine Kulturgeschichte von der Antike Bis Zur Moderne. Walter de Gruyter.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  32.  8
    Stoische Naturphilosophie und ihre Psychologisierung: Feuer als Prinzip des Schaffens und Zerstörens von der Antike bis zu Goethe und Hölderlin.Bernhard Zimmermann, Jochen Schmidt & Barbara Neymeyr - 2008 - In Bernhard Zimmermann, Jochen Schmidt & Barbara Neymeyr (eds.), Stoizismus in der Europäischen Philosophie, Literatur, Kunst Und Politikstoicism in European Philosophy, Literature, Art, and Politics. A Cultural History From Antiquity to Modernity: Eine Kulturgeschichte von der Antike Bis Zur Moderne. Walter de Gruyter.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  33.  5
    Cato als Repräsentant stoisch formierten Republikanertums von der Antike bis zur Französischen Revolution.Bernhard Zimmermann, Jochen Schmidt & Barbara Neymeyr - 2008 - In Bernhard Zimmermann, Jochen Schmidt & Barbara Neymeyr (eds.), Stoizismus in der Europäischen Philosophie, Literatur, Kunst Und Politikstoicism in European Philosophy, Literature, Art, and Politics. A Cultural History From Antiquity to Modernity: Eine Kulturgeschichte von der Antike Bis Zur Moderne. Walter de Gruyter.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  34.  8
    15 Die Welt im Modell. Zur Geburt der systematischen Modellierung in der Antike.Claas Lattmann - 2015 - In Ivor Nissen & Bernhard Thalheim (eds.), Wissenschaft Und Kunst der Modellierung: Kieler Zugang Zur Definition, Nutzung Und Zukunft. De Gruyter. pp. 307-328.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  35.  8
    Kants »Technik der Natur« in der Kritik der Urteilskraft: Eine Studie zur Herkunft und Bedeutung einer Wortverbindung.Ulrike Santozki - 2005 - Archiv für Begriffsgeschichte 47:89-121.
    Auch zur Natur-Kunst-Analogie in stoischem Gedankengut der Antike, insbesondere bei Cicero (Nat. deor. 2), Galen (« De usu partium corporis humani ») und Seneca (Epist. 121).
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  36.  10
    Pathos: Zur Geschichte Einer Problematischen Kategorie.Cornelia Zumbusch (ed.) - 2010 - Akademie Verlag.
    Spricht man heute von Pathos, dann meint man meist peinlichen Gefühlskitsch. Diese Abwertung ist das Ergebnis einer Begriffsgeschichte, die um 1800 kippt. Während die Poetik und Ästhetik des 17. und 18. Jahrhunderts den hohen Kunstformen eine pathetische Ausdrucksweise vorschreiben, fasst Hegel das Pathos nur noch als das Leiden des vormodernen naiven Helden. Warburg beschreibt das Pathetische schließlich als eine in der Antike geprägte Stilform. Zu dieser Historisierung des Pathos, das vom zeitlosen Ideal der Kunst zu einer ihrer Entwicklungsstufen (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  37.  1
    Raum Zur Identitätskonstruktion des Eigenen.Torsten Wissmann - 2011 - Franz Steiner Verlag Stuttgart.
    English summary: The Self and the Other: both face each other, and from our own Here, we look at the unknown There. The Self is only limited by what is unknown, and vice versa. What makes the Self? In search of identity, positions from antiquity to postmodernism are considered. From the geographical point of view, the author presents the question of the Where of the Self: how important is space for the construction of one's own identity? Here, the investigation must (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  38. Neidüberwindung als Problem der philosophischen Lebenskunst.Ulrich Diehl - 2010 - In B. Harress (ed.), Neid. Darstellung und Deutung in den Wissenschaften und Künsten. LIST.
    Der Neid wirft als Thema der philosophischen und psychologischen Reflexion eine ganze Reihe von Fragen auf, die theoretischer Natur sind. Dazu gehören die Frage nach der Analyse des alltagspsychologischen Neidbegriffes, die damit verbundene Frage nach der Abgrenzung des psychologischen Phänomens des Neides im Verhältnis zu verwandten Emotionen, wie z.B. Eifersucht, Habgier, Ehrgeiz, Wetteifer, Geiz, etc., die Frage nach dem Wesen des Neides als einem reflexartigen und unkontrollierbaren Affekt, als einer dauerhaften und unbewussten Stimmung, als einem momentanen, intentionalen und bewussten Gefühl, (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  39.  8
    Philosophische Hermeneutik.Karen Joisten - 2009 - Akademie Verlag.
    Verstehensleistungen prägen unseren Alltag: wir verstehen uns auf die Handgriffe, die wir verrichten, wir verstehen die Worte unseres Gegenübers, wir verstehen den Text, den wir lesen. Doch es ist nicht selbstverständlich, dass das Verstehen gelingt: wo Verstehen ist, ist auch Missverstehen. Verstehen ist eine Kunst – und mit genau dieser Kunst beschäftigt sich die philosophische Hermeneutik. Wenn die Differenzen zwischen dem Eigenen und dem Anderen, dem Bekannten und dem Unbekannten überbrückt werden sollen, muss das Verstehen gewollt sein und (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  40. Medizin Und Pharmakologie: Heilmittel Aus Dem Pflanzenreich.Plinius Secundus der Ältere - 1994 - De Gruyter.
    "Diese Enzyklopädie des gesamten naturkundlichen Wissen des Altertums wurde von Plinius aus griechischen und römischen Quellen zusammengestellt und nach Sachgruppen geordnet. Sie bedeutet eine Grundlage naturwissenschaftlicher Lehre bis weit ins 19. Jahrhundert und ist ein unerschöpfliches Nachschlagewerk zu Kunst, Geographie, Astronomie, Biologie, Pharmazie und Medizin der Antike." Helvetia archaeologia Erste lateinisch-deutsche Gesamtausgabe der 37 Bücher.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  41.  2
    Naturkunde / Naturalis Historia Libri Xxxvii, Buch Xviii, Botanik: Ackerbau.Plinius Secundus der Ältere - 1995 - De Gruyter.
    "Diese Enzyklopädie des gesamten naturkundlichen Wissen des Altertums wurde von Plinius aus griechischen und römischen Quellen zusammengestellt und nach Sachgruppen geordnet. Sie bedeutet eine Grundlage naturwissenschaftlicher Lehre bis weit ins 19. Jahrhundert und ist ein unerschöpfliches Nachschlagewerk zu Kunst, Geographie, Astronomie, Biologie, Pharmazie und Medizin der Antike." Helvetia archaeologia Erste lateinisch-deutsche Gesamtausgabe der 37 Bücher.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  42. Naturkunde / Naturalis Historia Libri Xxxvii, Buch Ix, Zoologie: Wassertiere.Plinius Secundus der Ältere - 1979 - De Gruyter.
    "Diese Enzyklopädie des gesamten naturkundlichen Wissen des Altertums wurde von Plinius aus griechischen und römischen Quellen zusammengestellt und nach Sachgruppen geordnet. Sie bedeutet eine Grundlage naturwissenschaftlicher Lehre bis weit ins 19. Jahrhundert und ist ein unerschöpfliches Nachschlagewerk zu Kunst, Geographie, Astronomie, Biologie, Pharmazie und Medizin der Antike." Helvetia archaeologia Erste lateinisch-deutsche Gesamtausgabe der 37 Bücher.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  43.  1
    Naturkunde / Naturalis Historia Libri Xxxvii, Buch V, Geographie: Afrika Und Asien.Plinius Secundus der Ältere - 1993 - De Gruyter.
    "Diese Enzyklopädie des gesamten naturkundlichen Wissen des Altertums wurde von Plinius aus griechischen und römischen Quellen zusammengestellt und nach Sachgruppen geordnet. Sie bedeutet eine Grundlage naturwissenschaftlicher Lehre bis weit ins 19. Jahrhundert und ist ein unerschöpfliches Nachschlagewerk zu Kunst, Geographie, Astronomie, Biologie, Pharmazie und Medizin der Antike." Helvetia archaeologia Erste lateinisch-deutsche Gesamtausgabe der 37 Bücher.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  44.  1
    Energie!: Kräftespiele in den Künsten.Katrin Eggers & Arne Stollberg (eds.) - 2021 - Würzburg: Königshausen & Neumann.
    From the contents:0K. Eggers / A. Stollberg: Vorwort? Antike und Mittelalter? M. Nanni: Musikalische Energeia? 17. bis 19. Jahrhundert? I. Mai Groote:?ut energiam habeat Musica?: Vorstellungen vom Zusammenwirken von Text, Rhythmus und Musik im 17. Jahrhundert? L. Holtmeier: La mécanique des doigts? Energie und Körperlichkeit in der französischen Musiktheorie? A. Stollberg: Schwunglinien und Wellenkurven. Zur Theorie der Melodik im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert? M. Schneider: Tugend-Energie. Charakterkraft und Erzählform in Wielands Agathon und Schlegels Lucinde? B. Specht: Die?geheimere (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  45.  3
    Hans-Georg Gadamer 2.A.: Wahrheit Und Methode.Günter Figal - 2011 - Akademie Verlag.
    In seinem 1960 erschienenen Hauptwerk "Wahrheit und Methode" nimmt Gadamer die bis in die Antike zurückreichende hermeneutische Tradition auf, um vor allem im Anschluss an Hegel und Heidegger eine philosophische Hermeneutik zu begründen. Das Buch brachte seinem Autor internationalen Ruhm, und die philosophische Hermeneutik ist eine der maßgeblichen Konzeptionen der neueren Philosophie geworden. Nach wie vor bildet "Wahrheit und Methode" den Ausgangspunkt für eine philosophische Klärung des Verstehens und seiner von Gadamer behandelten Ausprägungen in Kunst, Geschichte und Sprache. (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  46.  8
    Der Diskurs der Globalisierung: Bios, Technē und Logos aus der phänomenologischen Perspektive.Tomas Kačerauskas - 2009 - Synthesis Philosophica 24 (2):259-269.
    In dem Artikel werden die Schlüsselwörter der Globalisierung – Bios, Technē und Logos – etymologisch ergründet, und überdies im Kontext der existenziellen Phänomenologie interpretiert. Zu diesem Zweck beruft man sich nicht nur auf Heidegger, den Beweger existenzieller Interpretation antiker Begriffe, sondern auch auf Husserl, Gadamer, Lévinas und Bakhtin. Vorgestellt wurden drei Thesen: 1) Unser Körper ist von der geistigen Umwelt untrennbar, wo er heranreift, indem er geistige Funktionen erlangt, das heißt durch Beseelung, Benennung und Verwirklichung. 2) Die geistige Umwelt ist (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  47. Gedanken zur Musikästhetik: von Platon bis Adorno.Gottfried Hemetsberger - 2019 - Hamburg: Verlag Dr. Kovac.
    Das Buch wendet sich sowohl an den interessierten Hörer klassischer Musik wie auch an den für kulturphilosophische Fragen offenen Leser.?Gedanken zur Musikästhetik? behandelt das Thema aus philosophischer Sicht durch die grossen Denker des Abendlandes von Platon bis Adorno. Dabei wurde die Frage nach der Wirkung der Musik auf den Menschen, ihren besonderen Erscheinungsformen, vor allem was das Schöne anlangt, sowie nach den Bedingungen für ein ästhetisches Erleben in der Geschichte der Philosophie auf unterschiedliche Weise gestellt. Das Phänomen der inneren Berührung (...)
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  48. Die Ästhetik Europas: Ideen Und Illusionen.Eckart Liebau & Peter Bubmann (eds.) - 2016 - Transcript Verlag.
    Wie wurde Europa in seiner wechselvollen Geschichte wahrgenommen? Dieser Band zeigt: Europa war und ist nicht nur ein politisches, sondern seit der Antike immer auch ein ästhetisches Projekt. Kunsthistorische, musikwissenschaftliche, theologische, pädagogische, soziologische, medien- und theaterwissenschaftliche Perspektiven ergänzen sich zu einem facettenreichen Bild des Kontinents, in dem man der realen Zerrissenheit in verschiedenen Zeitaltern durch die Künste und ästhetische Bildung begegnen wollte und will. Ein Buch, das in Zeiten einer wachsenden Kritik an Europa einen hohen Aktualitätsbezug vorzuweisen hat.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  49.  9
    Garth FOWDEN, Qusayr ‘Amra. Art and the Umayyad elite in late antique Syria.Lorenz Korn - 2006 - Byzantinische Zeitschrift 99 (1):231-234.
    In der europäischen Kunstgeschichte ist seit den Arbeiten Alois Riegls vor gut einhundert Jahren nach und nach die Auffassung Gemeingut geworden, dass die Antike über die römische Kaiserzeit hinweg fortdauerte und dass spätantiker Kunst eine eigene Wertigkeit zuzusprechen ist – von Rom als dem „Ende der Antike“ kann nur insoweit die Rede sein, als die Christianisierung des Römischen Reiches auch die Kunst einem starken Wandel unterwarf. Nicht einmal die arabische Eroberung weiter Teile des Oströmischen Reiches im (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  50.  1
    Zwischen Mimesis und Typus. Die rassenanthropologische Lektüre altägyptischer Menschendarstellungen im 19. und frühen 20. Jahrhundert. [REVIEW]Felix Wiedemann - 2020 - Berichte Zur Wissenschaftsgeschichte 43 (1):28-47.
    Im Zuge der archäologischen Erschließung Ägyptens und des Vorderen Orients im 19. Jahrhundert kamen zahlreiche Menschendarstellungen aus den Kulturen des Altertums zum Vorschein, die auch jenseits der Altertums- und Kunstwissenschaften große Faszination auszuüben vermochten. Dabei wurden insbesondere altägyptische Statuen und Reliefs weniger als ästhetische Repräsentationen, sondern als mimetisch-typologische Darstellungen wahrgenommen, die nicht nur bestimmte Individuen, sondern ganze Völker mit ihren charakteristischen physischen Merkmalen abbilden. Vor diesem Hintergrund avancierten Abbildungen dieser Bildwerke zu wichtigen visuellen Referenzen anthropologischer Publikationen und sollten die Konstanz (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
1 — 50 / 1000