Results for 'Genetische Diskriminierung'

87 found
Order:
  1.  43
    Genetische Analysen an ArbeitnehmernGenetic Testing in the Workplace.Dagmar Schmitz & Urban Wiesing - 2005 - Ethik in der Medizin 17 (2):114-126.
    ZusammenfassungDie Zulässigkeit genetischer Untersuchungen an Arbeitnehmern wird in Deutschland neu diskutiert, nachdem einer hessischen Lehrerin die Verbeamtung auf Probe zunächst verweigert wurde, weil ihr Vater an der Huntington-Krankheit leidet. Es soll untersucht werden, ob eine gesetzliche Regelung genetischer Untersuchungen in der Arbeitsmedizin wünschenswert ist und welche ethischen Maßstäbe dabei zu berücksichtigen wären. Gendiagnostische Untersuchungsverfahren im engeren Sinn finden noch keine breite Anwendung in der Arbeits- und Betriebsmedizin. Die Nutzung genetischer Informationen gehört aber auch hier zum Standard. Damit sind verschiedene ethische (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  2.  9
    Leistungssport und die genetische Lotterie – Die Notwendigkeit stärker differenzierter Wettkampfklassen​.Wündisch Joachim & Benjamin Huppert - 2016 - Zeitschrift Für Praktische Philosophie 3 (2):143-176.
    Leistungssportlerinnen, die in populären Sportarten erfolgreich sind, kommen in den Genuss hoher Einkommen und großen sozialen Ansehens. Gleichzeitig ist ihr Erfolg von Voraussetzungen abhängig, die zu einem signifikanten Teil von ihrem Genotyp bestimmt werden. Diesen Sportlern werden also durch gesellschaftliche Prozesse substantielle Vorteile aufgrund von Eigenschaften zuteil, auf deren Vorhandensein sie keinen Einfluss haben. Wir untersuchen, wie wir vor dem Hintergrund verschiedener Gerechtigkeitsvorstellungen mit diesem Phänomen umgehen sollten. Wir argumentieren, dass die konsistente Berücksichtigung von Intuitionen zur gerechten Güterverteilung an Wettkämpferinnen (...)
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3.  35
    Genetische Evidenz - was ist das eigentlich?Urs Richli - 2003 - Fichte-Studien 20:161-166.
    Die Frage »Genetische Evidenz - was ist das eigentlich?« hat einen trivialen und einen anspruchsvollen Aspekt. Trivial ist oder scheint jedenfalls die Frage, insofern sie auf eine Nominaldefinition abhebt, anspruchsvoll, insofern sie auf eine Realdefinition abhebt. Ich will meine Karten gleich offen legen: Wenn man unter Realdefinition das versteht, was Fichte als Identifikation mit der Sache, das Hereinfallen in die Sache bezeichnet, dann handelt es sich im folgenden um die Nominaldefinition, denn der Vollzug der Genetisierung wird nur von aussen (...)
    No categories
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4.  3
    Erster Teil: Genetische analyse der schönheitslehre Des Thomas.Francis Joseph Kovach - 1961 - In Die Ästhetik des Thomas von Aquin: Eine Genetische Und Systematische Analyse. De Gruyter. pp. 33-83.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  5.  16
    Was Ist Krank? Stigmatisierung Und Diskriminierung in Medizin Und Psychotherapie.Florian Steger (ed.) - 2007 - Psychosozial Verlag.
    Organisation auftritt, würde es sich um strukturelle Diskriminierung eines einzelnen oder wiederum einer Gruppe von ... zum Rahmenthema » Stigmatisierung – Diskriminierung in Medizin und Psychotherapie«, in dem Florian Steger vor allem ...
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6. Philosophische Untersuchungen Kritisch-Genetische Edition.Ludwig Wittgenstein & Joachim Schulte - 2001
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   7 citations  
  7.  2
    Wie aus Umweltforschung die genetische Pränataldiagnostik entstand: Über eine Methodenverschiebung in der Vorsorge um 1970.Fabian Zimmer & Birgit Nemec - 2019 - NTM Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 27 (1):39-78.
    ZusammenfassungDie Geschichte der genetischen Pränataldiagnostik ist bislang als Teil der Geschichte der Humangenetik und deren Neuorientierung als klinisch-laborwissenschaftliche Disziplin in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts betrachtet worden. Anhand neuen Quellenmaterials soll in diesem Beitrag gezeigt werden, dass das Interesse an der Pränataldiagnostik in Westdeutschland auch im Kontext von Forschungen entstand, die sich mit Gefahren für den Menschen in der Umwelt befassten. Anhand der Debatten um die Einrichtung des DFG-Schwerpunktprogramms „Pränatale Diagnostik genetischer Defekte“ 1970 untersuchen wir, wie die Technik der (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8.  14
    Gesetz über genetische Untersuchungen bei Menschen (Gendiagnostikgesetz – GenDG).Deutscher Bundestag - 2009 - Jahrbuch für Wissenschaft Und Ethik 14 (1):347-362.
    No categories
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  9.  9
    Wie Aus Umweltforschung Die Genetische Pränataldiagnostik entstandThe Emergence of Genetic Prenatal Diagnosis From Environmental Research.Birgit Nemec & Fabian Zimmer - 2019 - NTM Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 27 (1):39-78.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10. Historisch-genetische Theorie der Moral. Die Moral im Schisma der Logiken.Günther Dux - 2000 - Ethik Und Sozialwissenschaften 11 (1):3-15.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  11.  19
    „Vorgeburtliche Diagnostik – Eine Diskriminierung von Menschen mit Behinderung?“: Satellitentagung der Akademie für Ethik in der Medizin e.V., 28.–29. September 2005, Witten/herdecke.Thomas Schramme - 2005 - Ethik in der Medizin 17 (4):337-340.
    No categories
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  12.  18
    Genetische Präimplantationsdiagnostik (PGD) in Europäischer Perspektive.Sophie E. Bastijn - 1999 - Ethik in der Medizin 11 (1):70-76.
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  13.  11
    Diskriminierung und Privatsphäre: Der Diskriminierungsvorwurf als moralischer Vorwurf in der Debatte um die vorgeburtliche Selektion genetisch geschädigter Föten.Weyma Lübbe - 2006 - Zeitschrift Für Evangelische Ethik 50 (1):265-276.
    This article examines the claim that the practice of selective abortion after prenatal testing discriminates against the disabled. First, the difference between a legal claim and a weaker and less clearly addressed, but more frequently expressed »moral« claim is considered. The argument proceeds then by considering the analogy of »discriminating« against the disabled in partner choice. The liberal idea of a sphere of privacy where selective behaviour is nottobe criticised is assessed and its justitiable and non-justifiable aspects are brought out.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  14.  19
    Aguirre, Antonio: Genetische Phänomenologie und Reduktion zur Letztbegründung der Wissenschaft aus der radikalen Skepsis im Denken E. Husserls. [REVIEW]Javier San Martín - 1971 - Logos. Anales Del Seminario de Metafísica [Universidad Complutense de Madrid, España] 6 (6):121-123.
  15.  22
    Fichtes genetische Deduktion von Raum und Zeit in Differenz zu Kant.Wilhelm Metz - 1994 - Fichte-Studien 6:71-94.
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  16.  16
    Philosophinnen in Europa 1992 - Zukunft Ohne Diskriminierung? VI. Symposion der IAPh in Amsterdam, April 1992.Barbara Helm - 1992 - Die Philosophin 3 (6):97-104.
    No categories
    Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  17.  4
    Die Ästhetik des Thomas von Aquin: Eine Genetische Und Systematische Analyse.Francis Joseph Kovach - 1961 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  18.  12
    Kinderen voor kinderen: Ethische overwegingen rond pre-implantatie genetische diagnose voor stamceldonatie.Sophie Veulemans & Bart Hansen - 2007 - Bijdragen 68 (1):67-86.
    Preimplantation genetic diagnosis is a technique which was originally developed as an alternative to prenatal diagnosis for couples at high risk of transmitting a genetic defect. It allows scientists to check specific genetic defects of the embryo obtained through in vitro fertilization so that only embryos not affected by the tested disease or balanced for the tested chromosomes can be replaced. Recently, case reports reveal that clinicians applying PGD are increasingly confronted with requests by parents with an affected child whishing (...)
    No categories
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  19.  12
    Husserls reine Phänomenologie und Piagets genetische Psychologie.Eduard Marbach - 1977 - Tijdschrift Voor Filosofie 39 (1):81-103.
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  20.  10
    Arnd Wasserloos (2005) Wessen Gene, wessen Ethik? Die genetische Diversität des Menschen als Herausforderung für Bioethik und Humanwissenschaften.Jens Clausen - 2006 - Ethik in der Medizin 19 (1):73-76.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  21. Kritische Oder Genetische Methode (1883).Wilhelm Windelband - 1907 - In Präludien. Tübingen: Mohr Verlag. pp. 318-354.
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  22.  8
    Arnd Wasserloos (2005) Wessen Gene, wessen Ethik? Die genetische Diversit t des Menschen als Herausforderung f r Bioethik und Humanwissenschaften.Freiburg I. Br Jens Clausen - 2006 - Ethik in der Medizin 19 (1):73-76.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23.  8
    Genetische Informationen: Eigentumsansprüche und Verfügbarkeit.Michael Nagenborg & Mahha El-Faddagh - 2006 - International Review of Information Ethics 5:40-47.
    The use of genetic information about a patient may cause serious concern within the discourse on informa¬tional privacy. In our article we would like to discuss a positive example of a diagnostic use of genetic infor¬mation in the field of molecular genetics. With regard to this example we will discuss the question who owns the genetic information to determine who should decide which data is to be stored or deleted. We will use a Kantian concept of property in order to (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24.  5
    "Ein Ungluck ist die Tochter": Zur Diskriminierung des Madchens im alten und heutigen Indien.Ludo Rocher & Renate Syed - 2003 - Journal of the American Oriental Society 123 (4):930.
    No categories
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25.  5
    Invloed van training en genetische aanleg op cardiale structuur en functie, gemeten in rust.E. Vanden Broeke & Robert Fagard - 1991 - Hermes 22:7-24.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26.  6
    Nachweis aus Franz Susemihl, Die genetische Entwickelung der Platonischen Philosophie (1857).César Guarde-Paz - 2013 - Nietzsche-Studien 42 (1).
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27.  2
    Wird da ein Menschenrechtsvertrag diskriminiert? Deutsche Zustände beim Schutz vor rassistischer Diskriminierung.Johannes Brandstäter - 2013 - Jahrbuch Menschenrechte 2013 (1):420-434.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  28.  2
    4. Die genetische Dimension: Entwicklung der Freiheit.Dirk Stederoth - 2015 - In Freiheitsgrade: Zur Differenzierung Praktischer Freiheit. Transcript Verlag. pp. 175-230.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  29. Schutz vor genetischer Diskriminierung und Schutzlosigkeit wegen genetischer Defekte: die Genanalyse am Menschen und das österreichische Recht.Erwin Bernat - 2002 - Jahrbuch für Recht Und Ethik 10.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  30. A. Aguirre, Genetische Phänomenologie und Reduktion.Gerd Brand - 1974 - Philosophische Rundschau 20:65.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  31. Schultz, Briefe über genetische Psychologie.R. Falckenberg - 1902 - Kant-Studien 7:372.
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  32. Diskriminierung zwischen Mythos und Moderne.Andreas Fisahn - 2006 - Rechtstheorie 37 (1):67-84.
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  33. Spreken of zwijgen? Over de omgang met genetische tests.Bert Gordijn - 2005 - Tijdschrift Voor Filosofie 67 (2):385-386.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  34. Aus der allgemeinen Theorie der Intentionalität: Intentionale Auslegung der Genesis. Genetische, so wie statische Ursprünglichkeit der erfahrenden Gegebenheitsweise. "Urstiftung" der "Apperzeption" für jede Gegenstandskategorie.Edmund Husserl - 1929 - Jahrbuch für Philosophie Und Phänomenologische Forschung 10:277.
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  35. Gibt es eine doppelte Diskriminierung von Frauen mit Behinderungen.Swantje Köbsell - forthcoming - Hermes.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  36. Ludwig Wittgenstein, Philosophische Untersuchungen. Kritisch-genetische Edition, hg. von Joachim Schulte, in Zusammenarbeit mit Heikki Nyman, Eike von Savigny und Georg Hendrik von Wright. [REVIEW]W. Kienzler - 2003 - Philosophisches Jahrbuch 110 (1):158.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  37. Die Aesthetik des Thomas von Aquin. Eine genetische und systematische Analyse.Francis J. Kovach - 1968 - Tijdschrift Voor Filosofie 30 (3):629-630.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  38. LUDOWICI, A. -Das Genetische Prinzip. [REVIEW]R. M. Maciver - 1914 - Mind 23:291.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  39. Indikationen für die genetische Familienberatung.Traute M. Schroeder-Kurth - 1989 - Ethik in der Medizin 1 (4):195-205.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  40. Book Review: Stört nicht die Liebe – Die Diskriminierung der Sexualität – ein Verrat an der Bibel. [REVIEW]Klaus Thomas - 1990 - Archive for the Psychology of Religion 19 (1):306-311.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  41.  43
    Struktur Und Genesis der Fremderfahrung Bei Edmund Husserl.Tetsuya Sakakibara - 2008 - Husserl Studies 24 (1):1-14.
    In seiner Fünften Cartesianischen Meditation entwickelt Husserl eine transzendentale Theorie der Fremderfahrung, der sogenannten ,,Einfühlung . Diese Theorie charakterisiert er in dieser Schrift als ,,statische Analyse . Genau besehen werden darin jedoch mehrere genetische Momente der Fremderfahrung in Betracht gezogen. In diesem Aufsatz versucht der Verfasser, zuerst aufgrund einiger nachgelassener Texte Husserls die wesentlichen Charaktere der statischen und der genetischen Methode und auch den Zusammenhang der beiden festzustellen, um dann aus der Analyse der Fünften Meditation die statischen und die (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  42.  56
    Das Problem der Behindertenselektion bei der pränatalen Diagnostik und der Präimplantationsdiagnostik.Weyma Lübbe - 2003 - Ethik in der Medizin 15 (3):203-220.
    Verstoßen pränatale und präimplantive Selektion von Behinderten gegen das Diskriminierungsverbot? Die Antwort wird meist von der Frage nach dem Status des Embryos abhängig gemacht: Ist der Embryo Träger der Menschenwürde und des Rechts auf Leben, dann könne eine Entscheidung der Mutter gegen das Kind (soweit sie überhaupt gerechtfertigt werden kann) dem Diskriminierungsvorwurf nur entgehen, wenn sie nicht spezifisch im Blick auf den Behindertenstatus des Embryos fällt. Der vorliegende Beitrag 1. setzt nicht voraus, dass der Embryo kein Träger der Menschenwürde und (...)
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   3 citations  
  43.  17
    Einstellung zu psychiatrisch-genetischer Forschung und prädiktiver Diagnostik: Hoffnungen und Befürchtungen von Patienten, Angehörigen und der Allgemeinbevölkerung in Deutschland.Franciska Illes, Christian Rietz, Michael Fuchs, Stephanie Ohlraun, Kerstin Prell, Georg Rudinger, Wolfgang Maier & Marcella Rietschel - 2003 - Ethik in der Medizin 15 (4):268-281.
    Mit den Fortschritten im Bereich der psychiatrisch-genetischen Forschung gehen auch intensive Diskussionen bezüglich der daraus erwachsenden Implikationen einher. Hoffnungen wie Befürchtungen gegenüber der neuen Technologie und deren Folgen werden gleichermaßen zum Ausdruck gebracht. Über die Einstellung der Bevölkerung und insbesondere der Patienten mit affektiven oder schizophrenen Erkrankungen und ihrer Angehörigen in Deutschland war bisher allerdings wenig bekannt. Daher führten wir im Rahmen des Deutschen Humangenomprojektes erstmals eine Studie durch, um die Einstellungen und ihre beeinflussenden Faktoren zu erfassen. Wir entwickelten einen (...)
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  44.  38
    Selbstreferentialität Und Korrespondenz. Wie Konstruktiv Ist Unsere Erkenntnis?Werner Meinefeld - 1994 - Journal for General Philosophy of Science / Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 25 (1):135 - 156.
    Self-Reference and Correspondence. How Constructive is Our Knowledge? Basing on scientific results Radical Constructivism and Evolutionary Epistemology claim to be able to answer the question concerning the epistemological status of our knowledge - but they arrive at opposite conditions regarding the constructive or realistic character of our worldview. A critical discussion of these two positions reveals that they don't satisfy their own demands. The limits of an exclusively scientifically based epistemology are getting obvious when we bring up the genetic epistemology (...)
    Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  45.  21
    Ethische Fragen Zur Stammzellentransplantation Aus Nabelschnurblut.Bert Gordijn - 2000 - Ethik in der Medizin 12 (1):16-29.
    Definition of the problem: Cord blood banks have been and are still being set up in many modern states all over the world. Cord blood transplantation, however, gives rise to a specific set of ethical problems, that must be cleared up and analyzed before full responsibility can be assumed and the establishment of banks for frozen cord blood samples and the structural implementation of cord blood transplantation can be justified. The main ethical issues concerning cord blood stem cell transplantation can (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  46.  11
    Führt Uns Die Präimplantationsdiagnostik Auf Eine Schiefe Ebene?Christian Netzer - 1998 - Ethik in der Medizin 10 (3):138-151.
    Definition of the problem: Preimplantation genetic diagnosis (PGD) is a new technique to test the in-vitro embryo for genetic disorders. Currently in Germany a debate arises whether the use of PGD is ethically acceptable. Many authors emphasize that PGD might lead us on a slippery slope towards the killing of persons, the creation of designer babies or the discrimination of disabled.
    Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  47.  49
    Innovationstheorie und die Evolution menschlicher Fähigkeiten: Beispiel Empathie.Alfred Gierer - 1998 - Nova Acta Leopoldina 77 (304):85-98.
    A summarizing English version on “Theory of Innovation and the Evolution of General Human Capabilities, such as Cognition-based Empathy” is included in the download. Den biologisch modernen Menschentyp charakterisieren sehr allgemeine Fähigkeiten, wie begriffliche Sprache, strategisches Denken und kognitionsgestützte Empathie. Neurobiologisch kann Empathiefähigkeit als eine Verbindung von Repräsentationen von Mitmenschen mit dem je eigenen Gefühlszentren im Gehirn angesehen werden. In Grundzügen ist sie vor vielleicht 100 000 Jahren als Folge von Mutationen der Erbsubstanz DNA entstanden. Für solche genetische Innovationen (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  48.  9
    PID auf Aneuploidie des Embryos?PGD of aneuploidies in Germany?Christoph Rehmann-Sutter - 2017 - Ethik in der Medizin 29 (3):201-216.
    ZusammenfassungZumindest bei bestimmten Gruppen kann die Aneuploidietestung im Rahmen der PID für die Schwangerschaft medizinisch sinnvoll sein. Die gegenwärtige Rechtslage in Deutschland scheint die PID auf eine Chromosomenfehlverteilung im Embryo nicht auszuschließen; diese Testung muss aber im Einzelfall begründet und von der Frau bei einer PID-Ethikkommission beantragt werden. Der Artikel untersucht die Frage aus ethischer und rechtlicher Sicht, ob prinzipielle Gründe dagegen stehen, dass die zuständigen Ethikkommissionen Anträgen auf die Durchführung von Aneuploidietests zustimmen. Es können drei verschiedene Fallkonstellationen unterschieden werden, (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  49. Historico-Genetic Theory of Culture: On the Processual Logic of Cultural Change.Günter Dux - 2011 - Columbia University Press.
    The book focuses on the modern understanding of human life-forms as constructs that followed an evolutionary history. The author thus finds science confronted with two questions: firstly, how the transgression of the virtual threshold between natural and cultural history was possible, secondly, how the socio-cultural constructs were able to develop in the course of history the way they did. The discussion concentrates on the problem of determining a processual logic in the development of societal structures as well as in the (...)
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  50.  22
    FrailtyFrailty—Medical-Ethical Considerations on Frailty of the Elderly.Ulrich H. J. Körtner - 2006 - Ethik in der Medizin 18 (2):108-119.
    Zusammenfassung„Frailty“ ist ein noch junges Konzept in der Geriatrie. Hilfsbedürftigkeit und Verletzbarkeit verweisen letztlich auf anthropologische Grundtatbestände. „Gebrechlichkeit“ ist freilich keine Krankheit und keine unausweichliche Begleiterscheinung des Alters, sondern das Resultat unterschiedlicher Faktoren, die letztlich in einem sozialen Kontext begriffen werden müssen. Das führt zu einer Reihe von individual-, personalund sozialethischen Fragen. Trotz definitorischer Schwierigkeiten ist Frailty ein sinnvolles geriatrisches Konzept, weil es eine ganzheitliche Sichtweise von Multimorbidität und ihren Auswirkungen auf die individuellen Lebensumstände sowie die subjektiv empfundene Lebensqualität alter (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
1 — 50 / 87