104 found
Order:
  1.  39
    Die Philosophie der Aufklärung.Ernst Cassirer, Claus Rosenkranz, Gerald Hartung & Arno Schubbach - 2007 - Meiner, F.
    Ernst Cassirers 1932 erschienene Darstellung der »Philosophie der Aufklärung« zählt zu den herausragenden Standardwerken zur Bestimmung der Leitgedanken der Epoche. »Die eigentliche ›Philosophie‹ der Aufklärung ist und bleibt«, so Cassirer, »etwas anderes als der Inbegriff dessen, was ihre führenden Denker [...] gedacht und gelehrt haben«. Entsprechend sah er das auszeichnende Merkmal seiner historischen Rekonstruktion der Epoche darin, »daß sie nicht die Geschichte der einzelnen Denker und ihrer Lehren, sondern eine reine Geschichte der Ideen der Aufklärungszeit zu geben suchte, und daß (...)
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   9 citations  
  2.  39
    From Hegel to Windelband: Historiography of Philosophy in the 19th Century.Valentin Pluder & Gerald Hartung (eds.) - 2015 - Boston: DE GRUYTER.
    In the 19th century, the history of philosophy becomes the history of a particular science. Modern philosophical historiography is an ambivalent project. On the one hand, we find an affirmative concept of Bildung through tradition and historical insight; on the other, there arises a critical reflection on historical education in the light of an emerging critique of modern culture. The book offers a comprehensive overview of the debate.
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  3.  3
    Kanonbildung und Editionspraxis.Jörn Bohr, Gerald Hartung & Rüdiger Nutt-Kofoth (eds.) - 2021 - De Gruyter.
    Die Editionswissenschaft, aber auch die editorisch arbeitenden Fachdisziplinen haben sich bisher nicht besonders intensiv um das spezifische Verhältnis von Kanon und Edition bemüht. Der vorliegende Band legt in einem interdisziplinären Zugriff exemplarische Studien aus der Literaturwissenschaft, der Musikwissenschaft und der Philosophie vor, die theoretische Fragestellungen der Kanonforschung mit Fällen der fachgeschichtlichen Editionspraxis verbinden, um so Konturen einer fachübergreifenden Beziehungsbeschreibung von Kanonbildung und Editionspraxis sichtbar zu machen. Dazu schlägt der Band vier Wege ein. In einer ersten, wissenschaftsgeschichtlich orientierten Rubrik werden „Aspekte (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  4.  11
    Philosophical Historiography in the 19th century: A Provisional Typology.Gerald Hartung - 2015 - In Valentin Pluder & Gerald Hartung (eds.), From Hegel to Windelband: Historiography of Philosophy in the 19th Century. De Gruyter. pp. 9-24.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  5.  3
    Georg Simmel: Philosophie des Geldes.Gerald Hartung & Tim-Florian Steinbach (eds.) - 2020 - De Gruyter.
    Georg Simmels philosophisches Werk steht quer zu etablierten Fachgrenzen. Das gilt auch für die "Philosophie des Geldes", in dem sein Interesse an unterschiedlichen Phänomenen des Sozial- und Kulturlebens – Freiheit, Weltanschauung, Gesellschaft, Politik, Religion, Kunst u.v.m – sich bereits abzeichnet, bevor es in den folgenden Jahren in Schriften zur Soziologie, Psychologie, Ästhetik, Kulturtheorie entfaltet wird. Schon der Titel einer "Philosophie des Geldes" ist ein Novum. Hier wird nämlich ein Bereich des sozialen Lebens, das wirtschaftliche Leben, zum Gegenstand der Analyse gemacht, (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  6.  1
    Von der Systemphilosophie zur systematischen Philosophie - Nicolai Hartmann.Gerald Hartung, Matthias Wunsch & Claudius Strube (eds.) - 2012 - De Gruyter.
    Nicolai Hartmann hat philosophische Studien zur Erkenntnistheorie, Ontologie, Ethik, Philosophie des Geistes und Naturphilosophie geschrieben. Die Beiträge des Bandes gehen davon aus, dass seine Arbeit auf all diesen Feldern im Zeichen der Verabschiedung der Systemphilosophie sowie der Begründung einer Konzeption systematischen Philosophierens steht. Im Zentrum von Hartmanns Denken steht das "Kategorienproblem", d. i. die Frage nach den elementaren Strukturen der Wirklichkeit und der menschlichen Erkenntnis. In seinem Bezug auf die philosophische Tradition und seiner Hinwendung zu den Natur- und Sozialwissenschaften unter (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   3 citations  
  7. Kanonbildung und Editionspraxis – aus Sicht der Philosophiegeschichtsschreibung.Gerald Hartung - 2021 - In Jörn Bohr, Gerald Hartung & Rüdiger Nutt-Kofoth (eds.), Kanonbildung und Editionspraxis. De Gruyter. pp. 17-28.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  8.  32
    Theorie der Wissenschaften und Weltanschauung: Aspekte der Aristoteles-Rezeption im 19. Jahrhundert.Gerald Hartung - 2006 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 60 (2):290-309.
    Mit der Akademie-Ausgabe der aristotelischen Schriften, die von 1831 an erscheinen und ein großes Dokument der Zusammenarbeit von philologischer und philosophiehistorischer Forschung darstellen, sowie der Neubewertung der aristotelischen Philosophie in der Nachfolge Hegels und Schellings, erreicht die Rezeption des aristotelischen Werkes im 19. Jahrhundert ein neues Niveau. Zurecht wird auch davon gesprochen, daß die deutsche Philosophie seit den 1830er Jahren im Zeichen einer »Erneuerung des Aristoteles« steht. Auf der Grundlage der philologischen Forschung von Bekker und Brandis bis zu Bonitz und (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  9. Introduction: Contours of Aristotelian Studies in the 19th Century.Christof Rapp, Colin Guthrie King & Gerald Hartung - 2018 - In Christof Rapp, Colin G. King & Gerald Hartung (eds.), Aristotelian Studies in 19th Century Philosophy. De Gruyter. pp. 1-10.
  10.  26
    Theorie der Wissenschaften und Weltanschauung: Aspekte der Aristoteles-Rezeption im 19. Jahrhundert.Gerald Hartung - 2006 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 60 (2):290 - 309.
    Mit der Akademie-Ausgabe der aristotelischen Schriften, die von 1831 an erscheinen und ein großes Dokument der Zusammenarbeit von philologischer und philosophiehistorischer Forschung darstellen, sowie der Neubewertung der aristotelischen Philosophie in der Nachfolge Hegels und Schellings, erreicht die Rezeption des aristotelischen Werkes im 19. Jahrhundert ein neues Niveau. Zurecht wird auch davon gesprochen, daß die deutsche Philosophie seit den 1830er Jahren im Zeichen einer »Erneuerung des Aristoteles« steht. Auf der Grundlage der philologischen Forschung von Bekker und Brandis bis zu Bonitz und (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   3 citations  
  11. Interdisziplinäre Anthropologie.Gerald Hartung & Matthias Herrgen (eds.) - 2017 - Wiesbaden: Springer.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  12. Naturphilosophie. Ein Lehr- und Studienbuch.Thomas Kirchhoff, Nicole C. Karafyllis, Dirk Evers, Brigitte Falkenburg, Myriam Gerhard, Gerald Hartung, Jürgen Hübner, Kristian Köchy, Ulrich Krohs, Thomas Potthast, Otto Schäfer, Gregor Schiemann, Magnus Schlette, Reinhard Schulz & Frank Vogelsang (eds.) - 2017 - Tübingen, Germany: Mohr Siebeck / UTB.
    Was ist Natur oder was könnte sie sein? Diese und weitere Fragen sind grundlegend für Naturdenken und -handeln. Das Lehr- und Studienbuch bietet eine historisch-systematische und zugleich praxisbezogene Einführung in die Naturphilosophie mit ihren wichtigsten Begriffen. Es nimmt den pluralen Charakter der Wahrnehmung von Natur in den philosophischen Blick und ist auch zum Selbststudium bestens geeignet.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  13. Friedrich Adolf Trendelenburgs Wirkung.Gerald Hartung & Klaus Christian Köhnke (eds.) - 2006 - Eutin: Eutiner Landesbibliothek.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  14.  8
    From Hegel to Windelband: The Classical Epoch of Philosophical Historiography.Valentin Pluder & Gerald Hartung - 2015 - In Valentin Pluder & Gerald Hartung (eds.), From Hegel to Windelband: Historiography of Philosophy in the 19th Century. De Gruyter. pp. 1-8.
  15.  4
    Index.Valentin Pluder & Gerald Hartung - 2015 - In Valentin Pluder & Gerald Hartung (eds.), From Hegel to Windelband: Historiography of Philosophy in the 19th Century. De Gruyter. pp. 245-248.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  16. Vertrag II.Gerald Hartung - 2001 - In H. Gründer (ed.), Historisches Wörterbuch der Philosophie. Schwabe. pp. 965--79.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  17.  11
    Historiography of philosophy and the concept of Geistesgeschichte – the Dilthey project.Gerald Hartung - 2023 - Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft Und Geistesgeschichte 97 (1):95-104.
    The idea of a unity of intellectual history (Geistesgeschichte) is a genuinely philosophical thought. In the shadow of Hegel, it is about the legitimation of historiographical work in a universal perspective thought centered in Europe. The legitimation strategies are complex and amount to the formation of a canon of philosophy. This project is associated with the name of the philosopher and historian of philosophy Wilhelm Dilthey. Dilthey saw it as his task to secure the unity of intellectual history. To this (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  18.  6
    On the nature of language – Anton Marty’s critique of the concept of nativism in language theory and descriptive psychology.Gerald Hartung - 2023 - Aoristo - International Journal of Phenomenology, Hermeneutics and Metaphysics 3 (1):9-23.
    Um aspecto central dos debates da filosofia da cultura nos anos entre 1860 e 1914 foi a pergunta pela origem da linguagem. Se a origem da linguagem reside na natureza, então existem motivos exclusivamente naturais para o surgimento e desenvolvimento da linguagem. Entretanto, se a linguagem humana já for originalmente um artefato humano, então a história natural geral tampouco nos pode oferecer ajuda para compreender a forma de vida humana. A essas opções podemos chamar, abreviadamente, de “naturalismo” e “culturalismo”. Que (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  19.  18
    Welche Natur brauchen wir? Analyse einer anthropologischen Grundproblematik des 21. Jahrhunderts.Gerald Hartung & Thomas Kirchhoff (eds.) - 2014 - Freiburg: Alber.
    Was Natur für uns ist und welche Bereiche unserer Umwelt als natürlich erfahren werden, scheint sich einer prinzipiellen Bestimmung zu entziehen. Auch ist weitgehend unklar, worauf sich der verantwortliche Umgang "des" Menschen mit "der" Natur beziehen soll? Etwa auf die Erhaltung des Status quo der Natur oder auf die maßvolle Steuerung des Wandels der Natur? Ist in den gegenwärtigen umweltpolitischen und den Naturschutz betreffenden Überlegungen tatsächlich "die" Natur der Referenzrahmen verantwortlichen Handelns oder geht es uns vor allem um die Erhaltung (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  20. Forschungsgrundlagen Wilhelm Windelband.Jörn Bohr & Gerald Hartung (eds.) - 2020 - Hamburg: Felix Meiner Verlag.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  21.  9
    Simmel-Handbuch: Leben – Werk – Wirkung.Jörn Bohr, Gerald Hartung, Heike Koenig & Tim-Florian Steinbach (eds.) - 2021 - J.B. Metzler.
    Das vorliegende Handbuch bietet eine umfassende Darstellung von Leben, Werk und Wirkung Georg Simmels. Neben Simmels Herkunft aus den Zusammenhängen einer Völkerpsychologie und früher europäisch-ethnologischer Interessen geht es darum, nächst dem ungleich bekannteren Soziologen v. a. den Philosophen Simmel herauszustellen. Komplementär zu einer Darstellung des Lebens Simmels sowie der Wirkung seines Schaffens werden seine Werke nicht nur inhaltlich dargestellt, sondern auch ihre Kontexte einbezogen und behandelt. Der Versuch, Simmels Denken in seiner ganzen Breite und Vielfalt abzubilden, führt dazu, die in (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22. Zum Verhältnis von Kanon und Edition.Jörn Bohr, Gerald Hartung & Rüdiger Nutt-Kofoth - 2021 - In Jörn Bohr, Gerald Hartung & Rüdiger Nutt-Kofoth (eds.), Kanonbildung und Editionspraxis. De Gruyter. pp. 1-14.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23.  4
    Nicolai Hartmanns Dialoge 1920-1950: Die „Cirkelprotokolle“.Joachim Fischer & Gerald Hartung (eds.) - 2020 - De Gruyter.
    Nicolai Hartmann, einer der bedeutendsten Philosophen des 20. Jahrhunderts, zeichnet das Bemühen um eine Rekonstruktion der philosophischen Tradition in der Auseinandersetzung mit den Wissenschaften aus. Er hat, um diesen Gedanken zu unterstreichen, das Wort "systematische Philosophie" geprägt. Die Praxis systematischen Philosophierens wird erstmals in der hier in kommtierter Fassung vorgelegten Auswahl der "Cirkel-Protokolle" fassbar. Es handelt sich um das Dokument eines Disputierkreises, den Hartmann von 1920 bis 1950 geleitet hat. Hartmann hat in seiner Marburger, Kölner, Berliner und Göttinger Zeit mit (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24.  3
    6. At the Limits of the ‘Critique of Language’ – Fritz Mauthner.Gerald Hartung - 2018 - In Beyond the Babylonian Trauma: Theories of Language and Modern Culture in the German-Jewish Context. De Gruyter. pp. 116-152.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25.  4
    Abschied von der Geschichtsphilosophie?: Paul Ricœurs Geschichtsdenken im Kontext.Gerald Hartung - 2010 - In Burkhard Liebsch (ed.), Bezeugte Vergangenheit Oder Versöhnendes Vergessen: Geschichtstheorie Nach Paul Ricœur. Akademie Verlag. pp. 311-332.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  26.  1
    Abhandlungen zu einer Theorie des Pessimismus.Gerald Hartung - 2021 - In Jörn Bohr, Gerald Hartung, Heike Koenig & Tim-Florian Steinbach (eds.), Simmel-Handbuch: Leben – Werk – Wirkung. J.B. Metzler. pp. 183-186.
    Simmel hat das Thema Pessimismus in einer Vorlesung an der Berliner Universität im Wintersemester 1894/1895 und in den Jahren 1887 bis 1900 in vier Abhandlungen thematisiert.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27.  2
    Bibliography.Gerald Hartung - 2018 - In Beyond the Babylonian Trauma: Theories of Language and Modern Culture in the German-Jewish Context. De Gruyter. pp. 186-199.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  28.  3
    Beyond the Babylonian Trauma: Theories of Language and Modern Culture in the German-Jewish Context.Gerald Hartung - 2018 - Berlin: De Gruyter. Edited by Aengus Daly.
    Hartung works out both the linguistic and philosophy of language setting as well as socio-political and cultural implications of the radical critique of language developed in the late 19th and early 20th centuries by philosophers as diverse as Steinthal, Cohen, Simmel or Cassirer. He argues that the theories pleaded for a plurality of linguistic and cultural forms as well as for a new logic beyond the traditional nature/culture partition"--Page 4 of cover.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  29.  2
    8. Conclusion – Language, Culture and Individuality.Gerald Hartung - 2018 - In Beyond the Babylonian Trauma: Theories of Language and Modern Culture in the German-Jewish Context. De Gruyter. pp. 171-185.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  30.  2
    Contents.Gerald Hartung - 2018 - In Beyond the Babylonian Trauma: Theories of Language and Modern Culture in the German-Jewish Context. De Gruyter.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  31.  1
    Christian Kummer (Hg.), Was ist Naturphilosophie und was kann sie leisten?Gerald Hartung - 2012 - Philosophisches Jahrbuch 119 (2):453-454.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  32.  1
    Das 19. Jahrhundert.Gerald Hartung - 2011 - In Christof Rapp & Klaus Corcilius (eds.), Aristoteles-Handbuch: Leben – Werk – Wirkung. Metzler. pp. 523-529.
    Das 19. Jh. steht im Zeichen der Erneuerung aristotelischer Studien. Während sich die Philosophiehistorie des 18. und frühen 19. Jh.s, von Johann Jakob Brucker bis Wilhelm Gottlieb Tennemann und Wilhelm Traugott Krug, wenig oder gar nicht um die aristotelische Philosophie kümmert, spricht die Forschung zur Philosophiegeschichte in den Anfängen des 19. Jh.s schon seit geraumer Zeit vom »Zeitalter der Erneuerung des Aristoteles«. Oft wird die Rückbesinnung auf philosophische Traditionen der Antike mit dem Kreditverlust der Hegelschen Systemphilosophie zusammengebracht, aber schon Hegel (...)
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  33.  4
    Das Lager als Matrix der Moderne? Kritische Reflexionen zum biopolitischen Paradigma.Gerald Hartung - 2007 - In Ludger Schwarte (ed.), Auszug Aus Dem Lager: Zur Überwindung des Modernen Raumparadigmas in der Politischen Philosophie. Transcript Verlag. pp. 96-109.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  34.  2
    Das Lager als Matrix der Moderne? Kritische Reflexionen zum biopolitischen Paradigma.Gerald Hartung - 2007 - In Ludger Schwarte (ed.), Auszug Aus Dem Lager. Transcript Verlag. pp. 96-109.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  35. Das Mass des Menschen: Aporien der philosophischen Anthropologie und ihre Auflösung in der Kulturphilosophie Ernst Cassirers.Gerald Hartung - 2003 - Weilerswist: Velbrück.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  36. Die Naturrechtsdebatte: Geschichte des Obligatio vom 17. bis 20. Jahrhundert.Gerald Hartung - 1999 - München: Alber.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  37. Der politische Auftrag des deutschen Geistes : Cohens Philosophiegeschichtsschreibung im Kontext seiner Zeit.Gerald Hartung - 2019 - In Eveline Goodman-Thau & George Y. Kohler (eds.), Nationalismus und Religion: Hermann Cohen zum 100. Todestag. Universitätsverlag Winter.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  38. Die Philosophie des 19. Jahrhunderts.Gerald Hartung (ed.) - 1983 - Basel: Schwabe Verlag.
    Band 1/1. Deutschsprachiger Raum, 1800-1830 --.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  39.  2
    Der Philosoph Georg Simmel.Gerald Hartung, Tim-Florian Steinbach & Heike Koenig (eds.) - 2020 - Verlag Karl Alber.
    Unter den klassischen Vertretern der deutschen Geistesgeschichte ist Georg Simmel der eher unklassische Denker, der keiner Fachdisziplin eindeutig zugerechnet werden kann. Sein Denken reicht in viele Bereiche der Philosophie und der Wissenschaften, der geistigen Kultur und der Alltagswelt hinein. Dieser Band verfolgt das Ziel, den Philosophen Georg Simmel (wieder) zu entdecken. Im Zentrum der Forschungsarbeiten stehen bisher weitgehend vernachlässigte systematische Fragen, z.B.: Gibt es einen archimedischen Punkt im Denken Simmels oder organisiert sich Simmels Analyse der Phänomene des inneren und äußeren (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  40. Der philosophische Gedanke und seine Geschicht. Zur Theorie der Philosophiegeschichtsschreibung Nicolai Hartmanns.Gerald Hartung - 2020 - Archiv für Begriffsgeschichte 62:195-208.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  41.  5
    Die Sorge um eine ›handgreifflichere Politic‹: Thomasius’ Interesse an der Ökonomie als Fachdisziplin an preußischen Universitäten.Gerald Hartung - 1997 - In Friedrich Vollhardt (ed.), Christian Thomasius : Neue Forschungen Im Kontext der Frühaufklärung. De Gruyter. pp. 99-118.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  42.  1
    Edith Kalischer.Gerald Hartung - 2021 - In Jörn Bohr, Gerald Hartung, Heike Koenig & Tim-Florian Steinbach (eds.), Simmel-Handbuch: Leben – Werk – Wirkung. J.B. Metzler. pp. 441-442.
    Edith Kalischer studiert in den Jahren um 1900 einige Semester bei Georg Simmel in Berlin. Nach der Heirat mit dem Nationalökonomen Julius Landmann im Jahr 1903 verbindet sie ihre Studien mit dem Familienleben. 1913 wird der Sohn Michael Landmann geboren, der als Nestor der Simmel-Forschung nach 1945 in Deutschland gelten kann.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  43.  1
    Eine Schatzkammer des Wissens.Gerald Hartung - 2010 - In Eduard Zeller: Philosophie- Und Wissenschaftsgeschichte Im 19. Jahrhundert. Walter de Gruyter. pp. 1-24.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  44.  3
    Frontmatter.Gerald Hartung - 2018 - In Beyond the Babylonian Trauma: Theories of Language and Modern Culture in the German-Jewish Context. De Gruyter.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  45.  1
    Friedrich Adolf Trendelenburgs Hegel-kritik. Anmerkungen Zur Genese Des Methoden- Und Weltanschauungspluralismus.Gerald Hartung - 2005 - Hegel-Jahrbuch 7 (1):273-279.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  46.  6
    7. From the Critique of Language to a ‘Critique of Culture’ – Ernst Cassirer.Gerald Hartung - 2018 - In Beyond the Babylonian Trauma: Theories of Language and Modern Culture in the German-Jewish Context. De Gruyter. pp. 153-170.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  47.  1
    Gertrud Kantorowicz.Gerald Hartung - 2021 - In Jörn Bohr, Gerald Hartung, Heike Koenig & Tim-Florian Steinbach (eds.), Simmel-Handbuch: Leben – Werk – Wirkung. J.B. Metzler. pp. 443-445.
    Gertrud KantorowiczKantorowicz, Gertrud wird am 9. Oktober 1876 in Posen als Tochter eines Likör-Fabrikanten geboren und besucht dort die Königliche Luisenschule von 1883 bis 1992, bevor sie sich privatim auf das Studium vorbereitet. Zum Studium der Kunstgeschichte, Archäologie und Philosophie geht sie im Jahr 1898 nach Berlin, später nach München und Zürich. In Zürich schließt sie ihr Studium mit einer kunsthistorischen Dissertation ab.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  48.  1
    Georg Simmel und die Zeitschrift für Völkerpsychologie und Sprachwissenschaft – Vorläufer einer interdisziplinären Anthropologie?Gerald Hartung - 2019 - In Gerald Hartung & Matthias Herrgen (eds.), Interdisziplinäre Anthropologie: Jahrbuch 6/2018: Das Eigene & Das Fremde. Springer Fachmedien Wiesbaden. pp. 251-270.
    Seit einigen Jahren entwickelt sich das Jahrbuch Interdisziplinäre Anthropologie zu einem Ort des Gesprächs über die Aufgaben anthropologischer Forschung. Programmatisch ist bisher noch wenig festgelegt. Die Arbeit wird bisher über Themen und Fragen geleitet und verdichtet sich im Blick auf eine Problemstellung und in der ständigen Reflexionsarbeit über deskriptive und normative Verfahrensweisen zu Entwürfen einer zukünftigen philosophischen und interdisziplinären Anthropologie.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  49. Genese und Geltung der Kategorien. Nicolai Hartmann und das Programm der Kategorienforschung.Gerald Hartung - 2012 - In Gerald Hartung, Matthias Wunsch & Claudius Strube (eds.), Von der Systemphilosophie zur systematischen Philosophie - Nicolai Hartmann. De Gruyter. pp. 45-66.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  50. Gesetz und Obligation. Die spätscholastische Gesetzestheologie und ihr Einfluß auf die Naturrechtsdebatte der Frühen Neuzeit.Gerald Hartung - 2001 - In Frank Grunert & Kurt Seelmann (eds.), Die Ordnung der Praxis: Neue Studien Zur Spanischen Spätscholastik. De Gruyter. pp. 381-402.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
1 — 50 / 104