Results for 'H. G��ns'

1000+ found
Order:
  1.  11
    Symposion: Griechisch Und Deutsch.H. G. Platon - 1989 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   12 citations  
  2. The Psychology of Intelligence and Will.H. G. Wyatt - 1999 - Routledge.
    First Published in 1999. Routledge is an imprint of Taylor & Francis, an informa company.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3. W.V. Quine, Immanuel Kant Lectures, translated and introduced by H.G. Callaway.H. G. Callaway & W. V. Quine (eds.) - 2003 - Frommann-Holzboog.
    This book is a translation of W.V. Quine's Kant Lectures, given as a series at Stanford University in 1980. It provide a short and useful summary of Quine's philosophy. There are four lectures altogether: I. Prolegomena: Mind and its Place in Nature; II. Endolegomena: From Ostension to Quantification; III. Endolegomena loipa: The forked animal; and IV. Epilegomena: What's It all About? The Kant Lectures have been published to date only in Italian and German translation. The present book is filled out (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4.  29
    Barth or Bultmann?: N. H. G. ROBINSON.N. H. G. Robinson - 1978 - Religious Studies 14 (3):275-290.
    In his book on Karl Barth Professor T. F. Torrance spoke at one point of ‘the great watershed of modern theology’. ‘There are,’ he wrote, 1 ‘two basic issues here. On the one hand, it is the very substance of the Christian faith that is at stake, and on the other hand, it is the fundamental nature of scientific method, in its critical and methodological renunciation of prior understanding, that is at stake. This is the great watershed of modern theology: (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  5.  24
    After Wittgenstein: N. H. G. ROBINSON.N. H. G. Robinson - 1976 - Religious Studies 12 (4):493-507.
    In recent years the writings of Ludwig Wittgenstein have received much attention from philosophers in general and especially from philosophers interested in religion; and there is no doubt that Wittgenstein's legacy of thought is both highly suggestive and highly problematical. It seems likely, however, that the vogue which Wittgenstein now enjoys owes not a little to his peculiar place in the development of modern philosophy and, in particular, of that empiricist tradition in philosophy which stems from what has been called (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6.  1
    Aristotle's Ethics: Writings From the Complete Works.H. G. Aristotle - 2014 - Princeton University Press.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  7. Aristotle's Politics: Writings From the Complete Works: Politics, Economics, Constitution of Athens.H. G. Aristotle - 2016 - Princeton University Press.
    Aristotle was the first philosopher in the Western tradition to address politics systematically and empirically, and he remains a central figure in political theory. This essential volume presents Aristotle's complete political writings—including his Politics, Economics, and Constitution of Athens—in their most authoritative translations, taken from the complete works that is universally recognized as the standard English edition. Edited by Jonathan Barnes, one of the world’s leading scholars of ancient philosophy, and with an illuminating introduction by Melissa Lane, an authority on (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8.  20
    Henry Cabot Lodge, Alexander Hamilton and the Political Thought of the Gilded Age.H. G. Callaway (ed.) - 2019 - Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing.
    We are currently witnessing a renewal of broad public interest in the life and career of Alexander Hamilton – justly famed as an American founder. This volume examines the possible present-day significance of the man, noting that this is not the first revival of interest in the statesman. Hamilton was a major background figure in the GOP politics of the Gilded Age, with the powerful US Senator Henry Cabot Lodge, Sr. drawing on Hamilton to inspire a new, assertive American role (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  9. Lincoln Steffens' (Tm)s the Shame of the Cities, and the Philosophy of Corruption and Reform.H. G. Callaway (ed.) - January, 2020 - Newcastle upon Tyne, UK: Cambridge Scholars Publishing.
    This book is a new scholarly edition of Lincoln Steffensâ classic, â oemuck-rakingâ account of Gilded Age corruption in America. It provides the broader political background, theoretical and historical context needed to better understand the social and political roots of corruption in general terms: the social and moral nature of corruption and reform. Steffens enjoyed the support of a multitude of journalists with first-hand knowledge of their localities. He interviewed and came to know political bosses, crusading district attorneys and indicted (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10. H.-G. Gadamer, Idea dobra w dyskusji między Platonem a Arystotelesem, przełożył Zbigniew Nerczuk, Wydawnictwo Antyk, Kęty 2002, s. 143 (H.-G. Gadamer, Die Idee des guten zwischen Platon und Aristoteles).Zbigniew Nerczuk (ed.) - 2002 - Kęty: Wydawnictwo Antyk.
    Jest to wybór z pracy Gadamera "Idea dobra..." Zawiera Przedmowę, Zakres problemu, Rozdział I (Sokratejska wiedza i niewiedza) oraz Posłowie tłumacza. This is the opening part of the Polish translation of Gadamers' The idea of the good... with the Translator's afterword.
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  11. Henry Cabot Lodge, Alexander Hamilton and the Political Thought of the Gilded Age.H. G. Callaway - 2018 - Newcastle: Cambridge Scholars Publishing.
    We are currently witnessing a renewal of broad public interest in the life and career of Alexander Hamilton – justly famed as an American founder. This volume examines the possible present-day significance of the man, noting that this is not the first revival of interest in the statesman. Hamilton was a major background figure in the GOP politics of the Gilded Age, with the powerful US Senator Henry Cabot Lodge, Sr. drawing on Hamilton to inspire a new, assertive American role (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  12.  12
    Odyssee: Griechisch - Deutsch.H. G. Homer - 2014 - De Gruyter.
    Die ratselhafte Gestalt des Dichters und Rhapsoden Homer ragt aus den dunklen Anfangen des Abendlandes in unsere Gegenwart hinein. Uber sein Leben und seine Umwelt ist wenig bekannt, aber sein Werk hat auch nach mehr als zweieinhalb Jahrtausenden noch nichts von seiner Gultigkeit eingebusst. Die beiden grossen Dichtungen Homers, die Ilias und die Odyssee, bezeichnen nicht nur den glanzvollen Beginn des europaischen Epos, sondern der abendlandischen, ja der Weltliteratur uberhaupt. Sie sind die "Urromane" der Menschheit, wie Jean Paul einmal gesagt (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  13.  59
    Edmund Burke, the Imperatives of Empire and the American Revolution: An Interpretation.H. G. Callaway - 2016 - Cambridge Scholar's Publishing.
    Book Description -/- Edmund Burke (1730-1797) was a friend and advocate of America during the political crisis of the 1760s and the 1770s, and he spoke out eloquently and forcefully in defense of the rights of the colonial subjects of the British empire—in America, Ireland and India alike. However, he is often best remembered for his extremely critical Reflections on the Revolution in France. The present volume is based on classic Burke, including his most famous writings and speeches on the (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  14.  28
    Selected Letters of C.G. Jung, 1909-1961.C. G. H. G. Jung & Aniela Jaffé - 1984 - Princeton University Press.
    This one-volume edition allows the general reader to appreciate Jung's ideas and personality, as they reveal themselves in his comments to his colleagues and to those who approached him with genuine problems of their own, as well as in his communication with personal friends. The correspondence supplies a variety of insights into the genesis of Jung's theories and a running commentary on their development. Originally published in 1984. The Princeton Legacy Library uses the latest print-on-demand technology to again make available (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  15.  4
    Briefe: Griechisch-Deutsch.H. G. Platon - 1967 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  16.  25
    The Problem of Natural Theology: N. H. G. ROBINSON.N. H. G. Robinson - 1972 - Religious Studies 8 (4):319-333.
    It is a curious fact that the much maligned ontological argument to prove the existence of God has in recent times enjoyed a revival of interest to which even Karl Barth, the arch-enemy of natural theology has contributed; but since the revival of interest has appared in a wide diversity of intellectual contexts, both philosophical and theological, the revival is itself almost as problematic as the argument itself.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  17.  25
    The Rationalist and His Critics: N. H. G. ROBINSON.N. H. G. Robinson - 1975 - Religious Studies 11 (3):345-348.
    In his article ‘Professor Bartley's Theory of Rationality and Religious Belief’ Mr W. D. Hudson has brought considerable clarification to the rather confused situation occasioned by Professor W. W. Bartley's book The Retreat to Commitment and its subsequent discussion; but the process can, I think, be carried still further.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  18.  17
    The Letter of Aristeas. By H. G. Meecham. Pp. Xxi + 355. Manchester: University Press, 1935. 12s. 6d.C. H. Roberts, H. G. Meecham & Aristeas - 1939 - Journal of Hellenic Studies 59 (1):179-180.
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  19.  4
    Theogonie / Werke Und Tage: Griechisch - Deutsch.H. G. Hesiod - 2012 - De Gruyter.
    Hesiod, um 700 vor Christus im armlichen Bootien lebend, ist nur wenig junger als Homer. Obwohl er von der hexametrischen Epik der "Ilias" und der "Odyssee" stark beeinflusst ist, bietet er in seinen beiden Werken "Vom Ursprung der Gotter" und "Werke und Tage" etwas vollig Neues: Zum ersten Mal in der europaischen Literaturgeschichte tritt uns ein Autor als Person entgegen. Er selbst erzahlt, wie die Musen ihm beim Schafehuten erschienen und den jungen Menschen zum Dichter beriefen.Ausserdem wird Hesiod zum Vater (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  20.  1
    Elegien: Lateinisch Und Deutsch.H. G. Properz - 1960 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  21.  2
    Fragmente: Griechisch - Deutsch.H. G. Heraklit - 2011 - De Gruyter.
    Heraklit, im Altertum der "Dunkle" genannt, ist einer der tiefsten Denker Griechenlands. Diese Ausgabe stellt die von ihm erhaltenen Fragmente vollständig zusammen und versucht, sie durch möglichst getreue Übersetzung dem heutigen Leser zugänglich zu machen. "Diese Weltordnung hier hat nicht der Götter noch der Menschen einer geschaffen, sondern sie war immer und ist und wird sein: immerlebendes Feuer, aufflammendend nach Maßen und verlöschend nach Maßen. Feuers Wende: zuerst Meer; des Meeres eine Hälfte Erde, die andere flammendes Wetter... Das Meer zerfließt (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22.  1
    Historien: 2 Bände. Griechisch - Deutsch.H. G. Herodot - 2011 - De Gruyter.
    Herodots grosses Geschichtswerk Herodot wird mit Recht der Vater der Geschichtsschreibung genannt. Er verfasste eine Urgeschichte der alten Kulturen des Vorderen Orients, Agyptens und Griechenlands. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung zwischen den Persern und Griechen mit den beruhmten Schlachten von Marathon, an den Thermopylen, bei Salamis und Plataa. Motive wie das Schicksal des Krosus oder der Ring des Polykrates sind in die Weltliteratur eingegangen. Ubersetzt und herausgegeben von Josef Feix.".
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23.  1
    Satiren / Sermones / Briefe / Epistulae: Lateinisch - Deutsch.H. G. Horaz - 2011 - De Gruyter.
    Seine subtile Ironie, auch Selbstironie, liess Quintus Horatius Flaccus zum Meister der genuin romischen Dichtungsform der Satiren werden. Die Scharfe seines Vorgangers Lucilius wie die des Juvenal, der ihm folgen sollte, sind Horaz freilich fremd: ridentem dicere verum. Durch bewusste Regelverstosse verlieren die Hexameter ihre gravitatische Art, und die Verse platschern als reizvolles Geplauder dahin, denen man die sorgfaltige Durcharbeitung und Stilisierung kaum anmerkt. In den Epistulae, seinem Alterswerk, gibt sich Horaz gereift, ein Wahrheitssucher mochte er werden und wendet sich (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24.  1
    Römische Geschichte, Buch Xxxv-Xxxviii: Gesamtausgabe in 11 Bänden.H. G. Livius - 1991 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25. Römische Geschichte, Buch Xxi-Xxiii: Gesamtausgabe in 11 Bänden.H. G. Livius - 2000 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26.  3
    Römische Geschichte, Römische Geschichte Vii/ Ab Urbe Condita Vii: Gesamtausgabe in 11 Bänden. Band 7: Buch 31-34.H. G. Livius - 2011 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27.  2
    Römische Geschichte, Römische Geschichte Ii/ Ab Urbe Condita Ii: Gesamtausgabe in 11 Bänden. Band 2: Buch 4-6.H. G. Livius - 2011 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  28.  1
    Römische Geschichte, Römische Geschichte Ix/ Ab Urbe Condita Ix: Gesamtausgabe in 11 Bänden. Band 9: Buch 39-41.H. G. Livius - 2011 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  29.  3
    Römische Geschichte, Römische Geschichte X/ Ab Urbe Condita X: Gesamtausgabe in 11 Bänden. Band 10: Buch 42-44.H. G. Livius - 2011 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  30.  2
    Römische Geschichte, Römische Geschichte V/ Ab Urbe Condita V: Gesamtausgabe in 11 Bänden. Band 5: Buch 24-26.H. G. Livius - 2011 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  31.  1
    Römische Geschichte, Römische Geschichte Vi/ Ab Urbe Condita Vi: Gesamtausgabe in 11 Bänden. Band 6: Buch 27-30.H. G. Livius - 2011 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  32.  2
    Römische Geschichte, Römische Geschichte I/ Ab Urbe Condita I: Gesamtausgabe in 11 Bänden. Band 1: Buch 1-3.H. G. Livius - 2011 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  33.  5
    Hirtengeschichten von Daphnis Und Chloe: Griechisch - Deutsch.H. G. Longos - 2011 - De Gruyter.
    Auf der Insel Lesbos in einem Nymphenhain, so berichtet Longos in der praefatio zu den "Hirtengeschichten von Daphnis und Chloe," habe er ein Gemalde gesehen, "das die Geschichte einer Liebe darstellte." Nach diesem Vorbild habe er seinen Roman geschrieben, "als ein Weihgeschenk fur Eros, die Nymphen und Pan," fur alle Menschen aber als "erfreulichen Besitz..., der den Kranken heilen soll, den Trauernden trosten soll, den, der geliebt hat, suss erinnern und fur den, der die Liebe noch nicht erfahren hat, eine (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  34.  17
    Von der Natur / de Rerum Natura: Lateinisch - Deutsch.H. G. Lukrez - unknown - Walter de Gruyter.
    Die romische Philosophie kennt kaum einen originelleren Dichter als Lukrez, der zu den grossen Vermittlern und Weiterdenkern griechischen Gedankenguts zahlt. Ausgehend von den Lehren Epikurs, entwarf er in seinem Buch "Von der Natur" eine Philosophie, in deren Mittelpunkt die Theorie der Atome steht. Aus ihren Bewegungen leitete er nicht nur die Feinstruktur der Materie, sondern auch den Aufbau des Universums und die Formen der Seele, des Geistes und der Wahrnehmung ab. Es ist ein streng materialistisches System, in dem fur die (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  35. Epigramme: Lateinisch-Deutsch.H. G. Martial - 2013 - De Gruyter.
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  36.  4
    Briefe Aus der Verbannung / Tristia. Epistulae Ex Ponto: Lateinisch - Deutsch.H. G. Ovid - 2011 - De Gruyter.
    Im Jahre 8 n. Chr. wird Ovid aus nicht bekanntem Grund von Kaiser Augustus nach Tomis am Schwarzen Meer verbannt, an den Rand der zivilisierten Welt, in eine trostlose Gegend, in der niemand Latein spricht und die er bis zu seinem Tod 17 n. Chr. nicht mehr verlassen wird. Er beginnt, verzweifelte Briefe zu schreiben - man würde sie heute "Offene Briefe" nennen - und diese nach Rom zur Veröffentlichung zu schicken. Sie sind sorgsam dichterisch komponiert, der Stil ist geschliffen (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  37.  7
    Briefe der Leidenschaft: Heroides. Im Urtext Mit Deutscher Übertragung.H. G. Ovid - 1952 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  38.  1
    Festkalender Roms: Lateinisch - Deutsch.H. G. Ovid - 2012 - De Gruyter.
    Ovids Lehrgedicht über den römischen Festkalender, die "Fasti", entsteht im Zeitalter des Kaisers Augustus, der mit seiner Einrichtung der Monarchie eine Rückwendung zu altrömischem Götterkult, altrömischem Brauchtum und dem Mythos von der Bestimmung der Stadt Rom zur Herrin der Welt verbindet. Das Werk bietet mit heiter-besinnlichen Erläuterungen zu den Festtagen der Monate Januar bis Juni eine unterhaltsame und zugleich literarisch anspruchsvolle Einführung in die religiösen, mythischen und historischen Hintergründe für offizielle Anlässe zum Opfern und Feiern. Griechische und römische Götter- und (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  39.  18
    Liebesbriefe / Heroides: Lateinisch - Deutsch.H. G. Ovid - 2011 - De Gruyter.
    Dieses Werk, nach den "Amores" Ovids zweite Elegiendichtung, ist eine Sammlung von 21 fiktiven Liebesbriefen zumeist von berühmten Frauen des Altertums, in denen sie ihren fernen Geliebten ihr Leid klagen. So schreibt etwa Penelope an Ulixes, Briseis an Achilles, Dido an Aeneas, Medea an Jason oder Sappho an Phaon. Ovid hat für eine zweite Ausgabe die Sammlung um den pikanten Briefwechsel von Paris mit Helena, von Acontius mit Cydippe und, am bekanntesten, von Leander mit Hero erweitert. Seine Charakterbilder, in denen (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  40.  4
    Fabeln: Lateinisch-Deutsch.H. G. Phaedrus - 1996 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  41.  8
    Die Bilder: Griechisch Und Deutsch. Nach Vorarbeiten von Ernst Kalinka Herausgegeben, Übersetzt Und Erläutert.H. G. Philostratos - 1968 - De Gruyter.
    Jetzt beim Akademie Verlag: Sammlung Tusculum - die berühmte zweisprachige Bibliothek der Antike! Die 1923 gegründete Sammlung Tusculum umfasst ca. 200 klassische Werke der griechischen und lateinischen Literatur des Altertums und bildet damit das Fundament der abendländischen Geistesgeschichte ab. Die Werke Ciceros, Ovids und Horaz’ gehören ebenso zum Programm wie die philosophischen Schriften Platons, die Dramen des Sophokles oder die enzyklopädische Naturgeschichte des Plinius. Die Reihe bietet die weltliterarisch bedeutenden Originaltexte zusammen mit exzellenten deutschen Übersetzungen und kurzen Sachkommentaren. Von renommierten (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  42.  4
    Siegeslieder: Griechisch - Deutsch.H. G. Pindar - 2011 - De Gruyter.
    Pindar, geboren 522/518 v. Chr. bei Theben, hat Chorlyrik überwiegend religiösen Inhalts geschrieben: Hymnen, Paiane und Dithyramben, aber auch Mädchenlieder, Tanzlieder und Trauergesänge. Vollständig erhalten geblieben sind die vier Bücher Siegeslieder, die den strengen Stil mythischer Dichtung mit der Sprache der sportlichen Wettkämpfe verbinden. Mit dieser Verschränkung von aktuellem Anlass, mythischem Hintergrund, überlieferter Lebensweisheit und poetologischer Reflexion werden Spannungsbögen entworfen, die in der antiken wie in der modernen Lyrik einzigartig sind. Bereits in hellenistischer Zeit galt Pindar als der Lyriker schlechthin. (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  43.  9
    Der Staat / Politeia: Griechisch - Deutsch.H. G. Platon - 2011 - De Gruyter.
    Mit seinem Werk Politeia wurde Platon zum Begrunder einer neuen literarischen Gattung: der politisch-philosophischen Utopie. Schon im Altertum versuchten eine Reihe von Autoren ihm nachzueifern, und nachdem Thomas Morus mit dem namengebenden Werk "Utopia" die Gattung gleichsam neu belebt hatte, entstand eine nicht mehr zu uberblickende Flut utopischer Entwurfe. Doch nicht nur durch die hier entfaltete Staatslehre erwies sich die "Politeia" als grundlegendes und richtungsweisendes Werk: Platons Ausfuhrungen zu solch verschiedenen philosophischen Gebieten wie der Theorie der Erziehung, der Theorie der (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  44.  3
    Protagoras / Anfänge Politischer Bildung: Griechisch - Deutsch.H. G. Platon - 2011 - De Gruyter.
    Der Dialog Protagoras gehort zu den "kunstlerisch vollendetsten und sorgfaltigst gearbeiteten Dialogen," so Rudolf Hirzel. Von den Werken Platons hat Protagoras neben Der Staat am starksten die staatspolitische Theorie seit der Antike beeinflusst.".
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  45.  2
    Drei Religionsphilosophische Schriften: Griechisch - Deutsch.H. G. Plutarch - 2011 - De Gruyter.
    Plutarch, um 45 bis 125 n. Chr., gehört zu den produktivsten und einflussreichsten Schriftstellern der Antike. Kirchenväter wie Renaissance-Autoren lasen Plutarch wie einen Zeitgenossen. Das gilt sowohl für die Parallelbiografien großer Griechen und Römer als auch für seine zahlreichen Schriften, die unter dem Sammeltitel Moralia überliefert sind. Enthalten sind folgende Schriften: "Über den Aberglauben", "Über die späte Strafe der Gottheit", "Über Isis und Osiris".
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  46.  6
    Anekdota: Geheimgeschichte des Kaiserhofs von Byzanz. Griechisch - Deutsch.H. G. Prokop - 2011 - De Gruyter.
    Prokops "Geheimgeschichte" ist eine chronique scandaleuse mit pikant-erotischem Inhalt. Kaiser Justinian erhält in diesem Werk eine wahre Teufelsfratze: Habgier, Misswirtschaft, willkürliche Unterdrückungsmaßnahmen, Grausamkeit, Mordlust und Versklavung prägen seine Regentschaft. Schonungslos prangert der Autor auch das sittenlose Leben von Kaiserin Theodora an und kritisiert Belisar, den berühmten Feldherrn das Kaisers. Mit Erläuterungen, einer Einführung und Literaturhinweisen von Mischa Meier und Hartmut Leppin.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  47.  3
    Werke / Opera: Lateinisch - Deutsch.H. G. Sallust - 2011 - De Gruyter.
    Die Tusculum-Ausgabe umfasst alle uberlieferten Werke Sallusts: Die beiden grossen Monographien sind von Josef Lindauer neu ubersetzt und kommentiert worden. Daran schliessen sich die Reden und Briefe aus den Historien an, die von spateren Autoren exzerpiert wurden, die Briefe an Caesar sowie die beiden Invektiven. Mit einer Einfuhrung, Erlauterung, Literaturhinweisen und Register.".
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  48.  7
    Gedichte: Griechisch - Deutsch.H. G. Sappho - 2011 - De Gruyter.
    Sappho, um 600 v. Chr. auf der Insel Lesbos geboren, gilt als die bedeutendste griechische Lyrikerin. Früh schon rankten sich Gerüchte um den Kreis der Freundinnen, den sie um sich scharte. Sapphos Liebesgedichte, größtenteils nur in Fragmenten erhalten, zeugen von großer Intimität und Empfindungstiefe, verbunden mit homoerotischen Untertönen. In ihrer Sprache verbinden sich Ausdruckskraft und musikalische Schönheit. Der Band enthält auch das 2004 erstmals veröffentlichte Kölner Papyrusfragment, eine lyrische Klage über das Alter.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  49.  12
    Apokolokyntosis: Lateinisch-Deutsch.H. G. Seneca - 1999 - De Gruyter.
    senecas Apokolokyntosis ist eine Parodie auf die Kaiserapotheose. Sie drückt damit auch die innere Distanz aufgeklärter Römer zu einem Zeitproblem aus, das durch die Vergöttlichung des Claudius neuerlich aktuell geworden war. Schon die Neubildung des Wortes "Apo-kolokyntosis", oft als "Verkürbissung" übersetzt, ist ein boshaftes Wortspiel, das Assoziationen an "Ver-gottung" hervorruft. Seneca hat die durch Claudius ausgesprochene Verbannung nach Corsica nie verwunden; entsprechend bissig geht er mit dem als behinderten Trottel dargestellten Kaiser um. Die Satire lebt von einer Vielfalt der Stilebenen; (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  50.  6
    Epistulae Morales Ad Lucilium / Briefe an Lucilius, Band Ii, Sammlung Tusculum.H. G. Seneca - 2011 - De Gruyter.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
1 — 50 / 1000