8 found
Order:
  1.  21
    Transcendental Arguments in Moral Theory.Jens Peter Brune, Robert Stern & Micha H. Werner (eds.) - 2017 - Boston: De Gruyter.
    Since Barry Stroud's classic paper in 1968, the general discussion on transcendental arguments tends to focus on examples from theoretical philosophy. It also tends to be pessimistic, or at least extremely reluctant, about the potential of this kind of arguments. Nevertheless, transcendental reasoning continues to play a prominent role in some recent approaches to moral philosophy. Moreover, some authors argue that transcendental arguments may be more promising in moral philosophy than they are in theoretical contexts. Against this background, the current (...)
  2.  3
    Moral und Recht: zur Diskurstheorie des Rechts und der Demokratie von Jürgen Habermas.Jens Peter Brune - 2010 - Freiburg im Breisgau: Alber.
    Das Selbstverständnis des demokratischen Rechtsstaates ist durch ein facettenreiches Spannungsverhältnis von Moral und Recht geprägt. So bindet etwa das Grundgesetz mit der Verpflichtung zur Achtung und zum Schutz der Würde des Menschen wie auch mit dem Bekenntnis zu”unverletzlichen und unveräußerlichen“Menschenrechten alles staatliche Handeln an zentrale Postulate einer universalistischen Moral. Wenn Menschenwürde keiner noch so mehrheitlichen Meinung zur Disposition stehen dürfen, müssen sie dem politischen Streit entzogen sein. Diesem konstitutionalistischen Verständnis des Rechtsstaates scheint ein radikaldemokratisches Modell der Republik entgegenzustehen, nach dem (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3.  7
    Transcending Value: Two Readings of Performative Inconsistency.Jens Peter Brune - 2017 - In Jens Peter Brune, Robert Stern & Micha H. Werner (eds.), Transcendental Arguments in Moral Theory. Boston: De Gruyter. pp. 283-300.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4.  1
    Understanding the Living? (in Serbo-Croatian).Jens Peter Brune - 2003 - Filozofska Istrazivanja 91:1039-1057.
    In der Rekonstruktion zentraler Gedanken beschranke ich mich auf die Philosophie des Organischen. Zunachst fuhre ich in Jonas' Stufenfolge des organischen Lebens und die "hochste" Stufe--d.i. seine Bestimmung des Menschen--ein und erganze diese Bestimmung; sodann rekapituliere ich seine Lesart der Stufen des Organischen uber die Stufe des einfachen Organismus bis zum hochentwickelten Tier unter Einbeziehung von moglichen naturwissenschaftlichen Einwanden. Endlich erortere ich Jonas' phanomenologisches Verstehen der Evolution "vom Hochsten aus" und konfrontiere es mit einer evolutionstheoretischen "Erklarung von unten" am Beispiel (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  5. Vertrag.Jens Peter Brune & Boris Rähme - 2009 - In Gert Ueding (ed.), Historisches Wörterbuch der Rhetorik Vol. 9. Max Niemeyer Verlag.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6.  5
    Die Idee des Diskurses: interdisziplinäre Annäherungen.Holger Burckhart, Horst Gronke & Jens Peter Brune (eds.) - 2000 - Markt Schwaben: Eusl-Verlagsgesellschaft.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  7.  14
    Index.Micha H. Werner, Robert Stern & Jens Peter Brune - 2017 - In Jens Peter Brune, Robert Stern & Micha H. Werner (eds.), Transcendental Arguments in Moral Theory. Boston: De Gruyter. pp. 351-358.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8.  10
    Notes on Contributors.Micha H. Werner, Robert Stern & Jens Peter Brune - 2017 - In Jens Peter Brune, Robert Stern & Micha H. Werner (eds.), Transcendental Arguments in Moral Theory. Boston: De Gruyter. pp. 349-350.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark