Results for 'Jeroen Der Kinderen'

1000+ found
Order:
  1.  2
    "De winst van de waanzin": de financiën in de Cellebroederskloosters van Diest en Mechelen in de achttiende eeuw.Jeroen Der Kinderen - 2006 - Revue Belge de Philologie Et D’Histoire 84 (2):365-400.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  2.  45
    The Poetry of Jeroen Mettes.Samuel Vriezen & Steve Pearce - 2012 - Continent 2 (1):22-28.
    continent. 2.1 (2012): 22–28. Jeroen Mettes burst onto the Dutch poetry scene twice. First, in 2005, when he became a strong presence on the nascent Dutch poetry blogosphere overnight as he embarked on his critical project Dichtersalfabet (Poet’s Alphabet). And again in 2011, when to great critical acclaim (and some bafflement) his complete writings were published – almost five years after his far too early death. 2005 was the year in which Dutch poetry blogging exploded. That year saw the (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3. Philosophie Als Verteidigung des Ganzen der Vernunft.Domenico Losurdo, Hans-jörg Sandkühler, Hans Heinz Holz & Jeroen Bartels - 1988
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4.  35
    Political Poetry: A Few Notes. Poetics for N30.Jeroen Mettes - 2012 - Continent 2 (1):29-35.
    continent. 2.1 (2012): 29–35. Translated by Vincent W.J. van Gerven Oei from Jeroen Mettes. "Politieke Poëzie: Enige aantekeningen, Poëtica bij N30 (versie 2006)." In Weerstandbeleid: Nieuwe kritiek . Amsterdam: De wereldbibliotheek, 2011. Published with permission of Uitgeverij Wereldbibliotheek, Amsterdam. L’égalité veut d’autres lois . —Eugène Pottier The modern poem does not have form but consistency (that is sensed), no content but a problem (that is developed). Consistency + problem = composition. The problem of modern poetry is capitalism. Capitalism—which has (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  5. Die Sprache der Natur. Über Das Schicksal Einer Metapher Und Ihre Relevanz in der Umweltdebatte.Gregor Schiemann - 2010 - In B. Marx (ed.), Widerfahrnis und Erkenntnis. Zur Wahrheit menschlicher Erfahrung (= Erkenntnis und Glaube. Schriften der Evangelischen Forschungsakademie NF, Band 42). Evangelische Verlagsanstalt.
    Im ersten Teil stelle ich den Niedergang der Metapher von der "Sprache der Natur" im Anschluss an die Untersuchungen von Hans Blumenberg dar. Blumenberg meint, dass der Sprachverlust der Natur bis heute anhält. Im zweiten Teil prüfe ich die Konzeption Charles Taylors, die im Verhältnis zu Blumenbergs Thesen als alternative Beschreibung angesehen werden kann. Während sich Blumenberg vor allem mit der äußeren Natur befasst, richtet sich Taylors Interesse auf die innere Natur. Zu den "Quellen des Selbst" rechnet er die "Stimme (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6.  34
    Moralische Positionen, Medizinethische Kenntnisse Und Motivation Im Laufe des Medizinstudiums – Ergebnisse Einer Querschnittsstudie an der Ludwig-Maximilians-Universität MünchenMoral Positions, Medical–Ethical Knowledge and Motivation During the Course of Medical Education—Results of a Cross-Sectional Study at the Ludwig-Maximilians-Universität München.Wolfgang Strube, Mona Pfeiffer & Florian Steger - 2011 - Ethik in der Medizin 23 (3):201-216.
    Der Unterricht in Medizinethik soll Medizinstudierenden die Grundlagen dafür vermitteln, in ihrer zukünftigen ärztlichen Tätigkeit gute Entscheidungen treffen zu können. Im Rahmen einer Panelstudie wird derzeit die Entwicklung moralischer Positionen, medizinethischer Kenntnisse und Motivationen von Medizinstudierenden der Ludwig-Maximilians-Universität München über den Verlauf des Studiums untersucht. Für die Datenerhebung wurde ein Fragebogen entwickelt, der medizinethische Positionen und Kenntnisse sowie Motivationen erfasst. Im Wintersemester 2009/10 wurde die erste Querschnittsuntersuchung mit Studierenden im 1., 3. und 8. Semester sowie im Praktischen Jahr durchgeführt. Die (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  7.  45
    Behandlungsfehler in der Psychotherapie: Ein Empirischer Beitrag Zum Fehlerbegriff Und Seinen Ethischen AspektenTreatment Error in Psychotherapy: An Empirical Contribution to the Notion of Error and its Ethical Aspects.Irina Medau, Ralf J. Jox & Stella Reiter-Theil - 2014 - Ethik in der Medizin 26 (1):3-18.
    Behandlungsfehler in der Psychotherapie sind bisher kaum erforscht. Eine empirisch gestützte Kategorisierung von Behandlungsfehlern stellt einen ersten Schritt dar, sich evidenzbasierten ethischen Empfehlungen zum Umgang mit solchen Fehlern zu nähern. Zielsetzung dieser Arbeit ist es, dafür erste Grundlagen zu erarbeiten, die auf Erfahrungen von Praktikern Bezug nehmen. Nach einer systematischen Literaturrecherche wurden 30 semistrukturierte Interviews mit approbierten Psychotherapeuten unterschiedlicher Ausrichtungen (Schulen) geführt und anhand der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring ausgewertet. Die beschriebenen, alltäglich auftretenden Behandlungsfehler konnten in technische, normative, Einschätzungs- und (...)
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8.  29
    Die philosophische Diskursethik und das Ulmer Modell der Ethikseminare.Dr Henrik Kessler - 2003 - Ethik in der Medizin 15 (4):258-267.
    In diesem Artikel geht es um die Beziehungen zwischen der von Jürgen Habermas entwickelten Diskursethik und den Studierendenseminaren, die der Ulmer Arbeitskreis „Ethik in der Medizin“ veranstaltet. Zunächst erfolgt eine Darstellung der Kernaussagen der philosophischen Diskursethik. Sie liefert eine formale Argumentationsprozedur, mit der es möglich ist, die Legitimität strittig gewordener Normen im Diskurs zu prüfen. Anschließend wird das in Ulm von Baitsch und Sponholz entwickelte Modell der Seminare „Ethische Entscheidungskonflikte im ärztlichen Alltag“ vorgestellt. Da sich die Ulmer Seminare unter anderem (...)
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   7 citations  
  9. Mehr Seinsschichten Für Die Welt? Vergleich Und Kritik der Schichtenkonzeptionen von Nicolai Hartmann Und Werner Heisenberg.Gregor Schiemann - 2012 - In M. Wunsch & G. Hartung (eds.), Nicolai Hartmann – Von der Systemphilosophie zur Systemetischen Philosophie.
    Ich thematisiere die beiden Konzeptionen als Varianten der wissenschaftlichen Weltsicht. Der Reiz des Vergleichs liegt aber weniger in den Gemeinsamkeiten als vielmehr in den Differenzen und den dabei hervortretenden Desideraten der beiden Konzeptionen. Heisenberg versteht sein Schichtenmodell nicht wie Hartmann als Fortsetzung und Zusammenfassung vorangehender philosophischer Bemühungen, sondern als einen Bruch mit den Hauptströmungen der philosophischen Tradition. In der geschichtlichen Entwicklung der Versuche um eine Bestimmung der Weltstruktur sieht er statt einer Generaltendenz, die langfristig auf eine Annäherung an die Wahrheit (...)
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10.  34
    Ethische Aspekte einer Begrenzung der ärztlichen Arbeitszeit.Urban Wiesing - 2005 - Ethik in der Medizin 17 (3):220-228.
    Der Beitrag untersucht die ethischen Konflikte, die einer Regelung der Arbeitszeit von Ärzten zugrunde liegen. Als oberstes ethisches Prinzip ist die Vermeidung von Schäden zu beachten, die durch Überarbeitung der Ärzte sowie durch übermäßige Aufteilung der Arbeit entstehen. Zudem sind andere ethische Prinzipien zu berücksichtigen, insbesondere die Schadensvermeidung und Nutzenmehrung für zukünftige Patienten sowie für die Ärzte. Der Beitrag begründet Präferenzen bei konfligierenden ethischen Prinzipien und untersucht überdies die strukturellen Schwierigkeiten, die unvermeidlich bei der Regelung einer komplexen Tätigkeit, wie der (...)
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  11. Freiheit und Freundschaft in Axel Honneths Recht der Freiheit.Philipp Schwind & Sebastian Muders - 2017 - Philosophy and Society 28 (3):454-474.
    In Axel Honneths Recht der Freiheit (RF) dienen persönliche Beziehungen, zu welchen Honneth neben Familien- und Liebesbeziehungen auch die Freundschaft zählt, der Verwirklichung einer „besondere[n], schwer zu charakterisierende[n] Form von Freiheit“ (RF 233). Diese Behauptung fügt sich ein in die Kernthese des Rechts der Freiheit. Demnach vermochte es die „Freiheit im Sinne der Autonomie des Einzelnen“ innerhalb unzähliger „Vorstellung[en] vom Guten“ als einzige, die moderne Gesellschaft nachhaltig zu prägen, wohingegen alle anderen Werte, die in der Moderne wirkmächtig geworden sind, als (...)
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  12.  10
    The ARSQ 2.0 Reveals Age and Personality Effects on Mind-Wandering Experiences.B. Alexander Diaz, Sophie Van Der Sluis, Jeroen S. Benjamins, Diederick Stoffers, Richard Hardstone, Huibert D. Mansvelder, Eus J. W. Van Someren & Klaus Linkenkaer-Hansen - 2014 - Frontiers in Psychology 5.
    Direct download (6 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   8 citations  
  13. Erleben und Erkenntnis: Kognitive Funktionen der Literatur.Wolfgang Huemer - forthcoming - In Mathis Lessau & Nora Zügel (eds.), Die Rückkehr des Erlebnisses in den Geisteswissenschaften. Freiburg: Ergon Verlag.
    Literatur ist ein sehr vielschichtiges und lebendiges Phänomen, das beständig im Wandel ist. So wie sie im Laufe der Jahrhunderte und in den verschiedenen Kulturkreisen unter-schiedliche Formen angenommen und anderen Funktionen gedient hat, liegt es in ihrer Natur, immer wieder neue Ausdrucksformen zu entwickeln, die den sich ändernden Be-dürfnissen und Rahmenbedingungen gerecht werden können. Auch die theoretische Aus-einandersetzung mit der Literatur ist Veränderungen unterworfen, die manchmal wellen-förmige Bewegungen anzunehmen scheinen. Neue Fragestellungen geraten in den Mittel-punkt des Interesses, einzelne Aspekte werden (...)
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  14. Nietzsche Und Die Wahrheitsgewissheitsverluste Im Anbruch der Moderne.Gregor Schiemann - 2014 - In H. Heit & L. Heller (eds.), Handbuch. Nietzsche und die Wissenschaften. de Gruyter. pp. 46-75.
    Im ersten Teil verorte ich den historischen Kontext des Umbruchprozesses der Wissenschaft des 19. Jahrhunderts im Hinblick auf die Physik. Vom Beginn der Neuzeit bis weit ins 20. Jahrhundert hinein war die Physik die Leitwissenschaft in den Naturwissenschaften. Der Wandlungsprozess der auf sie bezogenen Wissenschaftsauffassungen setzt im 19. Jahrhundert bislang unangetastete, von der Antike herrührende Geltungsansprüche außer Kraft. Im zweiten Teil vergleiche ich Nietzsches Charakterisierung der Wissenschaften exemplarisch mit der von Hermann von Helmholtz. Helmholtz kann als ein herausragender Vertreter der (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  15. Value-Sensitive Design.Jeroen van der Hoven & Noemi Manders-Huits - 2012 - In Jan Kyrre Berg Olsen Friis, Stig Andur Pedersen & Vincent F. Hendricks (eds.), A Companion to the Philosophy of Technology. Wiley-Blackwell.
     
    Export citation  
     
    Bookmark   8 citations  
  16. Klasse is niet dood–Zij is levend begraven Klassengebonden stemgedrag en cultureel stem-gedrag in westerse samenlevingen (1956-1990). [REVIEW]Jeroen van der Waal, Peter Achterberg & Dick Houtman - 2007 - Res Publica (Misc) 4:559.
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  17.  6
    An Order-Theoretic Characterization of the Howard–Bachmann-Hierarchy.Jeroen Van der Meeren, Michael Rathjen & Andreas Weiermann - 2017 - Archive for Mathematical Logic 56 (1-2):79-118.
    No categories
    Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  18.  29
    Aktive Sterbehilfe: Ungereimtheiten in der Euthanasie-DebatteActive Euthanasia: On Some Inconsistencies in the Current Debate on Euthanasia.Hans Günther Ruß - 2002 - Ethik in der Medizin 14 (1):11-19.
    Definition of the problem: Concerning the debate on euthanasia, a widely held position is that it should be accepted in its so-called passive and indirect form, while so-called active euthanasia should be rejected. The problem, now, is that at least some of the usual arguments to defend this view are invalid. Arguments: Three kinds of failures are examinded: First, if taken seriously, some of the arguments against active euthanasia undermine the accepted passive and indirect forms, too. For example, this is (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  19. Totalität Oder Zweckmäßigkeit? Kants Ringen MIT Dem Mannigfaltigen der Erfahrung Im Ausgang der Vernunftkritik.Gregor Schiemann - 1992 - Kant-Studien 83 (3):294-303.
    Die noch im "Anhang zur transzendentalen Dialektik" der Kritik der reinen Vernunft vorgenommene transzendentale Deduktion der Ideen - von Kant als "die Vollendung des kritischen Geschäftes der reinen Vernunft" (B 698) bezeichnet - wird als Reaktion gegen ein zuvor bedrohlich auftretendes Mannigfaltiges der Erfahrung interpretiert. Als Stärkung der totalisierenden Funktionen der Vernunft entspricht diese Maßnahme zwar der in der Kritik entwickelten Theorie der Erfahrung, gefährdet aber zugleich die Balance zwischen Mannigfaltigkeit und Einheit der Erfahrung. In einem alternativen, in der Kritik (...)
    Direct download (5 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  20. Pluralität der Erfahrung Als Anthropologische Bestimmung.Gregor Schiemann - 2012 - In M. Wunsch (ed.), Von Hegel zur philosophischen Anthropologie. Königshausen & Neumann.
    Als Vertreter der historischen Anthropologie hat Christoph Wulf die philosophische Anthropologie von Max Scheler, Helmuth Plessner und Arnold Gehlen kritisiert: Mit ihrem Interesse an einer einheitlichen Bestimmung des Menschen entgehe ihr die Pluralität von menschlichen Kulturen. Meiner Auffassung nach stellt diese Kritik für die philosophische Lehre vom Menschen eine Herausforderung dar (1.). Um ihr zu begegnen, möchte ich prüfen, ob Ernst Cassirers Kulturphilosophie die Vielfalt menschlicher Erfahrungsweisen angemessener berücksichtigt. Dass dies nicht in hinreichendem Umfang der Fall ist, lässt sich auf (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  21. Kommentar zu Fichtes Grundlage der gesamten Wissenschaftslehre.Patrick Grüneberg - 2006 - Fichte-Studien 26:159-164.
    Mit dem 19. Band der Fichte-Studien-Supplementa legen Wolfgang Class und Alois K. Soller den ersten Kommentar dieser Art zu Fichtes Grundlage der gesamten Wissenschaftslehre (kurz: Grundlage) vor. Auf den 571 Seiten werden der Titel, die Vorrede und die drei Teile der Grundlage Satz für Satz, wenn nicht gar Wort für Wort, kommentiert. Inbegriffen ist ein ausführliches Verzeichnis der benutzten Literatur, ein Sachregister zum Fichte-Text und ein Verzeichnis der zitierten Arbeiten Fichtes.
    Direct download (5 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22.  22
    Kants Begriff der Vernunft.Esther Marx - 2019 - Kant-Studien 110 (1):1-48.
    Name der Zeitschrift: Kant-Studien Jahrgang: 110 Heft: 1 Seiten: 1-48.
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23.  12
    Der Begriff der Substanz bei Marx.Ulrich Ruschig - 2017 - Zeitschrift für Kritische Sozialtheorie Und Philosophie 4 (1-2):49-85.
    Name der Zeitschrift: Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie Jahrgang: 4 Heft: 1-2 Seiten: 49-85.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  24.  28
    Stefan Zweig, Hans Rosenkranz und der J. M. Spaeth-Verlag, Berlin.Stefan Litt - 2018 - Naharaim 12 (1-2):101-132.
    Von 1925 bis 1928 wurden im Berliner J. M. Spaeth-Verlag unter der Leitung von Hans Rosenkranz eine Reihe von Werken seinerzeit eher unbekannter, in der Retrospektive jedoch signifikanter Autoren der Zwischenkriegszeit publiziert. Der Beitrag thematisiert Rosenkranz als jungen Verleger und Bewunderer Stefan Zweigs. Er entwirft auf Grundlage der Archivüberlieferung einen neuen Blick auf die Geschichte des Unternehmens und kommentiert das damit verbundene literarische Programm: Welche wichtigen verlegerischen Projekte wurden in jener kurzen Zeit unternommen? Welche Rolle hatte Stefan Zweig für das (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25.  54
    Die Multiparadigmatik der Soziologie als Erklärungsgegenstand einer integrierten Wissenschaftsforschung.Simon Lohse - 2017 - Zeitschrift Für Theoretische Soziologie 6 (2):237-246.
    Mein Kommentar wird sich aus einer Meta-Perspektive mit drei Fragen und gängigen Antworten auf diese beschäftigen. (1) Warum ist die Soziologie multiparadigmatisch? (2) Wie ist das zu bewerten? (3) Was tun? Im Anschluss werde ich den soziologieinternen Antwortvorschlägen auf diese Fragen – insbesondere auf die erste Frage – das grundlegende Problem der ungenügenden Evidenzbasis diagnostizieren, welches auch auf den Beitrag von Schülein durchschlägt, sich allerdings durch die kritische Erforschung der multiparadigmatischen Verfasstheit der Soziologie mittels einer integrierten Wissenschaftsforschung angehen ließe. Der (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26. Kommentar gegen und über den ersten Grundsatz der Fichtischen Wissenschaftslehre nebst einem Epilog wider das Fichtisch-idealistische System.Patrick Grüneberg - 2009 - Fichte-Studien 33:289-290.
    Mi der Herausgabe von Christian Friedrich Boehmes Kommentar ueber und gegen den ersten Grundsatz der Fichtischen Wissenschaftslehre erscheint der Neudruck einer 1802 verfaßten textanalytischen Untersuchung eines der zentralen Theoreme der Jenaer Philosophie Fichtes. Boehme beabsichtigt, eine Analyse des setzenden Ich der Grundlage zu geben, die die Unzureichendheit dieses Prinzips zur Begruendung von Wissen und damit auch der Philosophie selbst klar macht.
    Direct download (5 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27.  14
    Resting State Functional Connectivity Differences Between Behavioral Variant Frontotemporal Dementia and Alzheimer's Disease.Anne Hafkemeijer, Christiane Möller, Elise G. P. Dopper, Lize C. Jiskoot, Tijn M. Schouten, John C. van Swieten, Wiesje M. van der Flier, Hugo Vrenken, Yolande A. L. Pijnenburg, Frederik Barkhof, Philip Scheltens, Jeroen van der Grond & Serge A. R. B. Rombouts - 2015 - Frontiers in Human Neuroscience 9.
  28.  8
    Well-Partial-Orderings and the Big Veblen Number.Jeroen Van der Meeren, Michael Rathjen & Andreas Weiermann - 2015 - Archive for Mathematical Logic 54 (1-2):193-230.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  29.  2
    Wissenschaft und Weisheit. Kant über die Formen der Metaphysik.Gunter Zöller - 2014 - Con-Textos Kantianos 1:66-80.
    Der Beitrag eruiert den Metaphysikbegriff Kants in der systematischen Spanne zwischen Wissenschaftslehre und Weisheitslehre. Der erste Abschnitt erörtert das architektonischmethodologische Verhältnis von transzendentaler Kritik und theoretischer Metaphysik beim kritischen Kant, insbesondere in der Kritik der reinen Vernunft. Der zweite Abschnitt präsentiert Kants kritische Konzeption einer limitativen Metaphysik des Anti-Materialismus, Anti-Determinismus und Anti-Fatalismus in den Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik. Der dritte Abschnitt behandelt Kants kritische Konzeption einer praktisch-dogmatischen Metaphysik des "Übersinnlichen in uns, über uns und nach uns" im Fragment (...)
    No categories
    Direct download (5 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  30.  10
    Afrika im Blick der akademischen Welt der DDR. Ein wissenschaftsgeschichtlicher Überblick der afrikabezogenen Ethnographie.Ulrich van der Heyden - 2019 - Berichte Zur Wissenschaftsgeschichte 42 (1):83-105.
    No categories
    Direct download (5 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  31.  55
    The Aesthetics of Proportion in Hans van der Laan and Leon Battista Alberti.Tiziana Proietti - 2015 - Aisthesis: Pratiche, Linguaggi E Saperi Dell’Estetico 8 (2):183-199.
    This paper aims at presenting the work of Dutch architecture Hans van der Laan through a comparison with the Renaissance architect Leon Battista Alberti by stating the similarity of the role assigned to proportion in architectural design by both architects. In particular, the study will show how both Van der Laan and Alberti understood proportion and the perceptive and aesthetic values of proportioned forms as the result of an intellectual appreciation.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  32.  10
    „Man vergilt einem Lehrer schlecht, wenn man immer nur der Schüler bleibt“: Ein neuer Blick auf Gasts Verhältnis zu Nietzsche.Fernando R. De Moraes Barros - 2018 - Nietzsche-Studien 47 (1):340-363.
    Name der Zeitschrift: Nietzsche-Studien Jahrgang: 47 Heft: 1 Seiten: 340-363.
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  33.  8
    Dichten an der Stelle des Denkens. Bemerkungen zur Genese des Gesangs im dritten Teil von Nietzsches Zarathustra.Felix Christen - 2018 - Nietzsche Studien Gesamtregister Bände 1-20 47 (1):49-69.
    Poetry in lieu of thinking. Reflections on the genesis of song in the third part of Nietzsche’s Zarathustra. The chapter Von der grossen Sehnsucht opens the final section of Nietzscheʼs Also sprach Zarathustra with a speech in which Zarathustra invites his soul to sing and in which he starts to sing himself. Based on Nietzscheʼs own late interpretation in Ecce homo, this article focuses on the narrative coherence and poetic logic of the chapter Von der grossen Sehnsucht. While the address (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  34.  21
    Analyser la qualité de l'évaluation des risques : l'exemple des perturbateurs endocriniens.Laura Maxim, Sandrine Blanchemanche, Natalia Grabar & Jeroen Van Der Sluijs - 2017 - Natures Sciences Sociétés 25:S72-S75.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  35.  25
    Ein Interdisziplinäres Modell Zur Urteilsbildung Für Medizin-Ethische Fragestellungen in der Neonatalen Intensivmedizin.Kurt von Siebenthal & Ruth Baumann-Hölzle - 1999 - Ethik in der Medizin 11 (4):233-245.
    Definition of the problem: The following article presents the model for a structured decision-making process in intensive neonatal care. The model has been developed during the last 3 years by an interdisciplinary group of physicians, nurses and a hospital minister under the guidance of an ethicist. The model is an alternative to the decision-making process either through static guidelines and rules or through situational ethics with no general rules at all. The model is meant to be a realm of security (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  36.  50
    Vollkommene Tugendpflichten: Zur Systematik der Pflichten in Kants Metaphysik der Sitten. Alves - 2010 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 64 (4):520-545.
    Diese Arbeit widmet sich einem Hauptproblem der kantischen Pflichtensystematik in der Tugendlehre: Der Unterscheidung von vollkommenen und unvollkommenen Pflichten und der resultierenden Spannung zwischen Einleitung und Elementarlehre. Während in der Einleitung in die Tugendlehre Tugendpflichten begrifflich nur als unvollkommene Pflichten eingeführt und abgeleitet werden, beginnt die Elementarlehre mit einem extensiven Abschnitt über vollkommene Pflichten, die dennoch Tugendpflichten sein sollen. Nach einer kurzen Betrachtung einschlägiger Vorschläge der Literatur zu diesem Problem, versucht die vorliegende Arbeit aus dem Konzept der Weite von Pflichten (...)
    No categories
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  37.  15
    The Medium is the Messenger?: Eine kommunikations- und medientheoretische Untersuchung divinatorischer Praktiken: Das Giftorakel der Zande und die arabisch-islamische Geomantie.Mirko Roth - 2018 - Zeitschrift für Religionswissenschaft 26 (1):108-141.
    ZusammenfassungIn diesem Aufsatz wird eine kommunikations- und medientheoretische Untersuchung ausgewählter Divinationspraktiken unternommen. Im Zentrum stehen hierbei das Giftorakel der zentralafrikanischen Zande sowie die arabisch-islamische Geomantie. Dieses Unternehmen hat den Zweck, drei Thesen bezüglich Medien religiöser Kommunikation zu erproben, die sich dem Autor aus der Auseinandersetzung mit Ritualen und speziell Divinationsformen aus unterschiedlichen soziokulturellen Kontexten ergeben haben:1) Divinationsmedien unterscheiden sich in frappierender Weise von Medien der Alltagskommunikation; 2) diese besonderen Medien ermöglichen eine Kommunikation zwischen Wirklichkeitsbereichen und verkörpern damit ein fundamentales „Dazwischen“; (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  38. Il verso della dissoluzione e quello della caduta. Notizie sull'orientamento architettonico tra Th. Lipps e H. van der Laan. [REVIEW]Felice Masi - 2012 - Aisthesis: Pratiche, Linguaggi E Saperi Dell’Estetico 5 (2).
    The paper aims at drawing the main lines of a reflection about architectonic space, starting from the comparison between two hypothesis, as much as ever different: Theodor Lipps’ spatial aesthetics and Hans van der Laan’s elemental theory. The emphasis given by both authors to the intersection between directions and way, but also to the mutual subordination between thing and space, allows to rewrite the obituary of architecture as a spatial art, according to which the Modern Style has turned the spatiality (...)
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  39.  8
    Das Politische als Entpolitisierung der Politik: Ein emanzipatorischer Begriff radikaler Demokratie.Michael Hirsch - 2018 - Zeitschrift für Kritische Sozialtheorie Und Philosophie 5 (2):182-191.
    Name der Zeitschrift: Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie Jahrgang: 5 Heft: 2 Seiten: 182-191.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  40.  12
    Boekbesprekingen.L. Dequeker, Erik Eynikel, Antoon Schoors, P. C. Beentjes, F. De Meyer, L. Bakker, W. G. Tillmans, Marc Schneiders, Manien Parmentier, H. Hoet, Martin Parmentier, A. van de Pavert, Th Bell, Bernard Höfte, J. -J. Suurmond, Jos E. Vercruysse, A. B. Timmerman, A. H. C. van Eijk, A. van der Helm, W. Putman, Kitty Bouwman, Jeroen Vis & Hans Goddijn - 1992 - Bijdragen 53 (4):425-460.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  41.  35
    Veralltäglichung der Triage?Shortage of Resources in Disaster Medicine and in Everyday Medicine – A Study on the Transferability of Triage Principles to Problems of Rationing.Weyma Lübbe - 2001 - Ethik in der Medizin 13 (3):148-160.
    Definition of the problem: In disaster medicine, allocation of scarce resources to patients (triage) is oriented towards maximizing the number of survivors. In everyday medicine, rationing according to this principle is less accepted and may even be scandalized because it discriminates against ”expensive” patients. How is the difference to be accounted for, and will it remain stable? Arguments: It is argued that utilitarian aggregation (be it of pain or of deaths) is not morally respectable as such. Acceptance of triage in (...)
    Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  42.  8
    Iconically Modeling a Demolition Process in the Photobook Palast Der Republik.Letícia Alves Vitral & João Queiroz - 2018 - Semiotica 2018 (224):191-209.
    Palast der Republik, by the photographer Christoph Rokitta, is an independent photobook published in 2013 in Berlin. In the photobook different semiotic resources are coupled in order to iconically model the demolition of the homonymous building in Berlin. In opposition to the trivial notion of icon as sign that stands for its object in a relation of similarity, we analyze the photobook as an icon whose main feature is the possibility of discovering information about its object through its manipulation. This (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  43.  5
    Das Programm der Soncino-Gesellschaft der Freunde des jüdischen Buches.Bernhard Jensen - 2018 - Naharaim 12 (1-2):57-75.
    Die Soncino-Gesellschaft war ein bibliophiler Verein, der sich 1924 in Berlin gründete und bis zu seiner Auflösung 1937 über hundert Publikationen aus vielen Gebieten der jüdischen Geschichte und Kultur herausgegeben hat. Sie versammelte Mitglieder aus allen Strömungen des Judentums unter ihrem Dach und entwickelte sich mit ihrem Anspruch, ästhetische Vorbilder für das jüdische Buch zu geben, zu einem jüdischen Integrationsprojekt. Der Beitrag geht den kulturzionistischen Bruchlinien nach, die sich in der zionistischen Rezeption, dem Streit um die hebräische Bibelausgabe und der (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  44.  17
    Introduction.Jeroen van der Hoven, Terry Bynum, Don Gotterbarn & Simon Rogerson - 1999 - Journal of Business Ethics 22 (1):1-2.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  45.  2
    Psychologie der Willensfreiheit: Zur Metaphysik und Methodik eines Forschungsprogramms.Dirk Hartmann & Jürgen Straub - 1999 - Ethik Und Sozialwissenschaften 10:286-289.
    Bestrebungen in der Psychologie auf empirischen Wege zur Klärung der Frage nach der Freiheit des Willens beizutragen werden einer grundsätzlichen Kritik unterzogen (Ausgangspunkt sind dabei die Untersuchungen von Mario von Cranach und Rolf Amman). Diese übersehen, dass der verwendete Begriff der Willensfreiheit verstanden als der prinzipiellen Unmöglichkeit bevorstehende Entscheidungen zu prognostizieren, zum einen eine empirische Klärung der Frage verhindert. Zum andern ist diese Explikation der Willensfreiheit unangemessen. Dieser sollte eben nicht als Nicht-Determiniert verstanden werden, sondern als ein Handeln nach Gründen.
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  46.  50
    Explorations of Universal Order and Beauty in Paul Hindemith's Symphony Die Harmonie der Welt.Siglind Bruhn - 2010 - Nordic Journal of Aesthetics 21 (39).
    On 11 August 1957, the Munich Opera Festival premiered a recently completed opera by the celebrated German composer Paul Hindemith, Die Harmonie der Welt. Hindemith bases the dramaturgical and musical features of this opera on the scientific and spiritual content found in the writings of the 17th-century mathematician, astronomer and philosopher Johannes Kepler. Six years before he started working on this opera, the composer responded to a commission received from the Swiss conductor and patron of contemporary composers, Paul Sacher, by (...)
    Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  47.  12
    Von den allgemeinen Eigenschaften, Arbeitsprodukt und abstrakt menschliche Arbeit zu sein, zum Wert und zum „Doppelcharakter der Arbeit“.Dieter Wolf - 2017 - Zeitschrift für Kritische Sozialtheorie Und Philosophie 4 (1-2):209-240.
    Name der Zeitschrift: Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie Jahrgang: 4 Heft: 1-2 Seiten: 209-240.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  48.  29
    Wessen Schuhe? Identität der Kunstwerke.Gizela Horvath - 2011 - Synthesis Philosophica 26 (2):283-297.
    Die Problemstellung der Identität in der Welt der Kunst ist aus allerlei Perspektiven gewichtig. Dieser Artikel strebt eine Debatte über die Identität der Kunstwerke an. Die Diskussion wird in drei Schritten aufgebaut: die Frage der Identifizierung eines Objektes als Kunstwerk, das Problem der relevanten Eigenschaften eines Kunstwerks und letzten Endes die Frage des Autors als ausschlaggebend (oder nicht) für die Identifizierung des Kunstwerks. Diese Thematik wurde aufgeworfen gleichlaufend mit der Evolution der Kunstpraxis samt – theorie im vergangenen Jahrhundert. Die Erscheinung (...)
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  49.  11
    Die Akkumulation des Kapitals – das Bewegungsgesetz der modernen Gesellschaft.Fritz Fiehler - 2017 - Zeitschrift für Kritische Sozialtheorie Und Philosophie 4 (1-2):135-151.
    Name der Zeitschrift: Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie Jahrgang: 4 Heft: 1-2 Seiten: 135-151.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  50.  12
    Ordinal Notation Systems Corresponding to Friedman’s Linearized Well-Partial-Orders with Gap-Condition.Michael Rathjen, Jeroen Van der Meeren & Andreas Weiermann - 2017 - Archive for Mathematical Logic 56 (5-6):607-638.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
1 — 50 / 1000