24 found
Order:
  1.  36
    Zwei Gegenstände und ein Inhalt.Johann Christian Marek - 1995 - Grazer Philosophische Studien 50 (1):341-364.
    Die Intentionalität des Psychischen charakterisiert Meinong als Erfassen eines Gegenstandes durch das erfassende Erlebnis, wobei der erfaßte Gegenstand weder zu existieren noch zu bestehen braucht. Ein Gegenstand ist geradezu bestimmt als das, was erfaßt werden kann; der erfaßte Gegenstand ist aber nicht Teil des erfassenden Erlebnisses. Gleichsam als subjektives, psychisches Korrelat stellt Meinong dem erfaßten Gegenstand (Objekt, Objektiv etc.) den entsprechenden Erlebnisinhalt (Vorstellungsinhalt, Urteils- bzw. Annahmeinhalt etc.) gegenüber, der zu dem betreffenden Gegenstand in einer Adäquatheitsrelation steht. Ziel des Aufsatzes ist (...)
    No categories
    Direct download (5 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   4 citations  
  2.  15
    Meinong und die Gegenstandstheorie.Johann Christian Marek - 1995 - Grazer Philosophische Studien 50 (1):341-364.
    Die Intentionalität des Psychischen charakterisiert Meinong als Erfassen eines Gegenstandes durch das erfassende Erlebnis, wobei der erfaßte Gegenstand weder zu existieren noch zu bestehen braucht. Ein Gegenstand ist geradezu bestimmt als das, was erfaßt werden kann; der erfaßte Gegenstand ist aber nicht Teil des erfassenden Erlebnisses. Gleichsam als subjektives, psychisches Korrelat stellt Meinong dem erfaßten Gegenstand den entsprechenden Erlebnisinhalt gegenüber, der zu dem betreffenden Gegenstand in einer Adäquatheitsrelation steht. Ziel des Aufsatzes ist es, einige der Schwierigkeiten zu besprechen, die die (...)
    No categories
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  3.  25
    Zum Programm einer Deskriptiven Psychologie.Johann Christian Marek - 1986 - Grazer Philosophische Studien 28 (1):211-234.
    Die logische Analyse psychologischer Begriffe wird gedeutet als die Untersuchung logisch-kategorialer wie auch inhaltlicher Merkmale des Psychischen im Allgemeinen (Kennzeichen des Erlebnismäßigen, Unterscheidungen zum Nicht-Psychischen) und im Speziellen (Kennzeichen der einzelnen psychischen Phänomene, Unterscheidungen innerhalb des Psychischen). Brentanos deskriptive Psychologie wird als eine derartige analytische Philosophie der Psychologie aufgefaßt, und Chisholms These, daß Wittgensteins Philosophie der Psychologie als deskriptive Psychologie angesehen werden kann, wird mit einigen Einschränkungen und Ergänzungen übernommen. Bei der Darstellung der deskriptiven Psychologie als Begriffsanalyse, als einer Wissenschaft (...)
    Direct download (5 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  4.  8
    Zum Programm einer Deskriptiven Psychologie.Johann Christian Marek - 1986 - Grazer Philosophische Studien 28 (1):211-234.
    Die logische Analyse psychologischer Begriffe wird gedeutet als die Untersuchung logisch-kategorialer wie auch inhaltlicher Merkmale des Psychischen im Allgemeinen und im Speziellen. Brentanos deskriptive Psychologie wird als eine derartige analytische Philosophie der Psychologie aufgefaßt, und Chisholms These, daß Wittgensteins Philosophie der Psychologie als deskriptive Psychologie angesehen werden kann, wird mit einigen Einschränkungen und Ergänzungen übernommen. Bei der Darstellung der deskriptiven Psychologie als Begriffsanalyse, als einer Wissenschaft a priori, wird vor allem eine Rekonstruktion des Terminus "aus den Begriffen einleuchten" versucht.
    No categories
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  5. Austrian Philosophy Past and Present Essays in Honor of Rudolf Haller.Rudolf Haller, Keith Lehrer & Johann Christian Marek - 1997
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6.  14
    Austrian Philosophy Past and Present: Essays in Honor of Rudolf Haller.Keith Lehrer & Johann Christian Marek (eds.) - 1997 - Kluwer Academic Publishers.
    This book concerns the history of Austrian philosophy, including the Vienna Circle, Wittgenstein, Meinong, Brentano, and Haller. It exhibits the continuity of empiricism and analysis in Austrian philosophy past and present.
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  7. Experience and Analysis. Papers of the 27th International Wittgenstein Symposium. August, 8 – 14, 2004, Kirchberg Am Wechsel (= Beiträge der Österreichischen Ludwig Wittgenstein Gesellschaft 12, Kirchberg Am Wechsel: Österreichische Ludwig Wittgenstein Gesellschaft, 2004).Johann Christian Marek & Maria Elisabeth Reicher - 2004 - Kirchberg am Wechsel, Österreich: Austrian Ludwig Wittgenstein Society.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8. Einleitung zu Anton Marty, "Elemente der deskriptiven Psychologie".Johann Christian Marek & Barry Smith - 1987 - Conceptus: Zeitschrift Fur Philosophie 21 (53-54):33-47.
    This essay is an introduction to a lecture course "Elements of Descriptive Psychology" delivered by Anton Marty in around 1903/04. Marty offered courses on descriptive psychology at regular intervals in the course of his career at the University of Prague. The content of these courses follows closely the ideas of Marty’s teacher Franz Brentano, though with some interesting divergences and extrapolations. The present work is a historical and systematic introduction to an extract from notes taken of Marty’s lecture, with some (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  9.  15
    Freedom of Action and Zweckrationalität. Max Weber and the Tradition of Practical Philosophy.Johann Christian Marek - 1987 - Philosophy and History 20 (2):154-155.
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10.  21
    Introduction to the Logic of Norms, Values and Decisions.Johann Christian Marek - 1975 - Philosophy and History 8 (1):27-29.
    No categories
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  11. Intentionalität Und Kausalität Probleme Intentionalistischer Handlungstheorien.Johann Christian Marek - 1979
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  12.  13
    Legal Logic. An Attempt to Apply Modern Logic to Juridical Thinking.Johann Christian Marek - 1974 - Philosophy and History 7 (2):165-169.
  13. Meinong and Brentano.Johann Christian Marek - 2017 - In Uriah Kriegel (ed.), The Routledge Handbook of Franz Brentano and the Brentano School. London and New York: Routledge. pp. 272-282.
  14.  13
    Metalogic and Linguistic Analysis. Studies on Analytical Philosophy.Johann Christian Marek - 1975 - Philosophy and History 8 (1):32-33.
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  15.  11
    New Essays on Explanation and Understanding.Johann Christian Marek - 1983 - Philosophy and History 16 (1):6-8.
    No categories
    Direct download (5 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  16.  11
    Personality as Essence and History.Johann Christian Marek - 1979 - Philosophy and History 12 (2):141-142.
  17. Psychological Content and Indeterminacy with Respect to Being : Two Notes on the Russell-Meinong Debate.Johann Christian Marek - 2009 - In Nicholas Griffin & Dale Jacquette (eds.), Russell Vs. Meinong: The Legacy of "on Denoting". Routledge.
  18.  13
    Reason and Reality.Johann Christian Marek - 1979 - Philosophy and History 12 (2):148-149.
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  19.  33
    The Explanation-Understanding Controversy From the Transcendental-Pragmatic Viewpoint.Johann Christian Marek - 1983 - Philosophy and History 16 (1):5-6.
  20.  22
    The Idea and Method of Philosophy. Guidelines for a Theory of Reason.Johann Christian Marek - 1979 - Philosophy and History 12 (2):146-147.
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  21.  11
    The Rationality of Action. Critique of a Dogmatic Theory of Action.Johann Christian Marek - 1983 - Philosophy and History 16 (1):32-33.
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22. Zu Beckermanns Auflösung des Problems der Intentionalität.Johann Christian Marek - 1992 - Ethik Und Sozialwissenschaften 3 (4):475.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23.  7
    Zwei Gegenstände und ein Inhalt: Zur Intenrionalität bei Meinong.Johann Christian Marek - 1995 - Grazer Philosophische Studien 50 (1):341-364.
    Die Intentionalität des Psychischen charakterisiert Meinong als Erfassen eines Gegenstandes durch das erfassende Erlebnis, wobei der erfaßte Gegenstand weder zu existieren noch zu bestehen braucht. Ein Gegenstand ist geradezu bestimmt als das, was erfaßt werden kann; der erfaßte Gegenstand ist aber nicht Teil des erfassenden Erlebnisses. Gleichsam als subjektives, psychisches Korrelat stellt Meinong dem erfaßten Gegenstand den entsprechenden Erlebnisinhalt gegenüber, der zu dem betreffenden Gegenstand in einer Adäquatheitsrelation steht. Ziel des Aufsatzes ist es, einige der Schwierigkeiten zu besprechen, die die (...)
    No categories
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24. Experience and Analysis: Proceedings of the 27th International Wittgenstein Symposium, 8th to 14th August 2004, Kirchberg Am Wechsel (Austria). [REVIEW]Maria E. Reicher & Johann Christian Marek (eds.) - 2005 - Öbv & Hpt.
     
    Export citation  
     
    Bookmark