5 found
Order:
See also
  1. Concepts of Animal Welfare in Relation to Positions in Animal Ethics.Kirsten Schmidt - 2011 - Acta Biotheoretica 59 (2):153-171.
    When animal ethicists deal with welfare they seem to face a dilemma: On the one hand, they recognize the necessity of welfare concepts for their ethical approaches. On the other hand, many animal ethicists do not want to be considered reformist welfarists. Moreover, animal welfare scientists may feel pressed by moral demands for a fundamental change in our attitude towards animals. The analysis of this conflict from the perspective of animal ethics shows that animal welfare science and animal ethics highly (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   9 citations  
  2.  31
    Blinde Hühner als Testfall tierethischer Theorien.Kirsten Schmidt - 2008 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 62 (4):537-561.
    Die Tierethik der letzten Jahrzehnte war über weite Strecken geprägt von einer pathozentrischen Sicht. In der aktuellen tierethischen Diskussion wird jedoch zunehmend bezweifelt, ob die Fokussierung auf die Vermeidung unnötiger oder unzumutbarer tierlicher Schmerzen und Leiden den immer komplexeren Mensch-Tier-Interaktionen angemessen Rechnung tragen kann. Besonders im Hinblick auf genetische Veränderungen von Tieren, die zu einer Reduktion wesentlicher tierlicher Fähigkeiten führen, ohne dabei zugleich negative Empfindungen hervorzurufen, tritt die Frage auf, ob es tierethisch relevante Aspekte gibt, die über das subjektive Wohlergehen (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3. Et bidrag til diskussionen af Løgstrups opgør med Kierkegaard - med henblik på kærlighed og tilværelsestolkning.Kirsten Schmidt - 1988 - Kierkegaardiana 14.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4.  3
    Was Sind Gene Nicht?: Über Die Grenzen des Biologischen Essentialismus.Kirsten Schmidt - 2013 - Transcript Verlag.
    Gene gelten im Allgemeinen als die Essenz eines Lebewesens, die all seine charakteristischen Eigenschaften bestimmt. Aus biologischer Sicht trifft diese Vorstellung jedoch längst nicht mehr zu. Im Mittelpunkt dieses Buches steht daher die Frage, warum und wie das essentialistische Denken die gesellschaftliche Wahrnehmung biologischer Forschungsprojekte immer noch beeinflusst. Anhand aktueller Erkenntnisse der Genetik und Epigenetik geht Kirsten Schmidt auf die Suche nach einer neuen Interpretation des Genbegriffs im Zeitalter der Postgenomik. Das Verständnis von Genen als dynamischen Prozessen erweist sich dabei (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  5.  27
    Jonathan D. Moreno and Sam Berger (eds): Progress in Bioethics. Science, Policy, and Politics: MIT Press, Cambridge, (MA) and London, 2010, 284+xx pp, US $29.00, ISBN 978-0-262-13488-0. [REVIEW]Kirsten Schmidt - 2011 - Acta Biotheoretica 59 (3-4):313-318.