28 found
Order:
  1.  14
    Wofür eine „Religionsschrift“? Kant über die Menschen und ihre moralische Kultur durch Religion.Stefan Klingner - 2021 - In Camilla Serck-Hanssen & Beatrix Himmelmann (eds.), The Court of Reason: Proceedings of the 13th International Kant Congress. De Gruyter. pp. 1985-1994.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  2.  19
    Technische Vernunft: Kants Zweckbegriff und das Problem einer Philosophie der technischen Kultur.Stefan Klingner - 2012 - De Gruyter.
    Das Werk entkräftet das Vorurteil, Kants Philosophie sei für eine Reflexion der kulturellen Welt unzureichend. Klingner entwickelt die Option einer Kulturphilosophie als Theorie technischer Vernunft mit Bezug auf den kantischen Kulturbegriff und auf seinen Philosophiebegriff. Damit erweist sich zugleich, dass eine kantische Kulturphilosophie rekonstruierbar und in ihrem Gehalt auch heute noch diskussionswürdig ist.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   3 citations  
  3.  32
    Kants Begriff einer intellektuellen Anschauung und die rationalistische Rechtfertigung philosophischen Wissens.Stefan Klingner - 2016 - Kant Studien 107 (4):617-650.
    Name der Zeitschrift: Kant-Studien Jahrgang: 107 Heft: 4 Seiten: 617-650.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   2 citations  
  4.  23
    Kant und der Monotheismus der Vernunftreligion.Stefan Klingner - 2015 - Archiv für Geschichte der Philosophie 97 (4):458-480.
    Name der Zeitschrift: Archiv für Geschichte der Philosophie Jahrgang: 97 Heft: 4 Seiten: 458-480.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  5.  31
    Where Do All These Ideas Come From? Kant on the Formation of Concepts Under the Guidance of Pure Reason.Stefan Klingner - 2022 - Open Philosophy 5 (1):510-531.
    It is not just rationalist metaphysics, but also Kant’s transcendental philosophy that is teeming with a priori concepts. According to Kant, some of these a priori concepts are “ideas,” and similar to the categories, some of these ideas in turn belong to the nature of human reason, while others can be derived from them. It is therefore part of Kant’s claim in the “Transcendental Dialectic” to be able to explain not only the leading ideas of rational psychology, cosmology, and theology (...)
    Direct download (3 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6.  14
    Zum Problem der objektiven Realität von Kants Naturzweckbegriff.Stefan Klingner - 2013 - In Dieter Hüning, Stefan Klingner & Carsten Olk (eds.), Das Leben der Vernunft. Beiträge zur Philosophie Kants. Boston: De Gruyter. pp. 238-262.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  7.  41
    Kant and Eighteenth-Century German Philosophy: Contexts, Influences and Controversies.Andree Hahmann & Stefan Klingner (eds.) - 2023 - De Gruyter.
    The purpose of this anthology is to bring together in one volume some of the texts published in the series "Werkprofile", which focus on Kant’s relationship to his philosophical contemporaries and predecessors, and to make them accessible to a wider audience in English. In doing so, the volume is aimed at those who have an interest in better understanding the premises of Kant's philosophy, its historical context, and the development of many of Kant’s fundamental ideas. As it is often hard (...)
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8.  19
    Konsequente Denkungsart. Studien zu einer philosophischen Tugend.Andree Hahmann & Stefan Klingner (eds.) - 2024 - Hamburg: Felix Meiner Verlag.
    Gerade bei den sogenannten Klassikern der Philosophie lassen sich besonders viele Beispiele für eine konsequente Denkungsart finden. Dass etwa Kant um der Moral willen den unrechtmäßig Verfolgten seinen Häschern auszuliefern bereit ist, stellt eine unerhörte Provokation dar. Anstoß erregen auch viele der konsequenten Schlüsse eines Hobbes oder Spinoza, die in ihren Werken die aus den eigenen systematischen Voraussetzungen zwingend folgenden Resultate rigoros ausbuchstabieren. Bernd Ludwig zählt zu den Interpreten, die in ihrer Forschung stets der Konsequenz im philosophischen Denken nachspüren. Seine (...)
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  9.  17
    Die Vollendung der Transzendentalphilosophie in Kants "Kritik der Urteilskraft".Reinhard Hiltscher, Stefan Klingner & David Süss (eds.) - 2006 - Berlin: Duncker Und Humblot.
    'Nun aber kam die Kritik der Urteilskraft mir zuhanden, und dieser bin ich eine höchst frohe Lebensepoche schuldig.' (Goethe, 1817) In der Epoche der klassischen deutschen Philosophie galt Kants 'Kritik der Urteilskraft' beim gelehrten Publikum als 'beliebteste' Kantschrift. Heute wird sie weitestgehend fragmentarisch und mit einem deutlichen Schwerpunkt auf der Kritik der ästhetischen Urteilskraft gelesen. Obwohl sich der vorliegende Sammelband der gesamten dritten Kritik widmet, versuchen die Autoren insbesondere einen verstärkten Diskurs über Kants Kritik der teleologisch reflektierenden Urteilskraft in Gang (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10. Die Vollendung der Transzendentalphihsophie in Kants 'Kritik der Urteihkraft'.Reinhard Hiltscher, Stefan Klingner & David Süss - 2007 - Tijdschrift Voor Filosofie 69 (3):582-583.
    No categories
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  11.  12
    Friedrich Wilhelm Joseph Schelling.Reinhard Hiltscher & Stefan Klingner (eds.) - 2012 - Darmstadt: WBG (Wissenschaftliche Buchgesellschaft).
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  12.  18
    Georg Wilhelm Friedrich Hegel.Reinhard Hiltscher & Stefan Klingner (eds.) - 2012 - Darmstadt: WBG (Wissenschaftliche Buchgesellschaft).
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  13.  18
    Kant und die Religion - die Religionen und Kant.Reinhard Hiltscher & Stefan Klingner (eds.) - 2012 - Hildesheim: Georg Olms Verlag.
    Heute tritt die berühmte Gretchenfrage in das Bewusstsein der Kultur- und Sozialwissenschaften vor allem durch die Diskussionen um die"Rückkehr der Religionen" und die Frage nach dem Umgang mit den verschiedenen Spielarten des politisch-religiösen Fundamentalismus. Die zahlreichen Diskussionen dieser Themen in der breiteren Öffentlichkeit machen eines deutlich: Wenn über das Verhältnis von autonomer Vernunft und Religion diskutiert wird, steht zumindest implizit nahezu immer die monotheistische Offenbarungsreligion im Zentrum. Der Anspruch dieses Typs von Religion scheint am stärksten mit dem Anspruch autonomer Rationalität (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  14.  26
    T. Buchheim, F. Hermanni, A. Hutter, C. Schwöbel : Gottesbeweise als Herausforderung für die moderne Vernunft.Reinhard Hiltscher & Stefan Klingner - 2014 - Philosophischer Literaturanzeiger 67 (1):034-053.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  15.  26
    Das Leben der Vernunft. Beiträge zur Philosophie Kants.Dieter Hüning, Stefan Klingner & Carsten Olk (eds.) - 2013 - Boston: De Gruyter.
  16.  21
    Hermann Samuel Reimarus (1694–1768): Natürliche Religion Und Popularphilosophie.Dieter Hüning & Stefan Klingner (eds.) - 2021 - De Gruyter.
    Hermann Samuel Reimarus war eine der bekanntesten und einflussreichsten Persönlichkeiten der deutschen Hochaufklärung. Er lehrte ab 1723 am Gymnasium Johanneum in Hamburg und beschäftigte sich hauptsächlich mit klassischer und orientalischer Philologie. In den 1750ern erschienen seine philosophischen Hauptwerke, „Die vornehmsten Wahrheiten der natürlichen Religion", „Die Vernunftlehre" und die „Allgemeinen Betrachtungen über die Triebe der Thiere", in denen er als Deist, scharfsinniger Naturgelehrter und eigenständiger Logiker hervortrat. Sie stießen auf starkes Interesse und weite Verbreitung über die Grenzen der deutschsprachigen Länder hinweg, (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  17.  17
    Auf dem Weg zur kritischen Rechtslehre?: Naturrecht, Moralphilosophie und Eigentumstheorie in Kants "Naturrecht Feyerabend".Dieter Hüning, Stefan Klingner & Gianluca Sadun Bordoni (eds.) - 2021 - Leiden, The Netherlands: Koninklijke Brill NV.
    In recent decades, Kant's philosophy of law has increasingly moved into the focus of moral-philosophical discussions. In this context, the "Naturrecht Feyerabend" is of particular importance. On the one hand, it is the only surviving transcription of the lectures on natural law that Kant gave twelve times between 1767 and 1788; on the other hand, it is based on his lectures in the summer semester of 1784 and thus provides important evidence of Kant's reflections during an important phase in the (...)
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  18.  19
    Christoph Meiners (1747–1810): Anthropologie und Geschichtsphilosophie in der Spätaufklärung.Stefan Klingner & Gideon Stiening (eds.) - 2023 - De Gruyter.
    Christoph Meiners (1747–1810) zählte zu den wohl ungewöhnlichsten Mitgliedern der Göttinger Universität, der er von 1767 bis 1810 als Student und Professor angehörte. Dabei bestand das Ungewöhnliche seines Schaffens einerseits in dem schon früh zu verzeichnenden enormen Lektüreumfang, andererseits in der über 40 Jahre anhaltenden Publikationstätigkeit auf nahezu allen Feldern der wissenschaftlichen Philosophie und Historiografie, auf vielerlei Gebieten der zeitgenössischen Popularphilosophie sowie überaus erfolgreich als Reiseschriftsteller. Neben der aus seiner empiristischen Sicht grundlegenden Psychologie und Anthropologie (einschließlich einer umfangreichen Geschlechteranthropologie) bearbeitet (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  19.  14
    Das Christentum als vernünftige Religion bei Jakob Mauvillon.Stefan Klingner - 2022 - In Dieter Hüning, Arne Klawitter & Gideon Stiening (eds.), Jakob Mauvillon (1743–1794) Und Die Deutschsprachige Radikalaufklärung. De Gruyter. pp. 251-268.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  20.  16
    Kultur als Gegenstand der Transzendentalphilosophie?Stefan Klingner - 2013 - In Stefano Bacin, Alfredo Ferrarin, Claudio La Rocca & Margit Ruffing (eds.), Kant und die Philosophie in weltbürgerlicher Absicht. Akten des XI. Internationalen Kant-Kongresses. Boston: de Gruyter. pp. 603-616.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  21.  14
    Kultur als Gegenstand der Transzendentalphilosophie?Stefan Klingner - 2013 - In Stefano Bacin, Alfredo Ferrarin, Claudio La Rocca & Margit Ruffing (eds.), Kant und die Philosophie in weltbürgerlicher Absicht. Akten des XI. Internationalen Kant-Kongresses. Boston: de Gruyter. pp. 603-616.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22.  10
    Natürliche Theologie und christlicher Glaube bei Lambert.Stefan Klingner - 2022 - In Hans-Peter Nowitzki, Enrico Pasini, Paola Rumore & Gideon Stiening (eds.), Johann Heinrich Lambert (1728–1777): Wege Zur Mathematisierung der Aufklärung. De Gruyter. pp. 301-320.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23.  39
    Reinhard Hiltscher: Einführung in die Philosophie des deutschen Idealismus.Stefan Klingner - 2016 - Philosophischer Literaturanzeiger 69 (4):309-312.
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24.  29
    Zur Funktion der intellektuellen Anschauung für die Rechtfertigung philosophischen Wissens bei J. G. Fichte.Stefan Klingner - 2018 - Proceedings of the XXIII World Congress of Philosophy 22:121-126.
    Die neuere Fichteforschung interpretiert Fichtes Konzeption der intellektuellen Anschauung nahezu ausschließlich bewusstseinstheoretisch, besonders mit Blick auf das Problem des Selbstbewusstseins in der Philosophie des Geistes. Dabei wird übersehen, dass der Begriff der intellektuellen Anschauung für Fichte vor allem eine – dem Selbstverständnis der „Wissenschaftslehre“ entsprechende – erkenntnistheoretische Funktion hat. Mit ihm versucht Fichte zu zeigen, wie ein spezifisches Wissen a priori für ein einzelnes Subjekt möglich ist, indem er den Zugang zum philosophischen Wissen in der intellektuellen Anschauung verortet. Fichtes Konzeption (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25.  13
    Zum Verhältnis von Vernunft und Offenbarung bei Feder.Stefan Klingner - 2018 - In Gideon Stiening, Udo Roth & Hans-Peter Nowitzki (eds.), Zur Einführung: Johann Georg Heinrich Feder : Empirismus und Popularphilosophie zwischen Wolff und Kant. De Gruyter. pp. 235-252.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26.  13
    Zum Verhältnis von Vernunft und Offenbarung bei Feder.Stefan Klingner - 2018 - In Gideon Stiening, Udo Roth & Hans-Peter Nowitzki (eds.), Zur Einführung: Johann Georg Heinrich Feder : Empirismus und Popularphilosophie zwischen Wolff und Kant. De Gruyter. pp. 235-252.
    No categories
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27.  18
    Kategoriendeduktion in der klassischen deutschen Philosophie. Hrsg. von Nicolas Bickmann_, _Lars Heckenroth_ und _Rainer Schäfer. Berlin: Duncker & Humblot, 2020. 163 Seiten. [Philosophische Schriften 100.] ISBN: 978-3-428-15925-3. [REVIEW]Stefan Klingner - 2023 - Kant Studien 114 (2):396-399.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  28.  21
    Giuseppe Motta: Die Postulate des empirischen Denkens überhaupt. [REVIEW]Stefan Klingner - 2016 - Kant Studien 107 (1):202-207.
    Name der Zeitschrift: Kant-Studien Jahrgang: 107 Heft: 1 Seiten: 202-207.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark