Results for 'Würde der Menschlichen Seele'

1000+ found
Order:
  1.  8
    Die Passionen der Seele: Im Anhang: Die Beschreibung des Menschlichen Körpers.René Descartes - 2014 - Felix Meiner Verlag.
    Vollständig neue Übersetzung von »Les Passions de l’Ame« und des kurzen Traktats »La Déscription du Corps Humain« . -Die sog. »Praktische Philosophie« von Descartes ist eine Sache der Rekonstruktion. Freilich umfasst Praktische Philosophie im cartesischen Verständnis nicht nur Ethik, sondern auch Naturwissenschaft und Technik und vor allem Medizin.In diesem Werk thematisiert Descartes anhand einer Affektenlehre die Problematik der Wechselwirkung von Seele und Körper. Er reagiert damit auf bohrende Nachfragen Elisabeths von der Pfalz, die im Ausgang von ihrer Lektüre der (...)
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  2.  3
    Eilfter Versuch. Über die Grundkraft der menschlichen Seele und den Charakter der Menschheit.Johann NikolausHG Tetens - 2014 - In Philosophische Versuche Über Die Menschliche Natur Und Ihre Entwickelung: Kommentierte Ausgabe. De Gruyter. pp. 383-401.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  3. Philipp Melanchthons Idee von der Unsterblichkeit der menschlichen Seele.Günter Frank - 1993 - Theologie Und Philosophie 68 (3):349-367.
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  4. KROELL, H. -Der Aufbau der Menschlichen Seele, Etc.G. S. Hall - 1885 - Mind 10:557.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  5. Der Aufbau der Menschlichen Seele.H. Kroell - 1901 - The Monist 11:138.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  6. Der Aufbau der Menschlichen Seele[REVIEW]H. Kroell - 1901 - Ancient Philosophy 11:138.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  7. Die Einheit der menschlichen Seele nach Albertus Magnus.G. Meersseman - 1932 - Freiburger Zeitschrift für Philosophie Und Theologie 10:213-226.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  8. KROELL, H. -Der Aufbau der Menschlichen Seele, Etc.F. Ryland - 1901 - Mind 10:557.
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  9.  6
    Die Seele der menschlichen Gesellschaft. : Staat und Kultur als Momente der Idee bei Hegel.Pirmin Stekeler-Weithofer - 2010 - In Jure Zovko & Andreas Arndt (eds.), Staat Und Kultur Bei Hegel. Akademie Verlag. pp. 25-44.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  10.  2
    Von der Vertrauenskrise zur Misstrauenskrise: Erklärungen mit Augustin zur Glaubwürdigkeit und Ethik staatlicher Rettungspakete.Peter Seele - 2011 - Zeitschrift Für Evangelische Ethik 55 (1):36-48.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  11. Philosophie der Epochenschwelle: Augustin Zwischen Antike Und Mittelalter.Peter Seele - unknown
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  12. Der Gott die seele und der Tod.Würde der Menschlichen Seele - 1971 - Philosophisches Jahrbuch 57:267.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  13.  17
    Die Kommunikativität des Menschlichen. Überlegungen zum Verhältnis von Leib und Seele im Anschluss an Martin Luther.Sibylle Rolf - 2011 - Neue Zeitschrift für Systematicsche Theologie Und Religionsphilosophie 53 (2):119-136.
    ZUSAMMENFASSUNGIm Rekurs auf Luthers Verständnis der communicatio idiomatum, also der gegenseitigen Mitteilung und Partizipation von Göttlichem und Menschlichem in der Person Jesu Christi, versucht der Text eine Annäherung zu leisten an eine kommunikative theologische Anthropologie innerhalb einer relationalen und kommunikativen Ontologie. Mit einem solchen Konzept erscheint es als möglich, innerhalb der Debatte um Leib und Seele beziehungsweise Gehirn und Geist, die in den vergangenen Jahrzehnten aufgrund der Forschungsergebnisse der Neurowissenschaften von neuem in die öffentliche Aufmerksamkeit gerückt ist, zu einer (...)
    No categories
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  14.  3
    Im Grunde der Seele. Anmerkungen zum Gegenstandbereich der Psychologie.Nikos Psarros - 2007 - In Facetten des Menschlichen: Reflexionen Zum Wesen des Humanen Und der Person. Transcript Verlag. pp. 119-136.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  15. Grundlagen und Voraussetzungen der Leib-Seele- / Körper-Geist-Dichotomie in der gegenwärtigen Philosophie des Geistes.Patrick Grüneberg - 2007 - In Christoph Asmuth (ed.), Leiblichkeit - Interpersonalität - Anerkennung. Transzendentalphilosophie und Person. Transcript. pp. 23--40.
    Seit geraumer Zeit ist wieder einmal die Rede vom Ende der Philosophie als einer eigenständigen Disziplin zu vernehmen. Neurophilosophen streben eine Erklärung grundlegender philosophischer Fragen mit Hilfe neurowissenschaftlicher Forschungsergebnisse an, da nach dem Erreichen des Jahrzehnts des Gehirns einer empirisch fundierten Erklärung des Bewusstseins in allen seinen Gestalten nichts mehr im Wege stünde. In Bezug auf Descartes sieht man sich als Postcartesianer jetzt in der Rolle, das sog. Leib-Seele-Problem durch eine naturalistische Reduktion auf neurobiologische Gegebenheiten zu lösen. Ich habe (...)
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  16. Eine Abhandlung Über Die Prinzipien der Menschlichen Erkenntnis.George Berkeley - 2012 - Felix Meiner Verlag.
    In der "Abhandlung über die Prinzipien der menschlichen Erkenntnis" entwickelt Berkeley die Lehre vom Immaterialismus. Die Wahrnehmung der Dinge mit den Sinnen ist für ihn die Basis allen Seins, den Geist versteht Berkeley als das aktive Prinzip.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  17.  64
    "Gerne dien ich den Freunden, doch tue ich es leider mit Neigung...": Überwindet Schillers Gedanke der schönen Seele Kants Gegensatz von Pflicht und Neigung?Otfried Höffe - 2006 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 60 (1):1 - 20.
    Der Autor untersucht in diesem Aufsatz den Versuch von Schiller, den Gegensatz von Pflicht und Neigung, der in der Kantischen Moralphilosophie eine große Rolle spielt durch den Begriff der „schönen Seele“ zu überwinden. Auf dem Konzept der schönen Seele gründet Schiller den Gedanken der wahren Humanität. Der Autor prüft, wie der Gegensatz von Pflicht und Neigung bei Kant aussieht um dann zu untersuchen, ob sich das Programm einer Verbindung der beiden durch die „schöne Seele“ von Schiller verwirklichen (...)
    No categories
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  18.  18
    ,,Gerne dien ich den Freunden, doch tue ich es leider mit Neigung …" – Überwindet Schillers Gedanke der schönen Seele Kants Gegensatz von Pflicht und Neigung?Otfried Höffe - 2006 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 60 (1):1-20.
    Der Autor untersucht in diesem Aufsatz den Versuch von Schiller, den Gegensatz von Pflicht und Neigung, der in der Kantischen Moralphilosophie eine große Rolle spielt durch den Begriff der „schönen Seele“ zu überwinden. Auf dem Konzept der schönen Seele gründet Schiller den Gedanken der wahren Humanität. Der Autor prüft, wie der Gegensatz von Pflicht und Neigung bei Kant aussieht um dann zu untersuchen, ob sich das Programm einer Verbindung der beiden durch die „schöne Seele“ von Schiller verwirklichen (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  19.  8
    Anti-Modernism and Anti-Semitism in Hans Urs von Balthasar's Apokalypse der deutschen Seele.Paul Silas Peterson - 2010 - Neue Zeitschrift für Systematicsche Theologie Und Religionsphilosophie 52 (3):302-318.
    SUMMARYThis article analyzes Hans Urs von Balthasar's account of the rise of modernism in his Apokalypse der deutschen Seele . Balthasar's narration of the history of eschatology and the rise of the modern age is critical preparation for his rejection of modernism. It is also a forerunner for his definition of German culture through anti-Semitic adversary-markers. According to Balthasar, in the 18th century there was a fall from a romantic age when German culture was Christian. In the 19th and (...)
    No categories
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  20.  19
    Kultur im postmodernen Zeitalter. Ihre Rolle bei der Entwicklung der menschlichen Potenziale.Zagorka Golubović - 2008 - Synthesis Philosophica 23 (1):3-15.
    Der Artikel erörtert den anthropologischen Ansatz bei der Erforschung der Rolle, die die Kultur im Humanisierungsprozess des Menschen spielt: Was sind die Vorteile des modernen Zeitalters, und welche Probleme melden sich in der postindustriellen und immer noch technologischen Zivilisation? Was hat sich im Hinblick auf die fundamentale Rolle der Kultur in der Welt des Menschen verändert, als: a) die Kultur zu einem Industrieerzeugnis im Sinne von „Massenkultur” wurde; und b) sie unter den Einfluss des postmodernen Relativismus fiel ? Die Verfasserin (...)
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  21.  2
    Die Seele als Selbstverhältnis. Der Begriff „Seele“ und seine Bedeutung zu Beginn der Frühen Neuzeit.Thomas Leinkauf - 2010 - In Georgios Terizakis & Peter Nickl (eds.), Die Seele: Metapher Oder Wirklichkeit?: Philosophische Ergründungen. Texte Zum Ersten Festival der Philosophie in Hannover 2008. Transcript Verlag. pp. 145-168.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  22. Das Kind im Manne. Platons Bewertung der Leiblichkeit im Hinblick auf die Entwicklung der Seele.Tim Gollasch - 2013 - Perspektiven der Philosophie 39 (1):131-154.
    Das Motiv der Gegenüberstellung von Kind und Erwachsenem ist formal wie inhaltlich wesentlich für Platons Schriften. Mit dem Kind ist auch ein Seelenzustand des Erwachsenen gemeint, der die eigentliche Entwicklung seiner Seele zur personalen und souveränen Identität noch anfangen muss. Auf diesen Anfangs- und Entwicklungsgedanken hin sind Platons Dialoge konzipiert: Die Verschränkung von Logos und Mythos ist Darstellung und Anleitung einer Identitätsfindung, d. h. einer Auffindung des Ichs, das sich selbst formt, anstatt, getrieben von seinem Werdegang, dem Vorgegebenen zu (...)
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  23. Das Konzept des dogmatischen Beweises am Beispiel der Unsterblichkeit der Seele.Boris Hogenmüller - 2013 - Perspektiven der Philosophie 39 (1):301-323.
    Melchior Canos Hauptschrift _De locis theologicis_, deren Genese in die Mitte des 16. Jahrhunderts zu datieren ist, stellt durch die Konzeption der Orte einen deutlichen Einschnitt in der Geschichte der theologischen Methodologie dar. Nach Canos Ansicht ist der Theologe unter Zuhilfenahme der angeführten zehn Orte der Theologie und gestützt auf die daraus entnommenen Argumente in der Lage, Glaubensgegnern in der Disputation über theologische Prinzipien, Schlussfolgerungen und Fragestellungen entgegenzutreten – wie beispielsweise in der von Cano im zwölften Buch für den Studenten (...)
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  24. Das Leib-Seele-Problem Als Ergebnis der Hypostasierung Theoretischer Konstrukte.Dirk Hartmann - 1999 - In Winfried Löffler & Edmund Runggaldier (eds.), Vielfalt und Konvergenz der Philosophie : Vorträge des V. Kongresses der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie - Teil 1. Hölder-Pichler-Tempsky. pp. 338-343.
    Der Aufsatz umreißt eine alternative Herangehensweise an das Leib-Seele-Problem, indem er aufzeigt, wie sich im Übergang von einem vorwissenschaftlich-lebensweltlichen zu einem wissenschaftlichen Standpunkt überhaupt ein Leib-Seele-Problem stellen kann und wie sich dabei die überkommenen Schwierigkeiten aus zwei Typen von Fehlschlüssen (‚naturalistische Fehlschlüsse‘) ergeben.
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  25.  95
    Kennt Kants Kritik der reinen Vernunft den menschlichen Körper?Patrick Grüneberg - 2006 - In Antje Stache (ed.), Das Harte und das Weiche. Körper – Erfahrung – Konstruktion. Transcript. pp. 187--201.
    Die Kritik der reinen Vernunft von Immanuel Kant hat seit ihrem Erscheinen die unterschiedlichsten Reaktionen hervorgerufen. Auch über die Grenzen der Philosophie hinaus bezieht man sich gerne auf Kant. In neuerer Zeit haben sich unter die Kantkritiker Stimmen gemischt, die in Kant einen vernunftorientierten Feind der menschlichen Körperlichkeit bzw. der damit zusammenhängenden menschlichen Geschichtlichkeit und Gesellschaftlichkeit vermuten. In einer vermeintlichen Hypostasierung der menschlichen Vernunft, die als Gegenpol zum (tierischen) Körper gesehen wird, verberge sich eine stark idealistische und (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  26.  14
    Was Verdanken wir Descartes in der Gegenwärtigen Debatte über das Leib-Seele-Problem?Kazimierz Rynkiewicz - 2009 - Forum Philosophicum: International Journal for Philosophy 14 (2):369-380.
    Ziel des Aufsatzes ist es, einige relevante Sachverhalte aus der Philosophie Descartes´ hervorzuheben, welche die Entwicklung der Leib-Seele-Problem-Debatte maßgeblich geprägt haben. Aus der Sicht gegenwärtiger philosophischer Debatte wird die Fundierung des ontologischen Dualismus Descartes´ aufgewiesen, um schließlich diesen Standpunkt einer kritischen Würdigung zu unterziehen - mit dem Blick auf eine Zukunftsperspektive. Das methodische Verfahren nimmt Rücksicht sowohl auf den Bereich a priori als auch den a posteriori.
    Direct download (3 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  27. Versuch Über den Menschlichen Verstand. Band Ii: 3. Buch. Von den Wörtern. 4. Buch. Vom Wissen Und der Wahrscheinlichkeit. [REVIEW]John Locke - 1988 - Felix Meiner Verlag.
    Lockes philosophisches Hauptwerk wurde bereits 1671 begonnen, aber erst 1690 vollständig publiziert. Im "Sendschreiben an den Leser" berichtet Locke von einer mit Freunden geführten, ergebnislosen Diskussion, die ihn auf den Gedanken gebracht habe, solchen Sacherörterungen eine Untersuchung der Leistungsfähigkeit des menschlichen Verstandesvermögens voranzuschicken. Die Durchführung dieses kritischen Programms beginnt – nach der Widerlegung der überkommenen Lehre von den angeborenen Ideen und Grundsätzen – mit dem Aufweis des empirischen Ursprungs des gesamten Materials der menschlichen Erkenntnis und endet – nach (...)
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  28.  1
    Physis und Psyche. Das Leib-Seele-Problem als Resultat der Hypostasierung theoretischer Konstrukte.Dirk Hartmann - 2006 - In Dieter Sturma (ed.), Philosophie Und Neurowissenschaften. Suhrkamp.
    Der Aufsatz umreißt eine alternative Herangehensweise an das Leib-Seele-Problem, indem er aufzeigt, wie sich im Übergang von einem vorwissenschaftlich-lebensweltlichen zu einem wissenschaftlichen Standpunkt überhaupt ein Leib-Seele-Problem stellen kann und wie sich dabei die überkommenen Schwierigkeiten aus zwei Typen von Fehlschlüssen (‚naturalistische Fehlschlüsse‘) ergeben.
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  29.  23
    Der Leib als Prinzip des schlechten Handelns? Die Diskussion der ακρασια-Problematik bei Sokrates und Platon im Spiegel des Leib-Seele-Verhältnisses. [REVIEW]Jörn Müller - 2009 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 63 (2):285-312.
    Die vorliegende Studie beleuchtet die Problematik der Unbeherrschtheit im gesamten Corpus Platonicum und rekonstruiert die historisch nachweisbare Differenz zwischen Sokrates und Platon in diesem Punkt anhand des Leib-Seele-Verhältnisses. Unter Rekurs auf Xenophons Memorabilia wird gezeigt, dass das sokratische Verständnis von akrasia subkutan auf einem rigorosen Leib-Seele-Dualismus unter Annahme einer eingestaltigen Seele beruht. Bei Platon verschieben sich diese Koordinaten: In Politeia IV wird der Konflikt im Rahmen der seelischen Trichotomie internalisiert, während im Spätwerk der Leib zwar wieder als (...)
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  30.  18
    Einige Schwierigkeiten in Kants Lehre von der Unsterblichkeit der Seele.Héctor Wittwer - 2007 - Cultura 4 (1):71-84.
    Stärker als andere Teilgebiete seiner Philosophie ist Kants Ethik durch die bemerkenswerte Spannung zwischen ihrem Bezug auf die Tradition und ihrer Orientierung an einem modernen Wissenschafts- und Philosophieverständnis geprägt. Einerseits beruht die Begründung der kantischen Moralphilosophie auf einem Begriff der Kausalität, welcher der mechanistischen Naturwissenschaft seiner Zeit entlehnt ist: Kausale Beziehungen sind strikt gesetzmäßiger Art, und dies muss auch für die Freiheit des Menschen gelten, wenn diese denn als eine Kausalität sui generis begriffen werden soll. Dieser Gedanke führt auf die (...)
    Direct download (5 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  31.  2
    Gottes Geburt in der Seele. Historische und systematische Kontexte von Schleiermachers Wiedergeburtslehre.Henning Theißen - 2017 - In Jörg Dierken & Arnulf Scheliha (eds.), Der Mensch Und Seine Seele: Bildung – Frömmigkeit – Ästhetik.Akten des Internationalen Kongresses der Schleiermacher-Gesellschaft in Münster, September 2015. De Gruyter. pp. 379-392.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  32.  3
    Die Leidenschaften der Seele bei David von Augsburg.Marianne Schlosser - 2013 - In Martin Thurner & Christian Schäfer (eds.), Passiones Animae: Die "Leidenschaften der Seele" in der Mittelalterlichen Theologie Und Philosophie. Ein Handbuch. De Gruyter. pp. 165-184.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  33.  2
    Die Leidenschaften der Seele im Werk Bernhards von Clairvaux.Ulrich Köpf - 2013 - In Martin Thurner & Christian Schäfer (eds.), Passiones Animae: Die "Leidenschaften der Seele" in der Mittelalterlichen Theologie Und Philosophie. Ein Handbuch. De Gruyter. pp. 91-134.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  34.  2
    Die Leidenschaften der Seele bei Peter Abaelard.Susann Lehmann - 2013 - In Martin Thurner & Christian Schäfer (eds.), Passiones Animae: Die "Leidenschaften der Seele" in der Mittelalterlichen Theologie Und Philosophie. Ein Handbuch. De Gruyter. pp. 73-90.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  35.  2
    Polypathie. Zur Theorie der Seele Nach Dionysius Areopagita.Wiebke-Marie Stock - 2013 - In Martin Thurner & Christian Schäfer (eds.), Passiones Animae: Die "Leidenschaften der Seele" in der Mittelalterlichen Theologie Und Philosophie. Ein Handbuch. De Gruyter. pp. 31-52.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  36.  1
    Der Mensch und seine Seele – Eröffnung des Kongresses und Einführung in das Thema.Jörg Dierken - 2017 - In Jörg Dierken & Arnulf Scheliha (eds.), Der Mensch Und Seine Seele: Bildung – Frömmigkeit – Ästhetik.Akten des Internationalen Kongresses der Schleiermacher-Gesellschaft in Münster, September 2015. De Gruyter. pp. 1-8.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  37.  1
    Die Seele und der Wein: Vom Rausch der Ideen und des Weins.Helmut Pape - 2010 - In Georgios Terizakis & Peter Nickl (eds.), Die Seele: Metapher Oder Wirklichkeit?: Philosophische Ergründungen. Texte Zum Ersten Festival der Philosophie in Hannover 2008. Transcript Verlag. pp. 125-142.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  38.  25
    Über Die Unsterblichkeit der Seele.Corey W. Dyck & Georg Friedrich Meier (eds.) - forthcoming - Hildesheim: Olms.
    Meier’s Gedancken von dem Zustande der Seele nach dem Tode (Gedancken) deserves a prominent place among treatments of the immortality of the soul in 18th century German philosophy, both within and without the Wolffian tradition of rational psychology. It does not wilt next to Mendelssohn’s Phädon in its quality of expression, and might even be compared with Kant’s discussion in the Paralogisms chapter of his Kritik der reinen Vernunft in terms of the boldness of its argument and its philosophical (...)
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  39. Die Seele der Stadt.Albrecht Göschel - 2010 - In Georgios Terizakis & Peter Nickl (eds.), Die Seele: Metapher Oder Wirklichkeit?: Philosophische Ergründungen. Texte Zum Ersten Festival der Philosophie in Hannover 2008. Transcript Verlag. pp. 99-114.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  40. Die Naturgeschichte der Religion. Über Aberglaube Und Schwärmerei. Über Die Unsterblichkeit der Seele. Über Selbstmord.David Hume - 2000 - Felix Meiner Verlag.
    In der "Naturgeschichte der Religion" trägt Hume eine Entwicklungsgeschichte des Religiösen vor und ergänzt damit die systematisch orientierte Fragestellung der Dialoge. "Über Aberglaube und Schwärmerei" ist ausschließlich religionsphilosophisch orientiert. In "Über die Unsterblichleit der Seele" und "Über Selbstmord" systematisiert Hume zunächst die jeweils entgegenstehenden Argumente, entkräftet sie dann und hält so nicht nur ein Plädoyer für die moralische wie politisch-rechtliche Legalität des Selbstmords, sondern erweist auch die Unsterblichkeitslehre als philosophisch unbegründet.
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  41. Descartes und der reale Unterschied zwischen der Seele und dem Körper.Robert A. Imlay - 1990 - Studia Leibnitiana 22 (1):69-75.
    Cet article est divisé en quatre parties. Dans la première je cherche à prouver que la distinction cartésienne entre l'âme et le corps repose sur une base strictement objective, à savoir sur la transparence du doute et la possibilité de représentation du corps. Dans la seconde partie, je tente de montrer comment le doute qui suffit à prouver mon existence selon Descartes, doit se transformer, en raison meme de sa soi-disant transparence, en un etat nécessaire de cette meme existence. Dans (...)
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  42. Von der Freiheit einer christlich frommen Seele.Anne Käfer - 2017 - In Jörg Dierken & Arnulf Scheliha (eds.), Der Mensch Und Seine Seele: Bildung – Frömmigkeit – Ästhetik.Akten des Internationalen Kongresses der Schleiermacher-Gesellschaft in Münster, September 2015. De Gruyter. pp. 313-324.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  43. System Und Evolution des Menschlichen Erkennens: Ein Handbuch der Evolutionären Erkenntnistheorie.Hermann Schüling - 1998 - Hildesheim ;G. Olms.
    Bd. 1. System des menschlichen Erkennens -- Bd. 2. Die stammesgeschichtliche Entwicklung des menschlichen Sprechens -- Bd. 3. Die Entwicklung der Operation "Messen" -- Bd. 4. Die Evolution der instrumentellen Wahrnehmung -- Bd. 5. Die Genesis des schlussfolgernden Denkens -- Bd. 6. Die evolutionären Stufen der Analyse (des Scheidens und Unterscheidens) -- Bd. 7. Das Werden des Vorstellens (Geistes) -- Bd. 8. Die Mechanisierung und Automation der erkennenden Akte und Operationen -- Bd. 9. Die Entstehung des beziehenden Denkens (...)
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  44. Gentherapie in der menschlichen Keimbahn?Christoph Rehmann-Sutter - 1991 - Ethik in der Medizin 3 (1):3-12.
    No categories
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  45.  10
    ”Wrongful Birth” Und ”Wrongful Life”. Probleme der Rechtlichen Bewältigung Ärztlicher Pflichtverletzung Bei der Menschlichen Reproduktion.Bernhard Losch & Wiltrud Christine Radau - 2000 - Ethik in der Medizin 12 (1):30-43.
    Definition of the problem: The medical progress made in human reproduction and prenatal diagnosis is having an increasing effect on the responsibility of doctors concerning reproduction and birth. A faulty diagnosis or professional error is causing lawyers to be confronted with difficulties in which ethical views are involved. It is becoming clear that there will be difficulties if the courts have to rule on the question whether the doctor is under an obligation to pay maintenance following the birth of an (...)
    Direct download (4 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark   1 citation  
  46.  17
    Sartres Begriff der menschlichen Freiheit.Guy Planty-Bonjour - 1985 - Perspektiven der Philosophie 11:113-128.
    Direct download (4 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  47.  6
    Die Metaphysik der menschlichen Freiheit.Sebastian Gardner - 2017 - Deutsche Zeitschrift für Philosophie 65 (2):211-238.
    Name der Zeitschrift: Deutsche Zeitschrift für Philosophie Jahrgang: 65 Heft: 2 Seiten: 211-238.
    No categories
    Direct download (2 more)  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  48.  5
    Die Menschheit in der Person des Menschen. Zur Anthropologie der Menschlichen Würde Bei Kant.Heiner F. Klemme - 2009 - In Kant Und Die Zukunft der Europäischen Aufklärungkant and the Future of the European Enlightenment. Walter de Gruyter.
    Direct download  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  49.  7
    »Es ist ziemlich teuer, authentisch zu sein …!« Von der ästhetischen Umgestaltung des menschlichen Körpers und der Integrität der menschlichen Natur.Kurt W. Schmidt & Kurt Bayertz - 2006 - In Arnd Pollmann & Johann S. Ach (eds.), No Body is Perfect: Baumaßnahmen Am Menschlichen Körper. Bioethische Und Ästhetische Aufrisse. Transcript Verlag. pp. 43-62.
    No categories
    Direct download  
    Translate
     
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
  50.  6
    Helmuth Plessners „Unergründlichkeit der Menschlichen Natur“ Und Die Rede von der „Transzendenz“.Hans Julius Schneider - 2015 - Internationales Jahrbuch für Philosophische Anthropologie 5 (1):219-236.
    Name der Zeitschrift: Internationales Jahrbuch für philosophische Anthropologie Jahrgang: 5 Heft: 1 Seiten: 219-236.
    Direct download (2 more)  
     
    Export citation  
     
    Bookmark  
1 — 50 / 1000