Was ist Kausalität? Ein funktionales Modell der Kausalität für den Philosophieunterricht

In Bettina Bussmann & Philipp Mayr (eds.), Theoretisches Philosophieren und Lebensweltorientierung: Ein Wegweiser für Hochschule und Schule. Springer Berlin Heidelberg. pp. 267-291 (2023)
  Copy   BIBTEX

Abstract

Die Didaktik der Kausalität folgte lange Zeit Bertrand Russells Elimination des Kausalitätskonzeptes in Bezug auf die in der Physik vermeintlich fehlenden Zusammenhänge von Ursachen und Wirkungen. Auch im Philosophieunterricht galt: „there are no such things“ (Russell, Proceedings of the Aristotelian Society 13:1–26, 1912a, 1). Im Philosophieunterricht wurden entsprechend die Vorstellungen der Lernenden von Kausalität widerlegt und durch das Konzept der Korrelation ersetzt. In diesem Artikel wird hingegen ein funktionales Kausalitätsmodell für einen produktiven didaktischen Gebrauch vorgeschlagen (aufbauend auf: Woodward, Philosophy of Science 81:691–713, 2014). Damit wird einer Lebenswelt Rechnung getragen, in der Kausalität ein zunehmend wichtiges Konzept ist, um wissenschaftliche Kausalitätsaussagen philosophisch verstehen und hinterfragen zu können. Mit diesem funktionalen Modell avanciert Kausalität zu einem eigenständigen Thema des Unterrichts und gewinnt auch an Bedeutung in der Hochschullehre.

Links

PhilArchive



    Upload a copy of this work     Papers currently archived: 94,659

External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server

Through your library

Similar books and articles

Kausalität und Naturgesetze bei Hume und Kant.Wiebke Henning - 2018 - Dissertation, Ruhr-Universität Bochum
Contemporary Literature in between economical Constraints and Re‑Politicization.Gisèle Sapiro - 2023 - Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft Und Geistesgeschichte 97 (4):951-963.

Analytics

Added to PP
2023-12-01

Downloads
1 (#1,931,772)

6 months
1 (#1,748,903)

Historical graph of downloads

Sorry, there are not enough data points to plot this chart.
How can I increase my downloads?

Author's Profile

Markus Bohlmann
University of Münster

Citations of this work

No citations found.

Add more citations

References found in this work

No references found.

Add more references