Rodopi (2004)

Abstract
„Das Leben zu erkennen“ bestimmt Fichte als Gegenstand der „Wissenschaftslehre“ . Die Aufgabe der Philosophie besteht für ihn nicht darin, „durch die Kraft Syllogismen neue Objekte des natürlichen Denkens“ zu erschaffen. Er gewichtet seine Philosophie dergestalt, daß sie „das Leben, das System der Gefühle und das Begehren zum Höchsten und ... der Erkenntnis überall nur das Zusehen “ . Die herausragende Stellung des Gefühls besteht darin, daß es einerseits als begrifflich explizierbarer Teilaspekt der Reflexionen überdie Grundbedingungen der unterschiedlichen Bewußtseins- bwz. Lebensformen des Menschen selbst Bestandteil der „Wissenschaftslehre“ ist und daß es andererseits zugleich als die ausgezeichnete Weise der Selbstmanifestation dieser Lebensformen zu bestimmen ist, deren Genese in der „Wissenschaftslehre“ rekonstruiert wird. Fichte entwickelt im System der „Wissenschaftslehre“ eine weitreichende und complex strukturierte Theorie des Gefühls, die die Bereiche des theoretischen und praktischen, sinnlichen, intellektuellen und intelligiblen Lebens umfaßt. In einem systematischangelegten Untersuchungsstrang werden Genese, Stellenwert und Funktion des Gefühls in der „Wissenschaftslehre“ und ihren Teildisziplinen entwickelt. In historischer Hinsicht wird Fichtes Lehre vom Gefühl im Kontext der zeitgenössischen Diskussion erörtert. Systematische und historische Zielsetzungen werden parallel aus einer entwicklungsgeschichtlichen Perspektive entfaltet. Im Ausgang von den Jugendschriften bis zur „Wissenschaftslehre 1801“ wird der Begriff des Gefühls in seinen pädagogischen, erkenntnistheoretischen, moralischen und religiösen Bedeutungen untersucht
Keywords Fichte, Johann Gottlieb   Emotions
Categories No categories specified
(categorize this paper)
Buy this book $71.53 new   $103.02 used   Amazon page
ISBN(s) 9789042008588   904200858X   9789042008588   904200858X
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 55,909
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

Philosophy of Education in Early Fichte.Tamás Hankovszky - 2018 - Educational Philosophy and Theory 50 (6-7):631-639.

Add more citations

Similar books and articles

Wissenschaftslehre.Johann Gottlieb Fichte - 2013 - Felix Meiner Verlag.

Analytics

Added to PP index
2015-01-22

Total views
1 ( #1,450,583 of 2,402,081 )

Recent downloads (6 months)
1 ( #552,323 of 2,402,081 )

How can I increase my downloads?

Downloads

Sorry, there are not enough data points to plot this chart.

My notes